Kapitel 35

678 17 1

Skye POV:
Na was geht Leute?" Nichts."
Ich schüttle nur denn Kopf.
„Okay lasst uns essen." Kommt von Sam Euphorisch. Wir lachen und alle setzen sich. Ich stehe noch.
„Man Leute gibt's keinen Stuhl für mich?" Schmolle ich. „ Komm her." Ethan packt mich an der Taille und zieht mich auf seinen Schoß.
„E-Ethan!"stottere ich und werd rot.
Er lacht nur. „Keine sorge Babe. Du bist leicht wie eine Feder." Ich boxe ihm gegen die Brust. „Maul." Wir lachen alle und quatschen. Ich muss mir unbedingt über legen wie Tina und Daniel sowie Emily und Lucas zusammen kommen sollen. Bei Sam und John läufts ja schon.
Plötzlich klingelt mein Handy.
Hm? Anonym. Ich geh ran.
Ich steh auf und laufe einpaar Schritte von denn anderen weg.
„Hallo?" Oh Prinzessin erinnerst du dich an mich?" Zane West!"
„Oh du kennst mich?" lacht er.
„Tzz ich hasse dich Abgrund tief. Wegen Dir wurde ich von meiner Familie getrennt." zische ich ihn an.
„Lass Dir eins gesagt sein Skye.
Du wirst mir gehören und ich hol dich!" Ich erschauder kurz. Grade als ich antworten wollte wird mir mein Handy aus der Hand genommen. Geschockt Dreh ich mich um. Ethan!
„Jetzt hör mir mal zu Zane Arschloch!
Ich werde meine Freundin beschützen vor so einem Psycho wie Dir und deinem Psycho Vater im Knast."
„White! Du Mistkerl bist-„
„Schnauze! Lass sie in Ruhe West!"
Und dann legt er auf.
„Ethan was-„ Ethan schnappt nach meinem Handgelenk und zieht mich auf der Cafeteria. Wir kommen in einem Park an. Ethan dreht sich zu mir und umarmt mich. „Ich werd dich beschützen." nuschelt er mir in denn Nacken. Es kitzelt leicht.
„Danke. Aber er wird mir schon nichts tun." Ethan löst sich von mir und drückt mir einen Kuss auf die Nase.
Ich kichere." Trotzdem werde ich dich immer beschützen." Ich Kuschel mich an seine Brust." Danke. Ich dich auch."
„Hah! Du willst mich beschützen? Du konntest nicht mal deine Wasserflasche öffnen." Ich schmolle. „Das war nicht meine Schuld! Jemand hat die einfach zu fest gemacht." Genau! So wird's gewesen sein." Ich verdreh die Augen. Plötzlich werd ich hoch gehoben.
„Ahhhh! Ethan! Hör auf mich immer ohne Vorwarnung zu tragen!"
„Aber wo bleibt dann der Spaß?"
Wir lachen. Und gehen ein wenig denn weg entlang. Dann hören wir Musik.
Wir gehen dahin und sehen uns die Straßen Musikanten an.
„Die sind gut." Ja sind sie." Plötzlich werde ich nach hinten gezogen.
„ETHAN!" Ethan reagiert sofort, greift nach meinem Handgelenk und zieht mich mit einem Ruck zu sich.
„Skye! Schnell!" Wir rennen weg. Uns verfolgen 3 Männer mit schwarzer Kleidung.." Plötzlich werde ich festgehalten." Ethan!" Er dreht sich zu mir und boxt dem Kerl der mich festhält ins Gesicht. Plötzlich wird Ethan von zwei Männern festgehalten.
„Lasst mich los!" Ethan-„ Plötzlich werde ich wieder von diesem Kerl gepackt. Aus dem Schatten tritt ein Mann her vor. Ethan's Augen weiten sich." Zane!" Ethan! Welch Überraschung! Ne war ein Witz ich wusste ja das du bei ihr bist."
Das ist also Zane. Er sieht schon wie ein Angeber aus. „Hallo Prinzessin. Bin erfreut das du da bist." Er greift nach meinem Kinn." Du bist wirklich wunderschön und dein Haar einzigartig." Lass sie los West!"
Ich spuck ihm ins Gesicht.
„Das ist nicht sehr Prinzessinenhaft."
Er wischt sich die Spucke aus dem Gesicht." Wollte ich auch nicht sein."
Zicke ich ihn an. Ethan lacht nur.
Zane boxt ihm in denn Magen.
Ethan stöhnt schmerzvoll auf.
„Ahhh Bastard!" Tja Pech."
„Zane lass uns frei!" Schrei ich ihn fast an." Sorry Prinzessin so einfach ist das leider nicht. Mit Ethan hab ich noch eine Rechnung offen."
„Was? Ethan was hast du angestellt."
„Nichts! Es ist nicht meine Schuld."
„Weißt du Skye Ethan ist oder hat nämlich was böses gemacht und ist was böses...

Ein königliches Geheimnis *Überarbeitet*Lies diese Geschichte KOSTENLOS!