Kapitel 32

965 64 2

31. Dezember Abend.

,,Okay Leute!!! Wir haben jetzt 22:00 Uhr!!! Lass uns trotzdem draußen schon mal alles aufstellen!! ", rief Mina und hebte vor Motivation die Faust in die Luft. ,,Je früher desto besser!", grinste Kirishima und sprang von Sofa auf. Shoto und Katsuki hatten nur schweigen zugehört. Es war natürlich klar das alle sich freuten, das jeden Augenblick Neujahr war. Todoroki sah zu Bakugou der Deinteressiert an die Decke schaute. Während die anderen aufbauten wollte der Blonde seine Ruhe haben. Er hatte keine Lust helfen mit abzubauen. Shoto folgte ihm.

Der Blonde ging in sein Zimmer und schloss die Tür. Seufzend legte sich der Ältere sich ins Bett und sah an die Decke. Shoto seufzte und ging in sein Zimmer und wollte wieder durchs Loch kriechen. Er kroch über Katsuki und sah ihn an. ,,Was hast du? ", fragte Todoroki und sah ihn an. ,,Nerv mich nicht", zischte Katsuki und packte Shoto. Er zog den Jüngeren zur Seite so das Shoto neben den Blonden lag. Katsuki hatte aufgegeben zu versuchen Shoto aus dem Zimmer zu werfen. Er hatte heraus gefunden das es ihn was bringt ihn neben sich liegen zu lassen.

,,Lass uns runter gehen. Die anderen Fragen sich sonst wo wir bleiben ", schlug Shoto und küsste Katsuki. Sauer versuchte Katsuki sein Kopf weg zu drehen. ,,Hör endlich auf mich ständig zu küssen! Ich liebe dich nicht! Vor allem ich stehe nicht auf Jungs! Schon gar nicht auf dich!!", zischte Katsuki und drückte den Jüngeren weg. Diesmal sagte Shoto dazu nix und sah den Älteren an. ,,Lass uns runter das Feuerwerk ansehen ", sagte Shoto und nahm Katsukis Hand und zog ihn hoch. ,,Lass mich los!", schrie Katsuki sauer und riss sich los. ,,Ich kann alleine Laufen! ", zischte der Blonde und ging runter.

Der Ältere stellte sich zu den Anderen und sah in den Himmel. ,,Okay Leute!! Bereit?! ", schrie Mina aufgeregt. Shoto hockte sich neben Katsuki an eine Rakete. ,,Okay... Drei.... zwei.. eins.... und HAPPY NEW YEAR!!!", schrien alle gleichzeitig und zündete die Raketen an. Alle sahen erstaunt und voller Freude in den Himmel. Die Jungs zündeten weitere an um den Himmel weiter mit schöne Feuerwerke zu beschmücken. Der Blonde sah schweigend in den Himmel. Irgendwas lag an Bakugous Herzen. Shoto ging auf ihn zu. Er stellte sich hinter den Älteren und zog leicht an Katsukis Ärmel.

Verwirrt sah Katsuki nach hinten. Die Anderen hatten ihre Blicke auf das Feuerwerk gerichtet. Shoto zog den Älteren hinter sich her. ,,Was soll---!! ", weiter konnte der Blonde nicht sprechen. Er wurde von Shotos Kuss unterbrochen. Sauer wehrte sich wieder der Ältere. ,,Komm einfach mit", beruhigte Shoto ihn. Er zog ihn mit zu einer ruhigen Ort. Wo man trotzdem den Himmel klar sehen konnte. Erstaunt sah der Blonde alles. ,,Hier sind wir ungestört ", lächelte Shoto und setzte sich an ein Baum. Genervt setzte sich der Blonde neben Shoto. Der Jüngere lächelte weiter.

,,Das wird das letzte mal sein, das du mich einfach so mit nimmst!", stellte Katsuki klar. Mit einen Lächeln drückte Shoto Katsuki an sich. Wütend sah der Ältere zu den Weiß-Rotschopf hoch. ,,Ich hasse dich!", knurrte Bakugou. Shoto küsst seine Liebe und lächelte. ,,Das weiß ich ", grinste dieser und legte sein Kopf auf Katsukis. Beide genossen diesen Moment in den Himmel zu sehen und das Feuerwerk zu genießen. Ohne es zu merken legte Shoto seine Hand auf die Hand des Blonden. Der die Hand nicht zurück nahm.......................................................

Komm mir NICHT zu nahWo Geschichten leben. Entdecke jetzt