Das Uhrwerk

830 47 0

Hallo ihr Lieben,

ich tüftle doch tatsächlich an einer neunen Geschichte. Samt Universum und unterschiedlichen Welten.

Ausgedacht habe ich mir das ganze gemeinsam größtenteils weil der Typ im Gottesdienst vor mir so mega geile Haare hatte und ich unbedingt ein Buch schreiben wollte, in dem der Kerle so aussieht.
Das Theo jetzt ein ganz anderer Typ-Mensch geworden ist... Well wenigstens war die Inspiration da.

Jetzt habe ich seit langem endlich wieder Bock zu schreiben und kreativ zu sein. Leider ringe ich da im Moment noch ein bisschen mit mir, wirklich mit dem Schreiben zu beginnen, weil auch Amphebia darauf wartet weiter geschrieben zu werden, aber lange halte ich es wohl nicht mehr aus.

Und das ist der Punkt an dem ihr ins Spiel kommt! Denn ich möchte, dass wir gemeinsam am Uhrwerk arbeiten.
Auf meinen Instagram (jule.tormaehlen) werde ich euch Dinge mitentscheiden, an Welten arbeiten und Reiseziele mitbestimmen lassen. (Das Vetorecht behalte ih mir hier wohl aber vor, wenn ich das Gefühl habe die Story entwickelt sich in die falsche Richtung.)

Habt ihr Bock?

Das erste Kapitel ist bereits auf meinem Profil online und um euch die ganze Sache gleich noch ein bisschen schmackhafter zu machen, ist hier der Klappentext:

Mions Leben ist von der Ungewissheit und Angst um die Zukunft ihrer Familie geplagt.
Seit dem in der anliegenden Stadt Glutfabriken aus dem Boden gestampft wurde, versaut ihnen der schwarze, klebrige Kohledampf die ganze Ernte. Auch Mions Bruder wirft einen Schatten auf das Gesicht ihrer Mutter, denn seit er von den Elfen entführt wurde ist er nicht mehr derselbe.
Aber all diese Probleme erscheinen Mion auf einmal nichtig, als sie durch die flimmernde Schnittstelle zwischen zwei Zeigern der Universumsuhr fällt und sich in einer Welt wiederfindet, die sie sich in ihren wildesten Träumen nicht ausmalen könnte.
Mion muss zurück nach Hause. Das sieht auch der Uhrenmacher in Ausbildung Theo so, aber das der ihr mit seinen arroganten Sprüchen und der besserwisserischen Art wirklich weiter helfen will, bezweifelt sie stark.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Gabz viel Liebe
Jule

12 Tage AprilWhere stories live. Discover now