For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

Kapitel 68

Ich bleibe einfach stumm sitzen. Miss Evans geht aber vor Ende der Stunden, weshalb wir auch wieder gemeinsam Sport haben. Zwischen Harry und mir ist also eine Lücke. Normalerweise hätte er sie sofort gefüllt, aber er steht auf. Was Harry kann, kann ich auch. Ich gehe auch vor Ende der Stunde, da ich es nicht mehr ausgehalten habe in seiner Nähe. Normalerweise genieße ich die Wärme die er in meiner Anwesenheit immer ausstrahlt, aber diese Kälte zwischen uns macht mir zu schaffen. Ich komme nicht damit klar. Harry denkt also auch, dass es vorbei ist. Gut. Ich sitze in der Umkleide und habe mit den Tränen zu kämpfen; natürlich gewinnen sie. Noch bevor aber meine Mitschülerinnen zum umziehen kommen, wische ich die Tränen weg.

"Hast du geweint?", bemerkt Chloe trotzdem sofort.

"Ich wusste nicht, dass Niall auch dort ist...", beginnt Mary.

"Mary hör auf, es ist sowieso egal!", mache ich ihr klar um nicht nochmal mit dem Heulen anzufangen. Die Beiden setzen sich neben mich.

"Und wer war diese Nina?", fragt Mary vorsichtig nach.

"Nina?", Chloe hebt eine Augenbraue.

"Niall war mit ihr dort, ich kenne sie nicht...", gebe ich zu.

"Er bringt irgendeine Tusse mit und ist dann sauer auf dich weil du Luke geküsst hast?", versucht Mary mir zu helfen.

"Gaia hat was?", mischen sich jetzt irgendwelche Mädchen ein. Plötzlich kreischt jemand. Eigentlich sind alle schon wieder angezogen, viele sind schon gegangen.

"Aber du und Luke, ihr seit doch voll süß zusammen?", sagt Chloe.

"Trotzdem muss es nicht jeder wissen!", zische ich und beginne wieder zu weinen. Mary sieht hinter mich und Chloe dreht sich wenig später auch um. Da alle leise geworden sind, schaue ich dann auch in die selbe Richtung wie Mary und Chloe. Niall. Niall steht in der Mädchenumkleide.  Ich muss lächeln. Er kommt zu mir und greift nach meiner Hand und nimmt mich in den Arm.

"Du kannst doch nicht einfach hier reinkommen!", sage ich.

"Ich habe doch gesagt ich hole dich ab..", grinst er und wischt die Tränen von meinen Wangen. "Deswegen nimmt er dich immer mit.."

"Ich kann auch laufen..", antworte ich und löse mich von Niall. Schnell geht es hier wieder weiter, sich zu schminken und Niall auszublenden. "Du musst gehen!"

"Ich weiß...", Niall lacht wie er es immer macht. Ich schiebe ihn zur Tür.

"Gaia kannst du die Stoppuhren vielleicht zu Mr. Styles bringen, du bist schon fertig und wir müssen zum Bus..", bittet eine Mitschülerin mich. Sie hat wohl nicht mitbekommen, was hier gerade los war.

"Ja das macht sie!", antwortet Niall für mich und verschwindet dann, "Ich warte auf dich!"

Toll. Sie drückt mir die Uhren in die Hand und geht auch schnell. Das letzte Mal als ich die Stoppuhren zurück gebracht habe, hat Harry Miss Evans geküsst. Langsam laufe ich zu den Lehrerumkleiden, ohne anzuklopfen laufe ich rein. Es ist mir egal. Harry hat mich schließlich ignoriert. Ich stelle die Stoppuhren auf die Ablage und will wieder ohne ein einziges Wort verschwinden.

"Gaia wir müssen reden!", er sieht mich an. Er steht in seiner Sporthose vor mir, nicht mehr, nicht weniger.

"Ach jetzt plötzlich?", ich hebe mich an der Türklinke fest, da er mich noch kurz vorm öffnen der Tür angesprochen hat.

"Du hast meine Anrufe und Nachrichten doch nicht beantwortet!", wirft er mir vor.

"Ich wüsste nicht, was wir Beide noch zu reden haben!", gebe ich zu.

i trust my teacher. » h.sLies diese Geschichte KOSTENLOS!