Eren muss zur Schule

1.4K 72 38

Eren's Sicht:

Nach diesem peinlichen Vorfall ging ich in das Zimmer, das Levi mir zum Schlafen zur Verfügung gestellt hat.
Seufzend ließ ich mich aufs Bett fallen und drückte mein Kopf in das Kissen.

Das. War. So. Peinlich!

Und was meinte er mit ,,Ganz schön klein"?
Hallo? Er ist nicht klein! Im normalen Fall ist er...Ach egal wie lang er ist.
Aber er ist nicht klein!

Ich drehte mich auf den Rücken und starrte an die Decke.
Es ist schon komisch von jetzt auf gleich in einem fremden Haus, und dazu in ruhigen Zimmer, in einem kuscheligen Bett zu liegen.

Aber es war nicht schlimm.
Im Gegenteil, es ist sogar sehr angenehm.
Ich hatte vorher kein richtiges Bett.
Nur einen kalten Boden.
Ab und zu hab ich auch auf einer alten Matratze auf dem Schrottplatz geschlafen, aber entweder hat sie extrem gestunken, oder ich habe mir davon Schmerzvolle Rückenschmerzen geholt.
Aber dieses Bett war so weich...und es roch so schön nach Herr Ackermann.

STOP Eren! Was denkst du denn da?

Schnell verwarf ich diesen Gedanken und legte mich schlafen.
Da es so kuschelig war, fiel es mir unglaublich leicht einzuschlafen.

Jedoch nicht lange.
,,Aufstehen Balg! Heute ist dein erster Schultag!"brüllte Herr Ackermann, woraufhin ich erschrocken aus dem Bett fiel.
Dafür dass er nur 1,60 ist, hat er ein ganz schön großes Mundwerk.
Gähnend schaute ich auf den Wecker, der auf dem Nachttisch stand und dieser zeigte mir 5:45 an.
Oh je so früh bin ich noch nie wach gewesen.
Auf der Straße habe ich immer bis Mittags geschlafen, und auch wenn die Verkehrsmittel ziemlich laut sind, hat es mich nie vom schlafen abgehalten.
Ich bins schließlich gewohnt.

Ich glaube ich habe sogar den Kometen verpennt, der die Einhörner ausgelöscht hat.
Sicher bin ich mir aber nicht.

Ich schaute direkt in Levi's Stahl graue Augen, in denen sich mein Gesicht wieder spiegelte.
So schöne Augen habe ich noch nie gesehen.

MAN EREN!

,,Was starrst du mich so an Balg?"fragte er genervt.
Kann er mich nicht einfach nur Eren anstatt Balg nennen?
,,N-nichts. Ich war nur in Gedanken versunken."-,,Tch. Anziehen, Frühstücken und dann fahren. Deine Schulsachen habe ich schon gepackt."
Mit diesem Befehls und gleichzeitig unfreundlichen Ton verließ er das Zimmer.
Verwirrt schaute ich zur Tür.
Er hat meine Schulsachen gepackt?
So einen richtigen Rucksack mit Etui, in dem sich Stifte und Radiergummi befinden?
Und Hefte wo ich was rein schreiben kann?
Ein richtiger Schulrucksack nur für mich?

In dem Moment grinste ich vor freude und zog mich sofort an.
Im Schrank lagen Klamotten die ich anziehen konnte, und mir sogar 1A passten.
Mehrmals betrachtete ich mich in dem Stehspiegel neben dem Schrank.
Ich sah einfach nur cool aus. OwO
Schnell verließ ich das Zimmer und lief direkt in die Küche, wo Herr Ackermann Bento Boxen zubereitete.

ECHTE BENTO BOXEN WAHNSINN!

,,Endlich bist du fertig."brummte er genervt und steckte mir die eine Bento Box in einen Rucksack, den er mir dann reichte.
Mit großen Augen nahm ich den Rucksack und starrte ihn einfach nur an.
,,Oi Balg, was hast du denn? Wieso weinst du denn jetzt?"fragte er.

Levi's Sicht:

Verwundert sah ich ihn an.
Seine Smaragd Grünen Augen füllten sich mit Tränen, die langsam seinen leicht Rosa gewordenen Wangen runter liefen.
Dieser Anblick war...irgendwie süß aber auch Herz zerreißend.
,,I-ich kann es immernoch nicht ganz glauben. Ich habe ein Zuhause und ich kann zu einer richtigen Schule gehen, so wie ich es immer wollte. So sein...Wie andere..."antwortete er und lächelte am ende Traurig.

Verdammt es nahm mich so mit, weshalb mein ernster Blick zu einem leichten Schmunzeln wurde.
Dieser Junge ist in dem Moment mehr als glücklich.
,,Na komm...gehen wir."sagte ich sanft, woraufhin er mich ansah und nickte.
Schnell stopfte er sich noch eine Scheibe Toast in den Mund und zog dass seine mehr oder weniger kaputten Schuhe an.
Neue Schuhe soll er auch noch bekommen. Ich möchte dass er sich wohl fühlt.

Wir verließen zusammen das Haus und stiegen in das Auto.
Wir schnallten uns an und fuhren dann Richtung Schule.
Die ganze fahrt über sagte keiner von uns beiden was, und Erens Hände fingen an zu zittern als wir vor dem Schulgebäude hielten.
,,I-ich trau mich da nicht rein. Ich kenne da doch niemanden..."sagte er leise und drückte seinen Rucksack an sich, so als wäre es ein Teddybär.

Es war schon süß ihn so nervös,schüchtern und gleichzeitig aufgeregt zu sehen.
Vorsichtig nahm ich seine Hand und drückte sie sanft, woraufhin er etwas rot wurde und mich ansah.
,,Mach dir keine Sorgen. So allein bist du da nun auch wieder nicht. Außerdem wirst du bestimmt schnell Freunde finden. Sei einfach du selbst."sagte ich und drückte seine Hand dabei immer ein bisschen mehr.

Lächelnd nickte er und ließ dann meine Hand los um sich abzuschnallen.
Seine Hand war so klein und weich, ich hätte sie am liebsten länger festgehalten.
Ich weiß selber nicht was mit mir los ist.
Schmunzelnd stieg er aus und trug den Rucksack auf den Rücken.
Er lief Richtung Schultor, drehte sich aber noch einmal zu mir um und sah mich an.

,,Levi?"-,,Hm?"-,,Danke..."sagte er nur und lächelte dabei sanft.
Daraufhin lief er dann ins Schulgebäude.
Mir wurde in dem Moment ganz warm ums Herz.

Ich schmunzelte und parkte auf dem Lehrerpark.
Wenn er wüsste mit wem er Unterricht hat.

//AHOI ^^
Ja ich lebe noch.
Ich muss mich echt entschuldigen.
Aber in letzter Zeit war es mehr als stressig und ich hatte mal keine Motivation oder keine Ideen.

Letzte Woche hatte ich Abschlussklassenfahrt und es war der Horror.
Meine klasse ist auch nicht sehr intelligent wenn sie sich am ersten und am zweiten Tag direkt beim saufen erwischen lassen.
Wenn dann macht man sowas am letzten Tag.
Und da ich nicht trinke oder rauche habe ich auch keinen Ärger bekommen :D
Was für lappen ^-^

Hoffe euch hat dieses Kapitel gefallen.
Kommentare motivieren :3
Man liest sich. Eure Anny ^^//

Levi X Eren //Let me love you// (Ereri/Riren German)Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt