Kapitel 2: Beim Zwerg Zuhause

1.7K 78 108

(Ja ich weiß der Titel ist gemein :D)

Eren's Sicht:

Wir hielten vor einem sehr großen Haus das man eigentlich schon fast als Villa bezeichnen könnte.
Krass wo hat er diese Hütte her?
Er stieg aus und holte meine Sachen aus dem Kofferraum.
Auch ich stieg aus und kam aus dem staunen gar nicht mehr raus. (Höhö das hat sich gereimt :D)
Er drückte mir meine Sachen in die Hand und lief Richtung Haustür.
Ich direkt hinter ihm.
Auf dem Klingelschild stand "Ackermann"
War es eigentlich eine so gute Idee mit1 einem Fremden mit zu gehen?
Wer weiß was er mir antun könnte?

,,Und hier wohnen Sie?"fragte ich und er nickte.
Er öffnete die Tür und ließ mich rein.
(Jaja ich weiß was ihr jetzt gedacht habt 🌚 :D)
Als wir drinnen waren zog ich meine Schuhe aus und sah mich um.
Der Flur ist riesig und dabei ist das nur der eine teil des Hauses.
,,Oi Balg. Mitkommen."befahl er und ich folgte ihm.
Er zeigte mir die verschiedenen Räume.

Zuerst Das Badezimmer. Nicht schlecht Herr Specht.
Der hat eine Dusche und eine Badewanne. (Also halt getrennt :D)
Und ein riesiges Waschbecken worüber ein großer Spiegel hing.
,,Machst du hier was Dreckig, wirst du bestraft."sagte er kalt und führte mich ins nächste Zimmer.

Sein Zimmer.
Es war komplett in schwarz und weiß eingerichtet. Unter anderem stand da ein großes Doppelbett und ein großer Kleiderschrank. Eine weitere Tür führte ins Nebenzimmer aber da gingen wir nicht rein.
,,Der Raum daneben ist mein Arbeitszimmer und für dich tabu. Machst du hier was Dreckig, wirst du bestraft."

Wir gingen weiter Richtung Küche.
Diese war nicht sonderlich groß aber dafür schon und modern eingerichtet.
Ein großer Bogen in der Wand führte ins Wohnzimmer das anscheinend das größte Zimmer in diesem Haus ist.
Auch dieses Zimmer ist schwarz weiß eingerichtet.
An der Wand stand eine Weiße Wohnwand worauf ein schwarzer Flachbildschirm stand.
,,Ihr Haus ist wirklich schön Herr Ackermann."sagte ich.
,,Tch was auch immer. Machst du hier was Dreckig, wirst du bestraft kapiert?"

Kann es sein, dass er sich immer wiederholt?
Und was meint er mit der Bestrafung?

,,Komm Balg. Ich zeig dir jetzt dein Zimmer."
Muss er mich eigentlich immer Balg nennen?
Naja. Ich folgte ihn in den zweiten Stock wo er zu einem Zimmer lief und die Tür öffnete.
,,Es ist zwar nur ein kleines Gästezimmer aber die anderen sind auch nicht sonderlich groß."-,,Wie viele haben sie denn noch?"-,,Noch zwei weiter andere. Aber aus dem einen habe ich ein Putz Zimmer gemacht."
Putz Zimmer? Ok der Kerl hat anscheinend einen Sauberkeitstick.
Hat man aber auch gesehen, so sehr wie das Haus glänzt.

,,Haben sie dieses Haus selbst gekauft?"fragte ich neugierig.
,,Nein geerbt."antwortete er kurz und knapp.
Bitte? Seine Familie muss reich sein, wenn die ihm eine solche krasse Bude vererben.
,,Wie auch immer geh jetzt duschen und danach schlafen. Da du jetzt erstmal hier bleiben wirst,bin ich auch für dich verantwortlich. Also wirst du schön das machen was ich dir sage verstanden?"
Ich nickte, woraufhin er mir ein Handtuch gab und mich ins Bad schickte.

Ich zog mich aus, ging in die dusche uns stellte das Wasser an.
Peinlich das zu sagen, aber das Wasser wurde sofort schwarz als die ersten Tropfen meinen Körper berührten.
Ich konnte mich halt nirgendwo wirklich waschen.
Ich musste ab und zu nach McDonalds um mir dort das Gesicht zu waschen.
Manchmal wurde ich erwischt und raus geschmissen, aber dann war ich wenigstens etwas sauber.

Nach einer weile wurde das Wasser dann wieder klar und fing dann an mich mit der Seife ordentlich einzuseifen.
Die seife roch herrlich nach Vanille.
Nach dem Körper kamen dann meine Haare.
Ich nahm das Shampoo von Herr Ackermann, das diesen typischen Männer Geruch hatte.
(Mal ehrlich. Meiner Meinung nach riecht jedes Männer Shampoo gleich :D)

Nach dem Duschen trocknete ich mich ordentlich ab, wickelte mir das Handtuch um die Hüfte und ging dann ins Wohnzimmer.
Dort saß Herr Ackermann auf dem Sofa und starrte konzentriert auf seinen Laptop.
,,Das Bad ist nun frei."sagte ich, woraufhin er nickte.
,,Was machen Sie da wenn ich fragen darf."-,,Tch fragen darfst du alles. Ob du eine Antwort kriegst ist eine andere Sache Balg."sage er monoton.

Dann legte er seinen Laptop weg srand auf und sah mich an.
Seine Stahl Grauen Augen durchbohrten mich, weshalb ich eine leichte Gänsehaut bekam.
,,Hör zu. Da du ja jetzt eine weile bei mir sein wirst, habe ich beschlossen dich an einer Schule anzumelden. Aus dir soll immerhin was werden findest du nicht?"
Ich nickte stumm. Er hatte recht. Sogar mehr als recht. Wenn ich nicht zur Schule gehe,werdeich niemals eine schöne Zukunft haben. Und ich möchte das was andere Kinder auch tun.
In die schule gehen.

,,Ich sage dir Bescheid, sobald es mit der Anmeldung geklappt hat."sagte er kühl und lief an mir vorbei.
Dabei rempelte er mich ausersehen an,woraufhin sich mein Handtuch lockerte und von meiner Hüfte fiel.
Meine Augen weiteten sich und ich merkte wie ich rot im Gesicht wurde.
Unbeeindruckt schaute Herr Ackermann mich an und dann nach unten zu meiner Mitte.

,,Ganz schön klein Balg..."sagte er emotionslos und ging nach oben.
Mein Gesicht war inzwischen so rot, wie das einer Tomate.
Schnell hob ich mein Handtuch auf und wickelte es mir wieder um.
,,Was war das denn gerade?"fluchte ich leise und gab mir einen Facepalm.
Das war so unglaublich peinlich.
Um das ganze schnell zu vergessen, ging ich in das Gästezimmer und legte mich sofort schlafen...

//Konichiwa :3
Na wie geht's euch Ereri Fans so? :D
Ich war auf dem Japantag und es war einfach nur geil.
Ich habe die Attack on Titan Uniform getragen und einige wollten ein Foto mit mir machen.
Und ich hab so viele Menschen mit diesen "Free Hug" schildern umarmt.
Das war lustig.
Das einzig schlimme war der Hin und Rückweg XD
Ständig wurde ich von irgend welchen Menschen angeschaut.
Das war schon etwas peinlich ^^"

Und es war heiß...
Sehr heiß 🌚😂🔥

Naja hoffe euch hat dieses Kapitel gefallen.
Also dann, man liest sich.
Eure Anny :3//

Levi X Eren //Let me love you// (Ereri/Riren German)Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt