Kapitel 5

1K 25 6

Skye POV:
Ich wachte gemütlich auf und wurde von Sonnenstrahlen aufgeweckt.
Tja so läuft das leider nicht.In Reallife
schmiss mich meine Mom aus dem Bett."Aua." Ich hab dich 1 Millionen mal gerufen! Deine Freunde kommen in 3 Stunden. Schwing deinen Hintern aus dem Bett und Abmarsch."Hielt sie mir eine Predigt."Jaja." Somit machte ich mich schnell fertig und ging runter.

[...]

Endlich! Ich dachte ich werd mit putzen und Kochen nie fertig.
„ So süße Dad und ich gehen jetzt los. Wir kommen in einer Woche wieder Bau keinen Mist. Keine Partys,der Rest ist erlaubt.Tschau süße wir werden dich vermissen." Verabschiedet sie sich fröhlich und drückt mir einen Kuss auf die Wange."Ist ja gut Danke und Bye." Wie auf Knopfdruck fuhren sie endlich los und plötzlich klingelte es.
„Hey Leute ihr seid ja alle da."
Ich umarmte die Mädchen und gab denn Jungs ein nicken.
„So setzt euch doch an denn Tisch."
Sie setzten sich.Und ich stellte alles auf denn Tisch." So dann beginnt mal und lasst es euch schmecken." Bevor ich anfing schaute ich mir die Sitzordnung an. Emily,Lucas,Sam und John saßen in einer Reihe. Tina,Daniel,Ethan und ich saßen in einer Reihe. Und so begannen alle zu essen.
Meine Eltern und ich haben: Pommes, Burger,Spagetti bolungnese(<- schreibt man das so?), Hühnchen und Nudeln vorbereitet. Und es gab noch Nachtisch. Alle nahmen die ersten Happen und verweilten in ihrer Position." I-Ihr habt das selbst gemacht?" Ja." Antworte ich John.
"Wow schmeckt echt gut." Kam von Ethan, alle nickten kräftig um es zu bestätigen. Ich lächelte breit dann begannen alle zu essen und zu reden.
Plötzlich spricht mich Ethan an.
"Danke." Hm? Kannst du das wiederholen?" Haaahh Danke."
Omg wie süß er guckt. Ich bin sowas von verliebt. Nein das bist du nicht.
Doch und sowas von. Sein Gesicht,seine Art und alles. Omg Er ist soo toll. K.L.A.P.P.E. Verschwinde!
"Ich sagte Klappe!" Ethan schaute mich verstört an."Äh das war an meine innere Stimme gerichtet." Er drehte seinen Kopf wieder nach vorne und grinse bescheuert."Was?" Fragte ich.
"Ich wusste ja das du sie nicht mehr alle hast aber das du sie echt nicht mehr alle hast. Hätte ich nicht gedacht. Lachte er leicht.
Ich fauchte."Ach schnauze." Wie redest du mit mir?" Ich rede mit dir wie es mir passt." Ich denke das solltest du nicht das kann böse enden." Pah leere Drohungen." Mit dem Feuer spielt man nicht denn man kann sich leicht verbrennen." Tja nicht wenn du einen Eimer Wasser hast um es zu löschen." Okay ich gib zu der war schlecht.
Toll ich dachte schon ich muss dir das sagen. Ach Klappe! Jaja . „Toll jetzt streiten die beiden wieder." Seufzt Sam. „Och man! Kommt schon!" Mault Lucas. „Ist ja nichts neues." Verdreht Tina die Augen." Ähm hallo? Wir hören euch?" Sagt Ethan woraufhin alle anfangen zu lachen. Dann fällt mir eine brillante Idee ein. 
"Hey Leute wollt ihr alle hier übernachten?" Frag ich hoffnungsvoll. „Klar!" Kommt wie aus der Pistole geschossen. Ich Kocher leise."Gut ich räume das Essen ab während ihr nach Hause geht und euer Zeug holt!" „Okay!" Oki Doki! Bis gleich!"
Und schon verschwanden alle. Doch dann Schlungen sich zwei kräftige Arme um mich. Es war niemand anderes als Ethan. Hätte ich nicht gedacht! Sarkasmus lässt grüßen.
Er flüstert mir ins Ohr." Ich kann's kaum erwarten dich im Pyjama zu sehen. Bis gleich." Er küsste mich am Nacken und rannte raus. Ich schrie ihm hinter her." ETHAN DU MISTKERL!"
Er grinste und fuhr weg.
Omg Das war so cute! Oh bitte verschwinde! Uhh jemand hat wohl was falsches gegessen. Raus aus meinem Kopf! Okay! Spielverderber!

Ein königliches Geheimnis *Überarbeitet*Lies diese Geschichte KOSTENLOS!