60. I can't do this anymore

11K 486 40

Lied: Your Favourite

*************

Bei ihren Worten senkt sich mein Blick automatisch auf den Boden, doch sie spricht weiter.

"Seitdem ich ein kleines Kind war, hatte ich keinen Vater. Nie. Meine Mum sagte mir immer, dass er ein gefährlicher Mann sei, skrupellos und er uns verlassen hat, weil seine Arbeit und das Geld ihm wichtiger waren. Obwohl ich ihn nicht kannte, hasste ich ihn. Ich wollte ihn nicht kennenlernen, weil es mir beigebracht wurde bösen Menschen keine Chance zu geben. Denn das böse in ihnen wird immer bestehen und sie werden die Chance nutzen und sie dann wegwerfen. Als ich erfahren habe, dass Mason in einer Gang ist, hatte ich Angst. Ständig blieb mir der Eindruck dieser Gangs im Kopf, so wie man sie sich vorstellt. Ich hatte keine Angst vor ihm, sondern vor den Gefahren denen er gegenüber treten müsste. Also habe ich mich verzogen, denn ich wollte es nicht mitansehen, wie er eine Kugel in den Kopf bekommt."

Mittlerweile entflieht ihr ein kleiner Schluchzer und ich sehe sie traurig an.

"Wie war er so zu dir?" Überrascht sieht sie mich an. Sie hat diese Frage nicht erwartet. "Unfassbar lieb. Er hat sich immer um mich gesorgt, hat Dinge mit mir unternommen. Er behandelte mich besser, als je ein anderer es jetzt tun könnte. Er war nett, immer höflich, humorvoll, hat mich beschützt, mir gezeigt wie sehr er mich liebt...Und er hat mir viel von euch erzählt. Auch davon, wie ihr im Wasserpark gewesen seid und wie sehr er es liebte mit euch zu spielen, euch Dinge beizubringen. Auch des Öfteren hat er mir erzählt, wie sehr es ihn verletzt, dass Andreea nicht mehr bei euch wohnen wollte, als ihr noch jünger wart."

Jedes ihrer Worte versetzt mir einen Stich in die Brust, sodass es meine Augen wässrig macht. "Lin.", flüstert Jay sanft und nimmt meine Hand so vorsichtig, als könnte sie zerbrechen.

Und sie redet weiter.

"Vor zweieinhalb Jahren haben wie aus dem Nichts zwei Männer bei mir an der Tür geklingelt und meinten mein Vater sei Tod. Zuerst habe ich es nicht geglaubt, denn ich hatte nie einen. Dann zeigten sie mir Bilder von meiner Mum und meinem Erzeuger, während sie ein kleines Baby auf dem Arm hatten. Das war ich. Ich lebte immer noch in LA und so nahm das alles seinen Lauf. Sie erzählten mir von verschiedenen Dingen. Das mein Vater brutal und zu unrecht ermordet worden ist und sie sich für ihn rächen wollen. Ich jedoch wollte nichts damit zu tun haben. Sie hatten mich bei sich gehalten, um mich angeblich zu schützen und als ich gehen wollte bekam ich ein Gespräch mit. Dein Nachname fiel und naja dann blieb ich. Keine Ahnung warum, aber ich wusste es hat was mit Mason zu tun und ich wollte es einfach wissen. So kam ich auf einen Asher Baker, aber auch auf dich und deine Geschwister. Ich weiß, dass Ricardo den Bruder deines Verlobten umgebracht hat und von da an war ich fertig. Ich wollte nichts von Ihnen wissen und habe mich dann eben distanziert. Es dauerte eine ganze Weile bis ich erfahren habe, dass sie euch in meinem Namen bedrohen. Und es tut mir Leid."

"Das heißt aber noch lange nicht, dass die Drohungen keinen Hintergrund haben.", spuckt Jay und zieht mich an meiner Hand von der Bank hoch. "Melinda, es tut mir so unfassbar Leid, dass ist alles meine Schuld und i-ich werde damit Leben müssen, d-doch ich kann das nicht mehr. Ich bin hier um dich zu bitten, mir zu vergeben. Ich hätte ihn damals nicht verlassen sollen."

Ihre Trauer und Reue in den Augen, verschafft mir eine Gänsehaut und ich habe das Gefühl, sie meint es ernst.

"Mason war nicht glücklich, Katy. Egal ob du geblieben wärst, er hätte es trotzdem getan, glaub mir. Ich sag das nicht, weil du mir Leid tust, denn ich kenne dich gar nicht. Ich danke dir, dass du mir all diese Dinge erzählt hast, aber es ist nicht deine Schuld und es wird auch nie deine sein. Diese Entscheidung lag einzig und allein an Mas und er wollte es so. Wenn er sich anders entschieden hätte, wäre er nicht so glücklich, wie er es jetzt wahrscheinlich ist. Hat mich gefreut dich kennenzulernen und ich wünsche dir noch einen schönen Tag."

Fucking Complicated / Asher-FortsetzungLies diese Geschichte KOSTENLOS!