Wenn Jäger mit Hexen tanzen

20 4 0
                                                  

Ihre Vorbereitungen um das Gebiet abzusichern dauerten einige Stunden. Sie platzierten durchgehende Runenkreise und zahlreiche Fallen, gut verborgen unter Steinen und zwischen Bäumen.

Erst als sie, so kam es Vaine zumindest vor, jeden einzelnen Baum auf dem verfluchten Berg markiert hatten, schlugen sie ihre Isomatten in der Mitte des markierten Gebiets auf. In den Händen hielt Aya die Karte von vorhin, doch es waren einige Markierungen dazugekommen. Wie bereits zuvor in Stenwig und Prag waren die Runenkreise da, um andere Menschen zu orten; Mit kleinen Kreuzen waren die markierten Bäume dargestellt, zwei kleine blaue Punkte zeigten ihren und Vaines Standort. Im Gegensatz zu Prag hatten sie aber nicht nur einen Kreis um das Gebiet gezogen; sie hatten die Bäume in einer Art Schachbrettmuster markiert, für den Fall, dass jemand versuchte sich zu teleportieren. ... was auch erklärte, warum es dreimal so viel Arbeit war, wie gewöhnlich. Auf der provisorischen Karte waren auch rote Markierungen, die ihre versteckten Fallen anzeigten.

Aya hatte ihm vehement verboten während der Markierungsarbeiten zu sprechen, sie wollte sich vollkommen konzentrieren. Nur einmal redete sie, als sie die ersten Fallen anbrachten.

„Diese Fallen sind eine Art lebender Magie: Diese Exemplare sind sogar so speziell, dass sie nur auf Menschen reagieren, damit die Waldtiere sie nicht auslösen. Versuch also, nicht in eine davon zu tappen, sie würde dich nämlich nicht als Lebewesen erkennen ... und das Problem hatten wir ja in Prag schon einmal." Der Vampir erinnerte sich nur zu gut an den Gesichtsausdruck des Magiers, dessen Spruch auf ihn keine Wirkung hatte. Die Anwesenden würden jedoch nicht erschrocken zurückweichen, viel eher würden sie ihn aufknüpfen. Nun, da sie endlich fertig waren, kam Vaine dazu, die Fragen zu stellen, die ihm schon längst auf der Zunge brannten.

„Sag mal ... " Er war nicht hundertprozentig sicher, ob sie ihn schon wieder sprechen lassen würde, doch die Jägerin nickte kurz. „Was hat Jaime vorhin gemeint? Als sie von den Gebieten die dir und Mikhael zugeteilt wurden sprach?"

„Oh, das ... du hast die Straße gesehen die durch unser Gebiet geht?" Er nickte kurz. „Die Brockenstraße ist der einfachste Zugang zur Bergspitze, abgesehen von der Eisenbahn. Es gibt zwar auch einen Rundeweg für Touristen, der geht allerdings durch alle Gebiete und ist zeitintensiver als die Straße. Kurz gesagt ist das hier das gefährlichste Gebiet; die meisten versuchen von hier aus Zugang zur Bergspitze zu bekommen. Am zweitgefährlichsten ist das Gebiet in dem die Schienen der Eisenbahn verlaufen, das bekommt für gewöhnlich Mikhael."

„Oh, na toll ... warum muss ich mich auch mit der Nummer Eins anfreunden?" Er seufzte leicht und Aya bedeutete ihm, auf die Karte zu sehen.

„Die Gebiete waren von vorherein alle durch Runen unterteilt, die Karte dazu haben die Obersten. Sie überwachen unsere Bewegungen und können eingreifen wenn jemand zu sehr eingekesselt wird, oder ein Gebiet plötzlich unbemannt ist." Er sparte sich die Frage, ob so etwas schon einmal vorgekommen war. „Gut, dass die Ortungsmagie nur sich bewegende Personen wahrnimmt und nicht nach Lebensstatus oder ähnlichem Ausschau hält wie die Fallen ... das wäre problematisch."

„Zwei Dinge noch; Erstens, was hat West eigentlich gegen Maes? Ich meine gut, mittlerweile scheint es mir ein bisschen, als hätte West etwas gegen jeden, aber ... "

„Oh, du meinst weil er ihn während seiner abfälligen Bemerkung so wütend ansah und nicht uns? Naja, Maes ist kein Jäger wie die anderen hier, er ist Sucher. Aber er und Taran sind gute Freunde und der überredet ihn jedes Jahr mitzukommen. Für einen Sucher macht er dabei eine gute Figur ... auch wenn er sich sehr gerne beschwert.

Was uns angeht ... West hat die Taktik entwickelt, mich in der Öffentlichkeit weitgehend zu ignorieren." Es sagte wohl viel über ihren Charakter aus, dass sie bei diesen Worten schelmisch grinste. „Was wäre die zweite Sache?"

HunterWo Geschichten leben. Entdecke jetzt