Fluchtplan!?

2.1K 129 16

Als ich am nächsten morgen aufwachte, hörte ich Vögel zwitschern... oder waren diese Vögel nur in meinem Kopf?
Ich wusste es nicht!

Hazel wachte ebenfalls auf und lächelte mich verschlafen an. Caroline musste ich zuerst wachrütteln, aber auch sie öffnete die Augen irgendwann. Jonas lag immer noch bei Yasmin und für meinen Geschmack lag er viel zu nah bei ihr. Jonas hielt sie zwar nicht, aber Yasmin hatte ihn fest umklammert. Ich sah, wie er gerade die Augen öffnete und zu mir sah. Sofort wurde er rot, was ich irgendwie total süß fand. Man sah die Panik in seinen Augen, doch ich lächelte ihn nur beruhigend an und konnte fast bis hierhin hören, wie er erleichtert Luft ausstieß. Zum ersten Mal schaute ich nach draußen und bemerkte, dass der Ausblick wunderschön war. Überall war grünes, gepflegtes Gras auf dem bunte Blumen wuchsen. Schmetterlinge flogen in der Luft und der Himmel war blau wie in einem Bilderbuch- Spaß beiseite.

Es gab Gras, aber dieses war schon braun von der Erde die darunter war. Die einzigen "Blumen" die wuchsen, waren Unkraut und der Himmel war grau.
Alles in allem sah es aus wie in einem schlechten Horrorfilm.

Mike schickte uns wie immer raus. Wir setzten uns alle in das feuchte Gras in einem Kreis auf. Natürlich gingen wir zuerst einige Meter weg, sodass Mike uns nicht hören konnte. Theo sagte: "Also... was ist euer Plan?"
Emely, ein Mädchen, das in die 7. ging sagte: "Hast du etwa keinen, ich meine du bist hier der Junge. Mach du einen Plan und lass uns da raus."
Ihre piepsige Stimme war total nervtötend, und wenn ich es mir hätte aussuchen können, hätte sie als erste ins Gras gebissen. Wie sie nur nervte!
Theo warf ihr nur einen total genervten Blick zu, genauso wie wir alle und sagte dann:
"Also gut, dann schlage ich vor, wir machen noch die nächste Aufgabe, in der wir Emely töten und dann machen wir 'nen Plan zum abhauen!"
Emely blickte ihn empört an und rümpfte ihre Nase. Sie drehte ihren Kopf zur Seite.
"Wie kann man nur so.... arghhh! So eingebildet sein!" rutschte mir raus, obwohl ich es eigentlich in meinen Gedanken behalten wollte. Theo schmunzelte und ich glaube er unterdrückte es loszulachen. Emely schaute mir tief in die Augen und sagte dann: "Ich wäre dafür Glori umzubringen. Wer ist dafür?"
Ich schaute sie entsetzt an und blickte dann in die Runde. Niemand, außer natürlich Emely und ihre Tussi-Freundin Tiffany hoben ihre Hand, wobei ihre perfekt gemachten Nägel zum Vorschein kamen. Ich verdrehte nur die Augen und sprach nun: "Ok, ich denke wir haben besseres zu tun, als sowas..." Ich schaute dabei Emely und Tiffany genervt an und setzte dann fort: "Ich würde vorschlagen, dass wir erst einmal die Aufgabe suchen. Vielleicht gibt es ja wieder Schwerter oder so und wir können schauen, ob dieses Areal hier wieder umzäunt ist und wir könnten den Zaun irgendwie durchstechen."
"Ich bin dafür." ertönte es neben mir von Hazel.
Mittlerweile sagten schon einige zu und somit war beschlossen, meinen Plan durchzusetzen. Nach der Reihe standen einige auf. Ich blieb noch kurz sitzen und sah, wie Jonas zu mir kam. Er zog mich an seinen Händen in die Höhe. Dann umschloss er meine Taille und küsste mich. Die Schmetterlinge in meinem Bauch schlugen Saltos und ich merkte, wie sehr mir seine Nähe in letzter Zeit gefehlt hatte. Wir küssten uns noch eine Weile und ich zerstörte Jonas' Haare immer mehr. Mit einem lächeln beendeten wir den Kuss und gingen Hand in Hand zu den anderen um ihnen zu helfen die nächste Aufgabe zu suchen. Wenn wir da nur schon gewusst hätten, was uns erwartet...

Der Bus zur Hölle *Abgeschlossen*Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt