Kapitel 17

1.1K 76 6

Als Katsuki wieder aufwachte lag Shoto nicht mehr neben ihn. Er setzte sich verwirrt auf und bemerkte neben ihn ein Tablet. Darauf befand sich ein Schüssel. Auf den Schüssel war ein Teller drauf. Ein Glas Wasser und zwei Tabletten befanden sich ebenfalls noch auf das Tablett. Er bemerkte ein Zettel unter den Glas Wasser. Der Blonde nahm den Zettel und musste schnell fest stellen das es Todorokis Hand Schrift war. Auf den Zettel stand ,Für Katsuki'. ,,Tch was hat der Typ mir wieder geschrieben!? ", knurrte der Ältere und öffnete den Brief und las ihn sich durch.

'Wenn du aufgewacht bis, trink die Suppe aus die ich für dich gekocht habe. Nimm danach deine Tabletten ein, damit dein Fieber sinkt. Bin im Unterricht. Wenn irgendwas ist ruf mich an. Ich hab mein Handy auf Vibrieren geschaltet.

                                                      -Shoto'

Genervt knüllte Katsuki das kleine Papier zusammen und warf es durch Zimmer. ,,Du Idiot. Du bis 100% dann zu Spät zum Unterricht gekommen!! ", schrie er durch sein Zimmer. Aber niemand hörte ihn natürlich. ,,Ich trinke deine Suppe nicht", knurrte Katsuki wieder sauer und legte sich wieder hin. Er wälzte sich eine Weile lang hin und her. Dabei regte er sich auf wie Dumm Shoto ist, das er wegen ihm bestimmt zu spät zum Unterricht erschien ist. Nach zehn Minuten aufregen bemerkte Katsuki das er nur über Shoto dachte.

,,Er interessiert mich nicht! ", schrie er wieder und ließ sein Gesicht in das Kissen fallen. Wieder eine Stille. Nach weitere zehn Minuten setzte sich Katsuki auf und nahm die Schüssel mit der Suppe. Sauer aß er die Suppe auf. ,,Wenn du zurück bis kannst du was erleben!", zischte der Blonde sauer und biss wütend in den Löffel. Auch wenn er es nicht gerne zu gibt. Die Suppe hat ihm sehr gut geschmeckt. Aber das würde er niemals Shoto sagen. Das ließ sein Stolz nicht zu. Er nahm die Tabletten und schluckte es mit Wasser runter.

Sein Handy nahm er kurz in die Hand und schickte Shoto eine Nachricht. 'ICH HASSE DICH', schrieb er den Jüngeren. Der Blonde schaltete danach sein Handy aus und legte es wieder auf den Nachttisch. Er legte sich danach wieder hin und schlief dann wieder ein. Nach dem Shoto Schulschluss hatte ging er direkt in sein Zimmer. Er schloss die Tür und sah durchs Loch. Shoto wusste das es komisch wäre wenn er direkt in Katsukis Zimmer gegangen wäre. Er fand den Älteren schlafend hervor. Leicht lächeln kletterte er zu Katsuki ins Bett und legte ein Arm um ihn.

Der Schlafende bekam das nicht mit und kuschelte sich sogar an die Wärmequelle. Shoto machte es sich neben ihm gemütlich und schloss die Augen und schlief neben Katsuki ein. ,,Ich liebe dich Katsuki.......................................................... "

Komm mir NICHT zu nahWo Geschichten leben. Entdecke jetzt