Du und ich - Wir

247 14 33


Ich zittere!

Ich betrachte dein Gesicht,
Ich sehe in deinen Augen, die mich beruhigen.
Ich betrachte deine Lippen, die mich mit unendlicher Leidenschaft lieben und ich zittere.
Ich zittere wegen der Angst, die in meinem Herzen wächst.

Ich habe Angst, eines Tages werden wir uns verlieren,
dass du meine Augen vergisst.

Ich habe Angst, ich werde dich nicht wiedersehen,
dass du eine andere Straße nehmen wirst, aber ohne mich.

Ich habe Angst, ich kann dich nicht mehr “meiner” nennen,
dass nicht einmal ein Krümel von uns bleiben wird,
von unseren Erinnerungen.

Ich habe Angst, ich werde sehen, wie sich die Tage langsam verlieren und wir mit ihnen.

Ich habe solche Angst, dass wir am Ende entscheiden werden, uns niemals zu wählen,
dass wir bereuen werden,
dass wir nichts tun werden, um uns zu retten.

Und die größte Angst ist, dass nur ich Angst habe.

Flüstern der Nachts Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt