Das Team aus Suna

1K 44 9

Endlich! Da vorne ist schon das Tor von Konoha. Wir sind endlich wieder daheim und ich kann mal wieder chillen. Wie ich das vermisst habe. Am Tor wurden wir noch von Izumo und Kotetsu begrüßt und begaben uns dann in verschiedene Richtungen. Mein Bruder Richtung Hokagebüro, Sasuke keine Ahnung wo hin und Ich, Naruto und Sakura liefen erstmals Richtung Ichirakus um uns eine Nudelsuppe zu gönnen. Doch leider blieben wir nicht all zu lange alleine, denn wir wurden von einem komischen Kasten verfolgt. Ich verdrehte genervt die Augen. Wie dumm ist das denn bitte. Jaja, für mir leid aber ich bin genervt ich meine haltet ihr es doch mal über eine Woche jeden Tag mit Team 7 aus. Ich sag euch ihr würdet nicht mal einen Tag überleben. Naja jedenfalls ging der Kasten nach kurzer Zeit in die Luft und zum Vorschein kamen drei kleine Kinder. "Hallo Boss! Und wie hat dir unser Versteck gefallen? war bestimmt Klasse!" "Jaja Konohamaru. Siehst du nicht das wir gerade nicht können. Wie wollen noch zu Ichirakus." "Hey Boss, wer ist die den? Ist das deine Freundin?" Er zeigte auf Sakura. "Na aber Hallo na klar ist die meine Freundin." meinte nun Naruto und ich hatte das Gefühl das Sakura jeden Augenblick explodieren wird. "Beruhige dich Sakura.  Hör doch einfach nicht hin." meinte ich ruhig und legte eine Hand auf ihre Schulter. Sie beruhigte sich etwas. Gott sei dank sonst wären die beiden jetzt Hackfleisch. Ich seufzte. Nun wurde Konohamaru auch auf mich aufmerksam. "Hey, Boss aber die da..." Er zeigte auf mich, "Die finde ich sogar noch schöner als die pinke da!" Oh, nein das hätte er nicht sagen dürfen. Sakura wurde rot vor Wut. Sie stampfte erst auf Naruto zu und schlug auf ihn ein und wendete sich dann zu Konohamaru. "Na warte kleiner Knirps dir werde ich es zeigen!" rief die pinkhaarige aus. Konohamaru machte sich auf den Weg so schnell wie möglich weg zu kommen und rannte den Weg weiter bis man ein lautes: "Hey, was soll das?!" hörte. Oh man jetzt steckt Konohamaru auch noch in Schwierigkeiten. Das hat gerade noch gefehlt. Ich ging gechillt los und lief in die Richtung woher das Geschrei kam. Letzendlich sah man einen Typ der aussah wie Hello Kitty in schwarz und ein blondes Mädchen. Wobei der Junge Konohamaru hoch hielt. "Na kleiner Knirps. Was machst du jetzt?" "Lass ihn runter!"  schrie Naruto. "Hah, wieso sollte ich? Der da ist in mich rein gerannt!" "Lass ihn doch einfach los. Du bist doch kein Baby das sich über alles beschweren muss." meinte ich gelassen und trat zu den anderen. "Und wieso sollte ich das bitte tun." fragte er höhnisch. "Du bist bloß ein Mädchen, die sind doch nur schwach. Was willst du schon groß ausrichten gegen mich. Du hast eh keine Chance mich auch nur zu berühren." "An deiner Stelle wäre ich nicht so voreilig. Du bist schlecht, wenn es darum geht deine Gegner ein zu schätzen. Du überschätzt dich selbst, das ist dein Problem." sprach ich geduldig. Aber die Hello Kitty wurde immer wütender. "Ach ja. Zeig doch erstmal das du überhaupt an mich ran kommst!" "Nichts leichter als das." hauchte ich nun in seinen Nacken er erschrak und fuhr herum. Er blickte schockiert von den Punkt aus wo ich stand bis zu dem Punkt wo ich jetzt stehe hin und her. "Aber wie...?" "Ich sagte doch du unterschätzt deine Gegner. Also wärst du so nett und würdest Konohamaru los lassen." "Nein. Der kleine wird dafür büßen das er in mich hinein gelaufen ist." Er grinste hämisch. "Wie du meinst, dann muss ich ihn mir eben anders holen." Auf ihn kam Wasser zu gerauscht und umklammerte seine Hand sodas er Konohamaru fallen ließ. Dieser raffte sich schnell auf und versteckte sich hinter Naruto. Kätzchen schaute doof.  "Ach und will euer rothaariger Freund auch mal aus seinem Versteck kommen?" meinte ich nun gechillt. "Du hast mich also schon bemerkt." "Klar wieso auch nicht ich meine ich habe deine Präsenz schon von Anfang an bemerkt. Nach dem Chakra zu zu ordnen seit ihr Geschwister. Wobei du aber ein sehr starkes und vor allem auch viel Chakra hast." Ich zeigte auf den rothaarigen. Langsam fing ich auf die drei zu. Vor ihnen blieb ich stehen und hielt ihnen die Hand hin. "Tut mir leid ich war unhöflich. Ich bin Kyoha Hatake, freut mich euch in Konoha begrüßen zu dürfen. Nach euren Stirnbändern zu urteilen kommt ihr aus Suna. Ihr seit wahrscheinlich wegen den diesjährigen Chunin-Auswahlprüfungen hier. Lieg ich damit richtig?" "Genau du hast es erfasst." meinte das blondjaarige Mädchen. Sie ist mir sympatisch. "Häh? Was sind den Chunin-Auswahlprüfungen?" meinte Naruro. Sag mal ist der so dumm oder tut der nur so?! "Und wer seit ihr wenn ich fragen darf?" meinte Sasuke aus dem Hintergrund heraus. Ah er hat sich also auch mal dazu bequemt nach uns zu schauen. "Ich bin Temari Sabakuno." meinte die blonde nun leicht gerötet. "Ich bin Kankuro Sabakuno." "Und wer bist du? Du mit dem Kürbis auf dem Rücken?" "Ich bin Gaara aus der Wüste." "Der einschwänzige..." murmelte ich. Interessant. Er ist bestimmt genauso allein wie Naruto... Allein seine Geschwister haben schon Angst vor ihm. Das muss ziemlich Schmerzen. Ich werde irgendwann mal mit ihm reden. Ich holte mein Buch raus und begann zu lesen.  "Naja viel Spaß in Konoha. Ich muss los wenn ihr irgendwas braucht oder ich euch rum führen soll sagt mir einfach bescheid." somit drehte ich mich um und ging. Mmmhhh... Ich denke ich werde mich mit Gaara anfreunden. Dann ist er nicht mehr so allein. Mit diesem Beschluss lief ich nach Hause und legte mich in die Badewanne. Hach... genau das habe ich jetzt gebraucht.

Die furchtlose Kämpferin  die kleine Schwester des Kopierninjas (Naruto FF.)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!