Erzählers Sicht:

Während Nick und Jason die Nacht bei Brandon verbrachte, schlich ER sich ins Krankenhaus um sein nächsten Schritt durchzuführen. Als er an ihrem Zimmer ankam sah er sich nochmals schnell um. Im Gang war kein Mensch zusehen also huschte er schnell ins Zimmer. Als er sie da so hilflos liegen sah musste er triumphierend grinsen. Er hatte es fast geschafft doch ein paar Schritte fehlen noch. Anstatt noch weiter zu überlegen schnappte er sich Jemina und warf sie über seine Schulter. Dann flüchtete er aus dem Krankenhaus. Schnell warf er die bewusstlose Jemina in den Kofferraum und stieg dann selbst in sein Auto. Er fuhr los und kam nach 20 Minuten auch schon an der kleinen Hütte im Wald an. Dort warteten schon 2 seiner Freunde die ihm bei den ganzen Sachen halfen. Sie trugen Jemina auf das Bett und fesselten sie so dass sie falls sie aufwachen sollte nicht abhauen konnte. Jetzt konnten sie nur noch abwarten und dann dem ganzen ein Ende setzten...

Jemina:

Ich spürte dass jemand mich wegtrug. Weg aus dem Krankenhaus. Ich nahm alles war auch wenn ich nicht bei Bewusstsein war sondern immer noch in dieser Zwischenwelt. Ich hörte sie reden (es waren 3 Männer das hörte ich) und ich spürte alles was sie taten. Doch als ich hörte was sie vorhatten hätte ich die Luft eingezogen. Ich erstarrte, konnte nicht mehr klar denken.

Mann 1: "Was ist jetzt der nächste Schritt?"

Mann 2: "Abwarten!"

Mann 3:" Und auf was bitte warten wir?"

Mann 2:" Darauf bis die anderen merken das Jemina nicht mehr dort ist. Dann lassen wir ein paar Tage verzweifeln und danach tauche ich plötzlich auf. Jason wird sich wundern!"

Mann 1:" Glaubst du Jason wird dich überhaupt erkennen?"

Mann 2: " Wenn nicht helfe ich ihm halt ein bisschen nach!"

Mann 3: " Und was kommt danach?"

Mann 2:" Ich werde sein Vertrauen gewinnen und dann herausfinden wo meine Ex ist!"

Mann 1:" Glaubst du der Junge weiß wo seine Mutter ist?"

Mann 2:" Das weiß ich nicht wenn muss er mir halt helfen sie zu finden!"

Mann 1:" Ok und was hast du mit ihr hier vor?"

Mann 2:" Mhm das weiß ich noch nicht genau...entweder bringe ich sie um oder ich behalte sie...ich meine die kann man ja bestimmt noch gebrauchen....sie ist hübsch so wie ihre Mutter damals...und sie scheint sehr stark zu sein also...."

Mann 3:" Ich will dir ja deine Träume nicht zerstören ich meine sie ist wirklich hübsch selbst mit den Verletzungen aber glaubst du wenn sie aufwacht wirst du sie bändigen können? Ich habe schon vieles von ihr gehört!"

Mann 2:" Mach dir mal keine Sorgen darum! Ich habe alles geplant. Erst mal muss ich mein Sohn haben dann schauen wir weiter."

Fighter -Love hurts like hell-Lies diese Geschichte KOSTENLOS!