Kapitel 5

1.3K 58 2

Was wird das hier?

Was sollte das.. Ich meine er kennt mich doch Gar nicht...

Yumi's pov.
"Weist du Yumi ich mag es gar nicht wenn man mich ignoriert oder einfach stehen lässt" sagte der Typ vor mir und strich mir über die Wange.
Schade.. denn damit musst du wohl oder übel leben..
"Achja?" Seine Augen, die im übrigen echt schön waren, wurden schlagartig dunkler.
Oh gott, habe ich das gerade ernsthaft laut ausgesprochen?
"Ach Engel, du weißt aber auch gar nichts oder?" Lachte er leicht, obwohl er lachte sah er nicht wirklich so aus als wäre er gerade in bester plauderlaune.
Aber er hatte recht, ich hatte keine Ahnung. Ich meine was geht hier vor sich?
"Nunja da du ja anscheinend deine Stimme verloren hast, sage ich es mal so: Du. Gehörst. Mir"
Wie bitte?! Ich soll ihm gehören?
Ich musste aufpassen das ich nicht anfing zu lachen, konnte mir aber kein grinsen verkneifen.
"Ich gehöre niemanden" antwortete ich ihm erstaunlich ruhig als ich endlich meine Stimme wiedergefunden hatte.

Und was machte er?
Er lachte einfach.
"Du bist süß weißt du das?"
Ich wollte gerade etwas erwidern als Er mir mit seinem Gesicht näher kam.
Was hat er denn jetzt vor?!
Er grinste mich schelmisch an und drückte mir dann einen Kuss auf die Wange, bevor er seinen Kopf in Richtung meiner Hals beuge begab.
"Du wirst schon noch lernen mir zu gehören Prinzessin" hauchte er gegen meinen Hals, was mir eine Gänsehaut verpasste. Was sollte das denn?
Jetzt ist mein Körper schon gegen mich oder was.. okay, ich muss selbst zugeben das er nicht hässlich ist, nein ganz im Gegenteil..
"Ich sage es dir gerne noch einmal du gehörst mir-"
Er wanderte meinen Hals hinauf, wobei seine Nase diesen entlang fuhr, bis er unter meinem Ohr zum stehen kam. "-Yumi" er flüsterte meinen Namen mit seiner rauen, dunklen Stimme und küsste dann die Stelle unter meinem Ohr, bevor er plötzlich von mir ab ließ und die Gasse zügig verließ.

Ich schloss meine Augen und atmete erstmal tief durch.
In meinem Kopf spukten fragen rum, die größte und am häufigsten gestellte war aber.
Was. War. Das?
Ich Meine ich gehe ja auch nicht zu einer Fremden und ziehe diese Nummer ab.

In meiner Handtasche began etwas zu vibrieren, okay nicht etwas sondern mein Handy.

Eine Nachricht von Unbekannt:

'Ich dachte du wolltest nachhause ;) '

Ich sah von meinem Handy auf und schaute mich vorsichtig um.

'Loving can hurt
Loving can hurt sometimes
But it's the only thing
That I know-'
Ich zuckte zusammen als mein Handy began zu klingeln.
Elian
"Was gibt's?" Fragte ich noch mit leicht heiserer Stimme und räusperte mich dann erst einmal.
"Hey.. wolltest du nicht schon längst zuhause sein?" Ich wart einen Blick auf meine Uhr, okay ich wollte schon längst zuhause sein..
"Ähm.. Also ja.. aber Nunja.. mein Lehrer wollte noch kurz mit mir sprechen"
"Ah okay dann bis dann"
"Ja bis dann" meinte ich, legte auf und machte mich dann auf den Heimweg.


.
.

Aiden's pov.
Ja ich weiß, ich wollte sie heute schon zu mir nehmen aber.. naja.. also.. ähm.. Ich habe mich halt anders entschieden! Ganz einfach.
Ja keine Ahnung warum, aber so ist es nunmal. Ich saß gerade vor ihrem Haus in meinem Wagen und rauchte eine.
Klar es ist nicht gesund bla bla bla.
'Alles klar bei euch?' Fragte ich Jay, schickte aber Casper die gleiche Nachricht.. nur um sicher zu gehen.

Zwei neue Nachrichten:
Jay:
'Klar was denkst du denn :) '

Casper:
'Ähm ja eigentlich ist alles super..'

An Casper: 'Eigentlich?'

Von Casper: 'Mach dir keine Sorgen es ist alles in Ordnung ;) '

Ich wollte gerade etwas schreiben als eine Person auf der anderen Straßenseite meine Aufmerksamkeit weckte. Yumi. Na endlich..
Okay.. Ich hätte sie auch nach Hause fahren können, aber sind wir doch mal ehrlich.. sie wäre nie freiwillig mit mir mitgegangen und auf Geschrei hatte ich echt keinen Bock.
Sie sah aus als wäre sie vollkommen in Gedanken versunken, ihr Blick war auf dem Handy fixiert. Ich glaueb sie bekam nicht mal etwas von ihrer Umgebung mit... das bestätigte sich als sie einfach an ihrem Haus vorbei lief.
Sie war einfach wundervoll.
So schön. Rein. Lieb. Höfflich. Kindlich und.. einfach perfekt.

Ping

Meine Hand wanderte automatisch zu meinem Handy, mein Blick jedoch war noch immer auf meinem Mädchen gerichtet.

Ping

Ja ja ist ja gut.. augenverdrehend widmete ich mich meinem Handy und sah zu meiner Überraschung das ich zwei Nachrichten von Yumi hatte.

Princesa♡
'Hey..'

'Du glaubst gar nicht was mir gerade passiert ist😅🤦‍♀️'

Ich schüttelte grinsend meinen Kopf.
Dachte sie wirklich ich wäre so dumm?
Ich Meine wenn ich jetzt sage was ihr passiert war wüsste sie das ich sie beobachte, dumm war sie nicht, nur leider nicht schlau genug um mich zu verarschen.

An: Princesa♡
'Nop was denn?'

Ich musste mir ein lachen verkneifen als sie sich einmal um sich selbst drehte und sich umschaute.
Tja... leider waren meine Scheiben getönt, war zwar nicht wirklich unauffällig aber dennoch effektiv.

Princesa♡
'Was machst du gerade?'

An Princesa♡
'An dich denken Engel ;) '

Daraufhin verdrehte sie schon wieder ihre Augen und kramte dann in ihrer Tasche rum. Mich machte es sauer das sie es andauernd Tat.. Ich meine das Augen verdrehen.
Als sie die Tür offen hatte und schon halb drinnen im Haus war schaute sie sich noch einmal kurz unsicher um, bevor sie die Tür ins Schloss fallen ließ.

Yumi's pov.
Ich könnte wetten das dieser Spinner mich beobachtet hatte.
Jedenfalls hatte es sich so angefühlt und das ist kein wirklich schönes Gefühl. Unter Beobachtung stehen.

Ich ließ die Tür ins Schloss fallen, kickte meine Schuhe in die Ecke und ging dann in die Küche, wo auch schon die anderen waren und gerade den Tisch deckten.
"Na was macht die Schule Schatz?" Fragte mich meine Mutter und grinste mich an, sie wusste ich hasste es wenn sie dies fragte.
"Stehen" gab ich ihr trocken als Antwort und ließ mich auf meinen Platz fallen. "Sag mal hast du heute irgendwas vor?" Ich schüttelte bloß meinem Kopf und sah dann gespannt zu meinem Vater.
"Wieso fragst du?"
"Nunja wir wurden zum Essen eingeladen, ein alter Freund von mir und seine Familie werden dabei sein"
"Achso.. nö ich hab heute nichts vor.. oder? Ähm.. Nein ich glaube nicht"
"Gut. Sie wollten sich um 7:30 uhr mit uns im Italienischen Restaurant treffen, mach dich hübsch.. natürlich hübscher als du sowieso bist" zwinkerte mein Vater am ende und drückte mir einen Kuss auf den Kopf.

Na dann werde ich wohl heute mit meinen Eltern, meinem Bruder und ein paar Freunde essen gehen.. super..

*********
Ich hoffe euch hat das Kapitel gefallen, ich würde mich über votes und oder Komentare freuen ;)

Eure
Honey_Skyla

************

Gehöre Mir Princesa♡Lies diese Geschichte KOSTENLOS!