Jeminas Sicht:

Ich fühlte mich taub. Einfach nur leer. Seit Tagen schloss ich mich ein und ging nur raus zum Duschen, auf Toilette gehen oder um ab und zu was aber auch selten ist um was zu essen. Redet tat ich mit keinem, nicht mal mit Jason auch wenn er mich fast jeden Tag anflehte ich sollte doch irgendwas sagen egal was. Ich wollte keinen sehen und erst recht mit keinem reden. So sehr ich meine Freunde auch liebte und vor allem Jason doch ich konnte jetzt einfach nicht. Nick war tot. Mein Bruder ist tot. Wirklich tot. Nicht mehr da. Ich fühlte mich so leer. Wieso hatte er das getan? Wieso hatte er mich nicht einfach sterben lassen? Wieso musste er das tun? Und schon wieder weinte ich. Ich stand in Unterwäsche vor dem Spiegel und sah mich an. Eine Woche war seit dem Tod meines Bruders vergangen. Wir hatten ihn schon längst begraben und zwar dort wo mal unser Haus stand. (Ich weiß sowas darf man eigentlich nicht aber in meiner Story ist das jetzt mal so hahaha) Nun stand ich hier und Blickte das Mädchen im Spiegel an. Ich war dünn und das so dass man meine Rippen schon sah. Ich war zwar immer schon von der Figur her normal doch das war jetzt fast schon viel zu dünn. Unter meinen Augen waren dunkle, große Augenringe zu sehen. Das Rot war nur noch blass. Meine Haare glänzten nicht mehr so wie sie es immer taten. Allgemein sah ich nicht aus wie ich. Nachdem ich mir was angezogen hatte lief ich dann auch mal runter. Ich hatte Hunger und wollte mir wenigstens etwas zu essen machen. Als ich in der Küche ankam sah ich schon die anderen. Sie sahen mich an und versuchten mich anzulächeln doch mein Blick blieb Emotionslos. Auch als Jason mich umarmen wollte blockte ich ab. Ich wusste dass ihn das verletzte doch ich konnte noch nicht. Ich wollte einfach nur alleine sein. Wollte meine Ruhe haben. Nachdem ich mir ein Jogurt genommen hatte wollte ich wieder hoch gehen doch im Flur entdeckte ich dann Nicks Jacke. Ich liebte diese Jacke schon immer und nun konnte ich nicht anders als sie an mich zu nehmen. Ich schnappte sie mir und lief dann hoch. Als ich oben ankam aß ich erst den Jogurt und zog mir danach die Jacke von Nick an. Damit legte ich mich dann ins Bett und kuschelte mich in sie. Sie roch noch nach Nick doch als ich mich umdrehte knisterte was. Ich griff in die Tasche und zog ein Zettel heraus. Verwirrt schaute ich auf meinen Namen der vorne drauf stand. Nach einer Zeit klappte ich den Zettel auf und ein zweiter viel heraus. Nachdem sie entfalten hatte fing ich an zu lesen.

>>Liebe Jemina,

Ich weiß nicht wann du das hier lesen wirst aber ich hoffe du wirst es auf jeden Fall lesen und das bis zum Ende. Als heraus kam das jemand dich vom Krankenhaus entführt hatte, hatte ich schon ein komisches Gefühl und bitte sei nicht sauer denn für mich stand eines sofort fest. Ich würde dich retten egal ob ich dafür drauf gehen würde denn so hattest du es auch für mich getan. Wenn du das hier liest bin ich wahrscheinlich tot denn ich würde dir sonst nie meine Lieblingsjacke überlassen das weiß du genau. Und genauso gut weiß ich das du wahrscheinlich jetzt in meiner Jacke auf deinem Bett liegst und trauerst. Das du dich in deinem Zimmer eingeschlossen hast und nicht mehr mit den anderen redest. Das du wenig ist und das du kaum schläft. Du fragst dich 'Wieso hat er das getan? Wieso hat er nicht mich sterben lassen?' habe ich recht? Klar habe ich recht da bin ich mir zu 101 % sicher. Ich beantworte dir deine Frage doch erst will ich dass du mir etwas versprichst. Bitte sei nicht sauer. Nicht auf mich und auch nicht auf dich selber bitte Schwesterherz. Ich hatte mich dazu endschieden für dich zu sterben weil ich es geschworen hatte. Ich hatte damals unseren Eltern das Versprechen gegeben, kurz bevor wir getrennt wurden das ich falls ich dich jemals wiedersehen würde dich mit meinem Leben beschützen. So oft hatte ich versagt und als du im Krankenhaus lagst wurde mir eines klar. Unsere Eltern haben mir nicht gesagt ich sollte dich mit meinem Leben beschützen weil ich nun mal auf meine kleine Schwester aufpassen soll sondern weil von dir so viel abhängig ist. Du bist die stärkste Vampirin. Du hast die Kraft alles in Ordnung zu bringen und alles zu kontrollieren. Du bist dafür bestimmt den Frieden in diese Welt zu bringen. Es hängt so viel von dir ab Jemina. Du bist ein wundervoller Mensch und das weiß jeder. Du denkst bestimmt auch 'Wie kann er mich bloß alleine lassen?' Ich weiß dass du in guten Händen bist. Du hast alle anderen die hinter dir stehen. Du hast Jason der selbst sein Leben für deines Opfern würde und ich weiß dass sie für dich da sind. Also bitte Jemina schließ sie nicht aus. Stoß sie nicht ab sie wussten nichts von meinem Vorhaben und sie sind wahrscheinlich jetzt grade krank vor sorge. Jemina es bringt dir nichts dich einzuschließen und zu trauern. Du musst weiter machen! Für mich! Für Mom und Dad! Ich werde ihnen alles erzählen. Werde ihnen erzählen was für ein starkes und mutiges Mädchen nein warte was für eine Starke und mutige Frau du bist. Jemina bitte gib dich nicht auf nur weil ich nicht mehr da bin du weißt das ich das nicht wollen würde. Könnte ich dann würde ich dir eigenhändig den Arsch versohlen und sagen du sollt was aus deinem Leben machen. Ich will dass du aufstehst und deinen Arsch aus diesem Zimmer bewegst. Das du nach unten gehst und mit den anderen spaß hast! Ich will dass du zu deinem Freund gehst und ihm sagst wie sehr du ihn liebst und ich will dass du dein Leben normal weiter führst. Nein ich will nicht das du mich vergisst, ich will nur nicht der Grund sein das du dir deine Zukunft versaust! Bitte Jemina. Ich liebe dich! Ich liebe dich so sehr Schwesterherz und bitte mach das was ich vorher geschrieben hatte! Tu es für mich! Es würde mich glücklich machen. Wir sehen uns irgendwann aber wenn du zu schnell hier oben sein solltest werde ich so sauer auf dich sein und kein Wort mehr mit dir Wechseln also denk dran Kleines! Kämpfe und wehe du gibst auf! Ich sorge dann dafür dass du in die Hölle kommst! :D Hab dich lieb, Nick <3 <<


Die Tränen liefen über meine Wangen doch ein Lächeln lag auf meinen Lippen. Es war traurig doch ich würde es tun. Alles was er wollte würde ich machen denn ich wollte ihm seinen letzten Wunsch nicht abschlagen. Er hatte irgendwie recht doch es tat so weh zu wissen dass er nicht mehr hier ist. Es tat so weh zu wissen dass ich nie wieder in seinen Armen einschlafen konnte so wie ich es früher immer gemacht hatte. Ich lag auf dem Bett und legte dann den Zettel neben mich. Die Jacke zog ich aus und dann lief ich schnell runter. Als ich Jason sah machte ich das erste was mir ein viel. Ich sprang in seine Arme. Er war erst geschockt doch dann drückte er mich näher an sich.

Ich: "Es tut mir so leid das ich so scheiße war! Ich liebe dich so sehr!"

Jason: "Kein Problem Babe! Ich dich auch!"

Danach ging ich zu den anderen und entschuldigte mich auch bei ihnen. Sie fragten mich was denn plötzlich los ist das ich mich so anders als die letzte Tage. Ich erzählte ihnen von dem Brief. Sie verstanden und ab dem Tag schwor ich mir egal wie schwer, hart und verletzend das Leben sein würde, würde ich nie wieder aufgeben. Ich würde weiterleben. Für die Leute die mich hier brauchten. Für meine Eltern und ganz besonders für Nick. Wir Menschen sind für etwas bestimmt. Jeder ist für etwas bestimmt. Und egal wie viel schlechtes es gibt, es gibt immer was, was dich glücklich macht und daran solltest du festhalten...



Words: 1362

Hey Leute,

Ich weiß dieses Kapitel ist wieder mal sehr kurz doch es ist das letzte. Es wird keins mehr kommen und diese Geschichte ist jetzt entgültig zu ende. Es kommt halt nur noch der Epilog und die Danksagung. Ich hoffe das Kapitel und natürlich auch die ganzen anderen haben euch gefallen :) Wann der Epilog kommt weiß ich noch nicht ganz doch ich versuche ihn so schnell wie möglich zu schreiben :) Wenn ich den Epilog von dieser Geschichte hochgeladen habe kommt auch der Prolog zu 'Bad Boy -Everything is a lie- ' Die Danksagung hier zu werde ich erst etwas später schreiben daher ich noch alle Leute aufschreiben muss die diese Geschichte verfolgt haben und es haben ja nicht alle bei der Anmerkung ein Kommentar geschrieben glaube ich also werde ich ein bisschen gucken wer so Votet und ja. Sagen wir mal die Danksagung kommt so im August daher ich auch bald eine Woche im Urlaub bin :) Ich habe die letzten Kapitel ja sehr kurz geschrieben doch ich wollte einfach nicht mehr alles in die Länge ziehen. Ich hoffe es ist nicht schlimm :) Ok mehr gibt es auch nicht zu sagen :) Achja nur noch falls ihr noch keine Widmung bekommen habt einfach anschreiben dann weiß ich bescheid denn ich habe noch Kapitel übrig die ich welchen Widmen könnte :) Ok das war es jetzt wirklich

Love you all <3

Bye Warrior <3

Fighter -Love hurts like hell-Lies diese Geschichte KOSTENLOS!