Zayn's POV

Schnell nahm ich ihre Hand und ging mit ihr zu der großen Menschenmenge.

Amy's POV

Ich lief an vielen Menschen vorbei, unterdem auf Justin aus meiner Klasse, Luke, Ben, Thris und noch ein paar andere. Es waren auch die dabei die mir damals so spackenhafte Fragen an den Kopf geworfen haben.

*Flashback*

*Omfg!*

*Ich sterbe*

Alle starrten mich an. Alle! "Morgen Jungs das ist Amy, eure neue Schülerin", er tatschte mir auf die Schulter. "Stell dich doch selbst vor",

platze es von einem dieser Jungs herus. Ich schluckte den Klos in meinem Hals runter und stellte mich an die Tafel.

"Hi ich bin Amy Forst, bin 17 Jahre alt und wohne seit gestern hier in Bradford", ich sprach überraschender Weise ziemlich

normal. "Bist du Single?", fragte er Typ in der hinteren Reihe. "Bist du Jungfrau?", kam es von nächsten. "Bist du schwanger oder ist das

Fett?", lachte ein dritter. Alle sahen ihn blöd an. Wahrscheinlich einer der meinte das er cool ist. So ein spack.

*Flashback End*

Sie waren wirklich heiß und sexy. Nur manchmal denken sie das sie sich alles erlauben können... Ein kleines freches Grinsen schlich sich auf mein Gesicht. Zayn nahm meine Hand und ich drückte sie fest zusammen.

---

Wir fuhren gerade mit den Taxi nach Hause. "Okay das war die längste Nacht in meinem Leben", rief ich durchs Taxi. Niall saß bei den Fahrer vorne, Zayn mit Harry und mir hinten. Die anderen fuhren mit einem zweiten Taxi.

Als wir gerade ankamen, bezahlte Harry den Fahrer und wir stiegen aus. Zayn hiel mich und Harry unter den Armen, naja, wir stützten uns alle gegenseitig ab. Niall torkelte uns holperig hinterher.

"Entschuldigung, wohnen sie hier?", uns riss eine raue Stimme aus dem Gang. "Wer sind sie den?", Zayn lies mich los und sah den komischen Sackomann an. "E-em ich schätze das heiß ... ja okay em a-also, ich muss s-sie-", er nickte zu Zayn. "Und ihre Freunde bitten auszuziehen und diese Wohnung zu verlassen", der Mann sah Zayn tief in die Augen.

Zayn's POV

Alles klar, ich mag zwar voll sein, aber das was der Hosenscheiser mir hier verklickern will, das haut nicht rein man! So garnicht. Also entweder habe ich mich gerade verhört oder, der hat jetzt ein Problem mit mir. Ich mag zwar angetrunken sein, aber Verstand hab ich immer noch.

"Was redest du? Ich werde sicherlich nicht da ausziehen!", meine Wut bahnte sich schnell durch meine Adern. Ich fing an zu zittern. Ich musste mich beherschen nicht gleich schon zuzuschlagen, schließlich hat der Typ uns ja nur aufgefordert auszuziehen.

"Pass auf, ich mach dir jetzt mal einen Vorschlag, warum hällst du nicht einfach deine Schnauze und verziehst dich? Ich garantiere für nichts wenn ich Alkohol im Blut habe und meine Wut droht überzukochen!", seine Stimme begann sich aufzubauen und immer lauter zu werden.

"Es tut mir leid Mr.?-", er sah mich fragend an. "Was geht sie das an?!", zischte ich. Amy nahm meinen Arm fester und sagte mir ich soll ruhig bleiben und nichts unüberlegtes machen.

"Haben sie eigentlich auch nur irgendeine Art von Ahnung wer ICH bin ... wer WIR sind" Der Mann räusperte sich. "E-em nein, aber wie auch schon gesagt, es tut mir leid Mr. 'was geht sie das an'. Also bitte ich sie jetzt nocheinmal friedlich die Wohnug zu verlassen. Und sagen sie das bitte auch den anderen Hausbewohnern, wir die Gemeinde möchten bald mit dem Neubau beginnen", somit drehte er sich rum und ging. "HEY! Was soll dann aus uns werden? Wir ziehen sicherlich nicht um Alter!". Er ignorierte mich eiskalt.

"Alter!", Amy lies mich los als ich ihm hinterher jumpte. Leider muss das etwas humpelig ausgesehen haben. Meine Hand legte ich auf seine Schulter. "Fassen sie mich nicht an", auf seinem Sacko stand der Name Harald Dörr. Wie dumm!

"Ey Dörr man, wir ziehen nicht-" - "Wenn sie nicht freiwillig gehen muss ich die Polizei einschalten", jetzt unterbrincht der mich ach noch! Hackts bei dem?! "Machen sie das. Damit werden sie sicherlich nicht viel erreichen Dörr!", danach machte ich kert und lief zu Amy, Harry und Niall. Liam, Josh und Louis müssten dann auch noch kommen. "Wer nicht hören will muss fühlen!", schrei er mir hinterher. Sofort kerte ich um und lief wieder auf ihn zu.

"Jetzt hören sie mir mal zu Dörr! Wenn sie keine Ahnung haben wer wir sind, dann würde ich Vorschlagen das sie jetzt ihren kleinen Schwanz einziehen und sch verpissen!", ich dorte ihm mit dem Finger. Der kann echt von Glück reden das ich mich heute so gut im Griff hatte.

Ich knurrte ihn an und meine Halsschlagader pulsierte wie noch nie zuvor. So stark! Noch nie hatte ich meinen Körper so unter Kontrolle in so einer ernsten Situation.

Seine Augen wurden groß. Er starrte mir tief in die Augen. Als ich den 'Dominazkampf' zwidchen mir und den Opfer hier gewonnen hatte senkte er seinen Blick, der über meinen Hals glitt.

Jetzt riss er seine Augen weit auf. "D-du bist R-ry-" - "JA RYLESS UND JETZT VERPISS DICH DU OPFER VON GEMEINDE!", meine Wut sprudelte gerade Kontrolllos nur so aus mir heraus.

Okay jetzt konnte ich nicht mehr, ich schlug ihm in de Bauch, auf die Nase, in seine Seite und in sein bestes Stück. Ob man das bestes nennen kann, weis ich nicht so gut...

"Willst du mich verarschen..... schau das du deien fetten Arsch von hier wegbewest Wicher! Sonst schlag ich dir deine Zähne raus, dann kannst du sie dir als Kette umhängen!".

der Typ lief mit den Händen auf seinen Eiern so 'schnell' er konnte zu seinem neuen Merzedis. Mit Schmackes fuhr er die Straße runter. Mich wunderte sowieso das er sich in diese Gegend getraut hatte.

Ein verächtendes Schnaufen und ich war wieder etwas unten.

Different Life (Zayn. Malik.)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!