Kapitel 27

798 14 0

Skye POV:
„Also ich versteh gar nichts mehr? Wieso weinen Sie denn alle?" frag ich sichtlich überfordert.
Alle drei nahmen mich in denn Arm.
„Skye wir sind deine wahren Eltern."
Ich- ich hab's echt geschafft sie zu finden! War einfach als ich dachte.
Oder? Ich dachte einmal in alle Königreiche, durch die Wälder, bei Vermisst melden. Vermisst? Ja diese Serie. Achso ja stimmt. Wir umarmten uns doch dann fiel es mir plötzlich wieder ein. Ich entzog mich der Umarmung." Wieso habt ihr mich weg gegeben? An Geld hat es euch nicht gemangelt oder sonstigen Problemen!"
Sie schauten sich gegenseitig an. König- Vater ergreift das Wort.
„Also es war so zu der Zeit warst du in Gefahr. Ständig Kamen Drohungen unserer Prinzessin was zu tun. Wir wollten das du sicher und friedlich auf wächst." Ich weinte. Prinz- Aiden mein großer Bruder nahm mich in denn Arm. „Wir haben aber indirekt immer für dich gesorgt."Schlussfolgerte Mama. Plötzlich kamen meine Pflegeeltern." Mom?Dad?" Hi Skye."
„Diese Beiden waren hier Soldaten die besten von allen. Sie haben uns immer Bericht über dich erstattet. Diesen Monat denn du allein warst waren die beiden hier um sich weiterzubilden."
Erklärte Vater.
„Ja und jetzt? Also lebe ich jetzt weiter bei mir zuhause oder hier?"
Sie lachten. „Natürlich hier. Du bleibst nicht für immer bei uns. Wir wollen die restliche Zeit mit dir verbringen aber du gehst weiter auf deine Schule. Aiden geht ab morgen auch auf diese Schule."
„Tut er?" frag ich." Tu ich?" Fragt er.
„Ja tut er." sagen meine Eltern. Wir gingen alle vier rein unsere Eltern hinter uns ich und Aiden vorne.
„Ach da fällt mir was ein!" Aiden schaut zu mir. Plötzlich nimm ich ihm sein Handy aus der Tasche.
„Gib's her!" Nö die Rache für Monsieur
Rouge!" Vergiss denn blöden Teddy! Das ist mein Handy!" Niemals!"
Ich renne lachend weg und Aiden mir hinterher. Ich renn hinter Mama. Sie lacht und Papa auch.
„ Unfair! Mama und Papa beschützen dich doch vor jedem scheiss!" Ich schnaubte." Nicht in diesem Ton Jungermann!" Sagten Papa und ich gleichzeitig! Ich grinste. Da hinten kamen alle aus meiner Klasse inklusive Bad-boys und Mrs.Coleman.
„Oh Miss James!" Ich drehte mich zu meinem Vater." Mein Nachname ist wie dein Vorname. Witzig." Nicht wahr? Deine Mutter war da gegen."
„Weil es absurd und dämlich ist."
„Mirabell das ist gemein." Mom nicht so unhöflich." Plötzlich sah ich die Mädels auf mich zu rennen." Skye!"
Ich Dreh mich zu meiner Familie.
Und zwinker Ihnen zu." Das ist mein Einsatz. Ich Dreh mich um und renne Ihnen in die Arme." Mädels!" Lachend umarmen wir uns." Ich glaub mir wird schlecht." kommt's von Aiden.
„Dann hör auf in den Spiegel zu schauen." Alle fingen an zu lachen.
Plötzlich landet eine Torte auf meinem Kopf. What the fucking Banana?
Ich schaute zu der Person die verantwortlich dafür ist. Madison und ihre Eltern 5m Abstand. Sie grinst mich an." Tja Skye trottel. Rache ist süß."
Ich schaute zu meinen Eltern und meinen Bruder. Ich rannte zu Ihnen.
„Wir können alles und jeden zerstören oder?" Natürlich." Gut Danke."
Meine Mutter sah besorgt aus, mein Vater ernst und mein Bruder wütend.
Ich ging zurück zu Madison.
„Hör mir mal zu Maddylein ich bin Skye River! Die Tochter von James und Mirabell River. Ich zerstör dich und deine Familie mit einem Fingerschnips also pass das nächste mal besser auf."
Sie schaute mich verängstigt an. Ein Raunen ging durch denn Flur.
„Ja ihr habt richtig gehört! Ich bin die verschollene Prinzessin des River Königshauses!" Das klang so bescheuert das ich lachen musst Aiden lachte auch. Mrs. Coleman war überfordert." Miss James sowas dürfen sie nicht behaupten!" Aber es ist wahr."
Wirft mein Vater ein. Mrs. Coleman nickt. Hahaha ihr Gesichts Ausdruck.

[..]

Okay heute werd ich dem ganzen Königreich vorgestellt. Meine Freundinnen sind bei ihren Familien genau so wie der Rest der Schule. Grade bin ich in meinem Zimmer und laufe auf und ab. Ich bin so nervös.
Gibt's etwa Probleme im Paradis?
Klappe! Es klopft! „Ja?" meine Mom kommt rein." Hey Mom." Sie lächelt und schließt die Tür hinter sich.
„ Du siehst toll aus." Danke."
Aber da hat Mom nicht ganz Unrecht.

Mein Diadem⬆️ Ich bin ausgeflippt als ich es bekommen hab

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

Mein Diadem⬆️ Ich bin ausgeflippt als ich es bekommen hab.

Mein Kleid passt perfekt auf meine Haare die ich Wellig auf meine Schultern offen gelassen hab

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

Mein Kleid passt perfekt auf meine Haare die ich Wellig auf meine Schultern offen gelassen hab.

Beim schminken hab ich mal was neues ausprobiert

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

Beim schminken hab ich mal was neues ausprobiert.
Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit mir. Plötzlich nimmt mich meine Mom in denn Arm. „Mom?"
„Endlich hab ich meine Tochter wieder." Oh nein hör auf sonst heul ich und das Make up war umsonst. Ich hab mir zum ersten Mal soviel drauf geklatscht." Sie lacht.
„Lass und gehen." Ja." Sie nimmt mich noch einmal fest in den Arm und wir gehen. Als wir beim großen sorry Riesen großem Balkon der Größer als eine Wohnung mit 3 Zimmern ist angekommen sind steh ich noch vor der Tür. Meine Eltern stehen ganz vorne und halten eine Rede. Plötzlich werd ich von hinten angetippt.
„Aiden! Man ich hab mich voll erschrocken." Ich weiß. Wie viel Make up hast du dir ins Gesicht geklatscht?"
„Frag nicht." Ich spiel mit meinen Fingern." Nervös?" Pfff ich? Nervös? Wie kommst du- Ja total!" Er lacht.
„Hey du machst das Schwesterherz."
„Du hast recht Brüderlein!"
„Nenn mich in der Schule so und ich mach dich kalt." Glaub mir ich werd's tun." Wir lachen als plötzlich diese Trompeten anfangen zu spielen.
Man Alter! Mein Ohr explodiert gleich!
Aiden geht nach vorn und winkt.
Alle jubeln und Klatschen. Sie mögen ihn wohl sehr. Er wird ja auch der nächste König.
„Und als nächstes Stellen wir euch jemand ganz besonderem vor meine Untertanen!" Okay Skye auf in die Schlacht! Du kennst die 3 ST Regel! Nicht stolpern,Nicht stottern und nicht starren! Die sind voll dämlich wenn man die sich so anhört. Oder? Hahaha.
Sunny! Was geht altes Haus?
Ich bin relativ jung. Ach bei mir? Ich muss jetzt nach vorn! Die Welt wartet auf mich! Ach ja Ups. Ich nimm etwas leicht mein Kleid hoch und schreite nach vorn. Als ich ganz vorn stehe lächle ich leicht. Aiden flüstert mir ins Ohr." Stell dich vor und Wink!" Okay!"
...

Ein königliches Geheimnis *Überarbeitet*Lies diese Geschichte KOSTENLOS!