Kapitel 19

1.1K 66 2

Als Shoto am Morgen aufwachte sah er sich verwirrt um. Sein Husten war weg. Sein Hals fühlte sich nicht mehr so rau an. Er bemerkte etwas neben sich und sah verwirrt zu sich runter. Katsuki lag in seine Arme. Erschrocken und zugleich verwirrt sah er den Blonden an. Er dachte kurz nach was passiert ist, aber musste dann lächeln sals er zurück dachte was gestern passiert ist. Katsuki hat sich zu mir gelegt obwohl er nein gesagt hatte. Dabei hatte er behauptet er würde nie wieder bei mir schlafen, dachte sich Shoto. Er drückte den Blonden fester an sich und wollte weiter schlafen.

Doch eingestellter Wecker zerbrach die Stille. Blöder Wecker, dachte Sich Todoroki und wollte den Wecker ausschalten. Aber jemand kam ihm zuvor. Katsuki haute mit Seiner Faust auf den Wecker. Verwirrt sah er den Blonden an. Müde öffnete Katsuki seine Augen und gähnte. ,,Bis du wach? Gut dann rück weg von mir ", sagte Katsuki direkt unfreundlich. Wie immer. Todoroki lächelte unter den Mundschutz und drückte Bakugou ansich einfach. ,,Verschwinde!!", zischte Katsuki sauer und versuchte Todoroki von sich zu drücken.

,,Du bis ja fast wieder der Alte! ", fauchte er sauer und versuchte weiter den Jüngeren los zu werden. Shoto zog seinen Mundschutz runter und küsste Katsuki auf den Mund. Sauer schlug der Blonde gegen Shotos Brust. ,,NSJSBCJSK!!", machte Katsuki für Geräusche. Der Jüngere löste sich und lächelte. Der Blonde zappelte. ,,Von wegen du liebst mich nicht ",meinte Shoto mit einen Grinsen. Wieder sah Bakugou ihn sauer an. Ich hasse ihn. Wie konnte ich gestern mal so nett sein?!, schrie sich Katsuki in seine Gedanken sich selbst zusammen.

Die Wundern waren wieder zu sehen. ,,Verschwinde oder ich schlage!", zischte er sauer. Todoroki schmollte und kuschelte sich an den Älteren. Auch wenn er sich wieder teilweise wieder gut geht, war er immer noch recht schwach und krank. Sauer schubste der Blonde den Kranken von sich und stand auf. ,,Ich hasse dich! ", zischte der Katsuki sauer und stand auf. Shoto versuchte sich auf zu setzen. ,,Bleib liegen!", fauchte er den Jüngeren zu und ging raus. Nach einer Weile kam er wieder und hielt Shoto ein Glas Wasser und Medizin hin.

,,Nimm die und dir gehts es besser ", sagte Katsuki und sah den Jüngeren an. Der Blau-Grauäugige erkannte das es die selbe Medizin war die er Katsuki gegeben hatte, als dieser mal Krank war. Er lächelte und nahm sie. Schweigen sah Bakugou ihn dabei zu. Wenigsten ist er jetzt ruhig und nicht so aufdringlich, dachte sich der Ältere. Müde legte sich Shoto wieder hin. Der Blonde wollte eigentlich jetzt gehen. Aber nicht mit Shoto. Dieser packte seine Liebe und zog ihn wieder ins Bett. ,,Ich liebe dich", hörte Katsuki ihn sagen bevor der Jüngere weg driftete.

Sauer ließ Katsuki paar Explosione auf seine Hände erscheinen. Ich hasse ihn, dachte sich Katsuki wieder. Aber er wehrte sich diesmal nicht. Er wusste wie es ist krank zu sein. Weshalb er ein letztes mal bei Shoto diesmal blieb.....................................................

Komm mir NICHT zu nahWo Geschichten leben. Entdecke jetzt