19

17 1 0

EMILY'S SICHT

Ich wachte wie immer erst spät auf. Jack war schon wach und lag immernoch neben mir. "Hi Jack!"(Ich) "Hi!"(Jack) Er schaute in den Himmel und es sah so aus als ob er über etwas nachdachte. "Ist was Jack?"(Ich) "Ich hatte einen lustigen Traum und über den denk ich jetzt nach."(Jack) "Willst du ihn vielleicht erzählen?"(Ich) "Ich kann mich nur daran erinnern dass wir beide verheiratet waren!"(Jack) "Waaas?? Wir waren verheiratet???"(Ich) "Ja mehr weiß ich nicht mehr."(Jack) "Was sollen wir jetzt machen??"(Ich) "Ich werde dir erstmal ein paar stabile Äste besorgen. Dann kannst du wenigstens ein bisschen gehen. Du musst dich aber wehren können falls Zombies kommen."(Jack) "Ok ich hab ja meine Waffe. Aber beeile dich trotzdem und pass auf dich  auf!"(Ich) "Ok!"(Jack) Er ging los und verschwand hinter einer Ecke. Ich hatte ein bisschen Angst alleine und ich konnte ja nicht einmal gehen.

JACK'S SICHT

Ich ging um die Ecke und sah einen Häuserblock mit mehreren Bäumen vor jedem Haus. Ich sah direkt einen dicken Ast auf dem Boden. Der wäre perfekt er war auch in Emily's Größe. Ich ging auf den Ast zu. Er war direkt vor dem ersten Haus in dieser Straße. Doch dann blieb ich vor dem Ast stehen. An der Spitze sah ich einen dünnen Faden. War ja klar! Eine Falle!! Ich ging zum nächsten Baum doch ich fand nichts. So ging ich 6 Bäume entlang ohne etwas Gutes zu finden. Am 7. Baum sah ich einen guten Ast ohne Falle. Ich nahm ihn mit und fand gegenüber diesem Baum einen anderen guten Ast. Ich nahm ihn auch mit und machte mich auf den Weg zu Emily. Als ich am der Ecke angekommen bin in der ich abbiegen musste sah ich einen Zombie. Er war auf dem Weg zu Emily. NEIN!! Ich rannte um die Ecke nahm mein Messer raus und stach ihm in den Kopf. Ich nahm mein "gelbes" Messer aus seinem Kopf. Emily saß auf dem Boden. Sie hatte ihre Waffe auf den Zombie gerichtet. Doch jetzt nahm sie ihre Waffe runter. Ich ging auf sie zu. "Emily! Alles ok?"(Ich) "Ja mir gehts gut und dir?"(Emily) "Auch gut! Hier sind ein paar Äste. Einer ist länger als der Andere aber ich schneide den noch heute zurecht." (Ich) "Danke!"(Emily) "Tu ich doch gerne."(Ich) Ich setzte mich neben Emily hin und holte ein sauberes Messer aus der Tasche raus. "Bähhh das Messer werde ich nicht mehr benutzen."(Ich)"Ich auch nicht!!"(Emily) Dann lachten wir beide. Mit dem neuen Messer versuchte ich einen Ast zu kürzen. Die Äste waren teils nicht gerade und hatten kleine Äste die abstanden. Man konnte sich am Ende noch festhalten wie bei einem Gehstock. So konnte man sich gut abstützen. Ich schnitt die kleinen Äste ab und versuchte denn Ast zu kürzen. Das war nicht leicht da der Ast dick war. Aber ich schaffte dann bis zum Mittag. "Danke Jack!"(Emily) "Bitte!! Versuch doch mal damit zu gehen."(Ich) Ok?"(Emily) Ich half ihr beim Aufstehen. Sie stand auf dem rechten Fuß. "Kannst du deinen Fuß aufsetzen?"(Ich) "Nein glaub nicht!" (Emily) Sie versuchte trotzdem den Fuß aufzusetzen. "Au! Nein kann ich nicht."(Emily) "Ok dann versuch mal mit den Krücken zu gehen."(Ich) "Ok!"(Emily) Sie nahm die Krücken und legte sie zurecht. Dann versuchte sie zu gehen. Erst konnte sie das nicht. "Das ist doch voll schwer." (Emily) "Ich weiß. Am Anfang ist es schwer. Lauf hier einfach damit rum damit du dich daran gewöhnst."(Ich) "Ok!"(Emily) "Und wenn du was essen oder trinken willst in der Tasche ist alles."(Ich) "Ok!"(Emily) Dann versuchte sie mit den Krücken zu laufen. Ich versuchte inzwischen das "blutige" Messer zu säubern. Ich nahm ein Taschentuch und wischte das Messer ab. Omg war das eklig! Meine Hand fühlte sich an als hätte sie Kotze berührt. Als das Messer endlich sauber war schaute ich zu Emily. Doch sie war weg!

SO DAS WAR KAPITEL 19!!! WIE HAT ES EUCH GEFALLEN???  SCHREIBT ES IN DIE KOMMENTARE!!!

PS : WENN EUCH MEIN BUCH GEFÄLLT EMPFEHLT ES DOCH BITTE WEITER!!! UND NOCH EIN DANKESCHÖN AN ALLE LESER DIESES BUCHES!!!

Paranormal BrainsLies diese Geschichte KOSTENLOS!