Am nächsten morgen war ich schon ziemlich früh wach, da ich so schnell wie möglich wieder zu meiner Mom wollte. Ich öffnete die Augen und blickte auf den Wecker. 7.30 Uhr. Vorsichtig löste ich mich aus Justins beschützerischen Griff und stand auf. Als ich ihn ansah, wie er da so seelenruigh und schlafend lag, hatte ich das Gefühl das mir jeden moment mein Herz aus der Brust springen würde. 'Wenn das keine Liebe ist..' dachte ich und tappste leise ins Bad um mich zu duschen.

Als ich fertig war ging ich zum schrank und nahm mir kurze High Waist shorts und eine schwarze, durchsichtige schwarze Bluse, unter der ich einen schwazen BH trug. Die Bluse steckte ich mir in die Hose und zog darunter schwarze Boots.

Ich zuckte zusammen, als sich plötzlich von hinten starke Arme um mich schlungen. "Morgen Baby" murmelte Justin mit verschlafener Stimme in mein Ohr, was mir eine fette gänsehaut verpasste. "Morgen" antwortete ich grinsend und drehte mich zu ihm um. Sofort drückte er seine wunderschönen vollen Lippen auf meine, was mein Herz wiedermal zum explodieren brachte.

"Willst du zu deiner Mom?" fragte er nach einer weile, "ja ich will einfach bei ihr sein. Verstehst du?" "Na klar" flüsterte er, bevor er mir noch einen Kuss auf die Stirn drückte. "Ich geh dann mal duschen." lächelte er mich an und machte sich auf den Weg ins Bad. "Okay und ich mach schonmal frühstück!" rief ich ihm noch hinterher und ging runter in die Küche.

Justin hatte mich gerade vor dem Krankenhaus abgesetzt und gesagt, das er später nachkommen würde, da er nochwas mit Scooter zu bespechen hatte. Ich lief gerade durch den langen Gang als ich Hayley sah, die auf einem der Wartestühle saß. "Hayley?" fragte ich verwirrt und sofort sah sie hoch zu mir. Ihre Augen waren rot wie feuer und man sah ihr an das sie die ganze Zeit geweint hatte. "Amy" sagte sie erleichtert, stand auf und schloss mich sofort in ihre Arme. "Hayley was ist los??" fragte ich sie leise, und sofort löste sich von mir und setzte sich hin. "D-du kennst doch sicher noch ben oder? Der heiße typ aus der Oberstufe."  Ich nickte, denn an so einen heißen typen musste man sich erinnern. "Naja also vor ungefähr zwei Monaten sind wir uns auf einer Party näher gekommen und dann später auch im Bett gelandet. Ich hatte mich in ihn verliebt und wir waren danach auch zusammen..." Ich wusste nicht auf was sie hinaus wollte. "Und jetzt habe ich meine tage nicht bekommen und habe deswegen einen schwangerschaftstest gemacht. Ben hat ihn gesehen und ist komplett ausgerastet. Er hatte irgednwas von einer Wette erzählt und so... U- und dann hat er schluss gemacht".

Tränen liefen wie wasserfälle über ihre Wangen und ich sah sie geschockt an. "w-was? Soll das heiße du bist schwanger?" fragte ich mit großen augen. Sie holte plötzlich ein Ultraschall bild aus ihrer tasche und gab es mir. Sofort fing sie wieder an zu weinen. "Er will das ich abtreibe" schluchzte sie. "Er will was????" schrie ich, sodass mich die ärzte böse anguckten. Ich warf ihnen einen entschuldigenden Blick zu und widmete mich wieder Hayley. "Er will das ich unser baby abtreibe.. Er hat gesagt das er sicher nicht der Vater wäre, weil so eine schlampe wie ich soweiso mit jedem ins bett steigen würde." die letzten worte verstand ich kaum noch. "ich werd den Wixxer killen" sagte ich wütend, sodass sie kurz lächelte. "Wie kann er sowas zu meiner besten Freundin sagen und sowas schlimmes von ihr verlangen!?" knurrte ich. "Du wirst es aber nicht tun...oder?" fragte ich unsicher und sah sie an. "Ehrlich gesagt weiß ich es noch nicht... schau mal ich bin noch nicht mal 18 und habe gerade mit der Ausbildung angefangen... ein Kind würde doch jetzt alles zuerstören." Hatte sie das gerade ernsthaft gesagt? Ich konnte sie nicht verstehen. wie konnte sie so etwas absurdes nur sagen? "Verdammt Hayley das meinst du doch jetzt nicht ernst?" zischte ich wütend und stand auf. Entschuldigend sah sie mich an, richtete ihren Blick aber wieder auf ihre Hände. "Verdammt Hayley wir schaffen das! Du und ich! ich bin immer für dich da das weist du. Und auch deine eltern werden dich unterstützen, da bin ich mir sicher!" Sie sah wieder hoch zu mir. "Amy ich bin einfach noch nicht bereit dafür Mutter zu werden." sagte sie und ich dachte in diesem Moment echt ich hätte mich verhört.

Hey babes :) Sry wegen dem wenigen Updates zurzeit, aber ich liebe euch <3

Ich würde mich über gaaaaaaanz viele Kommenatre freuen! Dann bekomm ich immer lust weiter zu schreiben, wenn ich weiß das es euch gefällt. :*

Also wieviele Kommis schafft ihr? <3

I hate you. (German Justin Bieber Bad Boy Story)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!