For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

14-Nationalmannschaft?!?

785 33 0

Sooooo ich bin jetzt in Papenburg....Meine Mutter ist die Tage hier auf so nem Konzert und will vorher noch irgendwelche alten Bekannten treffen oder so...

Die nächsten Tage  verliefen ebenfalls super. Wir verbrachten viel Zeit mit der Nationalmannschaft und so. Am zweiten Tag der Reise hatte Ralf dann noch eine Überraschung für uns.

Am Morgen, wurde ich davon wach, dass Chris über eine Tasche stolperte. Ich knipste das Licht an. Auf dem Boden standen unsere Trainingstaschen. Ich sprang auf und holte meine. Ich öffnete sie. Im Schuhfach standen ordentlich nebeneinander meine Hallenschuhe und die Fußballschuhe. Im oberern Fach fand ich einige Sätze Trikots und Vereinsshirts, so wie Hosen und die Trainingshose. In der kleinen Innentasche befanden sich (zusätzlich zu der von gestern) zwei Kapitänsbinden. Ein paar Stutzen fand ich in einer Außentasche und einige Weitere in der Tasche. „Hey guck mal. Wir haben eine Nachricht bekommen" riss Chris mich aus meinen Gedanken. Justus lief zur Tür, unter der jemend einen Brief durchgeschoben hatte.  Hey Justus, Hey Linus, Hi Chris und Hi Lea. Wir treffen uns um acht in TRAININGSANZÜGEN (MIT HOSEN) unten zum Frühstück. Alles weitere dann. Ralf.

Ah ja super. Linus hatte den Brief vorgelesen. “Äh Leute....Ich will ja nichts sagen oder so, aber wir haben fünf vor acht" Ich schnappte mir ein T-shirt, die Trainingsjacke und die Trainingshose und verschwand im Bad. Ich zog mich um und machte einen Zopf. Keine Minute später trafen wir zwei Etagen tiefer vor dem Speisesaal ein. Das war knapp. Ralf und die anderen warteten schon auf uns. „Wie ich sehe habt ihr alle eure Taschen gefunden. Und offenbar hat keiner von euch etwas geahnt. Sehr schön. Wir treffen uns um neun hier mit den Taschen wieder. So aber jetzt geht frühstücken." begrüßte uns Ralf. Das musste man uns natürlich nicht zweimal sagen und so stürmten wir los zum Essen. Typisch Junge. dachte ich und grinste. Immer schnell zum Essen und schön viel futtern. Dann gingen wir hoch auf die Zimmer, putzten Zähne und chillten noch ein bisschen an den Handys. Um kurz vor neun schnappten wir uns die Taschen und gingen runter. Ein paar Nationalspieler und ein paar Spieler aus unserer Mannschaft waren schon da. „Ralf, was wird das hier wenns fertig ist?" fragte André. „Wart's ab" Die Profis grinsten nur vor sich hin. Wahrscheinlich wussten sie ganz genau, was Sache war und wollten oder durften es uns nicht sagen.
Wie gemein. Ich sah auf die große Uhr an der Wand der Lobby. 8:59 Uhr. Eine Minute hatten die anderen noch.

Chris p.o.v
Um kurz vor neun kamen die anderen auch. Wir luden die Taschen in das Gepäckfach des Busses und stiegen ein. Lea und ich setzten uns mit Lukas (Podolski) und Bastian (Schweinsteiger) an einen Tisch. „Und wie lange spielt ihr zwei schon?" fragte Lukas. Ich sah Lea an und musste grinsen. „Also ich spiele schon seit ich drei bin...." ich brach ab. Den lustigen Teil des Satzes wollte ich Lea überlassen.  „Ich spiele erst seit knapp vier Monaten" sie grinste. „Das ist nicht dein Ernst oder?" Basti sah sie ungläubig an. „Doch" versicherte sie. „Ich bin vor vier Monaten mit meinen Eltern von Brüssel nach Solingen gezogen. Chris ist mein Pate in der Schule und hat mich nach  dem Fußballspiel im Sportunterricht gefragt, ob ich mit zum Training kommen wollte und ja.." „Sie behauptet ja sie hat vor der Zeit in Solingen noch nie gekickt und ich musste ihr sogar erklären, was die EM ist" bei diesen Worten grinsten die beiden anderen. „Aber sie ist echt super gut" „Und wann kommt ihr zwei in die Nationalmanmschaft?" grinste Lukas. „Gute Frage. Aber ich denke Leverkusen ist auf jeden Fall ein Anfang oder?" lachte Lea. „Apropos Leverkusen....Ich hab was von eurem ersten Profispiel gehört und dass Lea da ein kleines ....nunja ..... Problem hatte" das war wieder Bastian. „Viel weiß ich nichtmehr... Nur, dass ich diesen blöden Kopfball annehmen wollte und dann irgendwas gegen meine Schläfe gekracht ist" Ich begann die ganze Gesichte zu erklären. Einschließlich der Sache mit dem Elfmeterschießen. Die beiden anderen staunten. Ich legte meinen Arm um Leas Schultern. „Wo fahren wir jetzt eigentlich hin?" fragte Lea. „Überraschung" Lukas sah an Bastian vorbei aus dem Fenster. „Aber wir sind gleich da" Tatsächlich hielt der Bus keine zwei Minuten später auf einem Parkplatz. Wir holten unsere Taschen und erst jetzt fiel mir auf, dass unsere Nummern auf die Taschen gedruckt worden waren. Ich nahm Leas Tasche und reichte sie ihr. „So dann kommt mal mit" sagte Ralf und wir folgten ihm.

Fallls ihr euch wundert, warum ich die Nachnamen der Spieler in Klammern geschrieben habe, wundert euch nicht. :D Später kommen noch ein paar Spieler dazu, die ihre Karriere schon beendet haben und nicht ganz so bekannt sind, wie Ballack.....

Naja wie auch immer. Käsekuchen und bis Bald

1) Der beste Umzug meines Lebens(Nationalmannschaft)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!