Zayn hatte mich mit der Aussage etwas verletzt, muss ich schon zugeben. Aber ich mochte ihn gar nicht!? Oder doch. Er war immer so fies zu mir. Heute war er okay, aber das ändert nichts an der Tatsache das er mir Gestern und am Freitag totale schmerzen zugefügt hatte.

Ich hasste ihn so sehr!

"Nur mal so. Ziehen sich Gegensätze nicht an?" schmunzelte er wieder. "Zayn wenn du versuchst mich zu haben kannst du dir das abschminken. Ich werde und will nichts mit einem Mörder haben!", meine Stimme war stark, jedoch blickte ich ihm nicht in die Augen. "Siehst du. Du schaust mir nicht in die Augen. Schon wieder ein Zeichen dafür das ich dich interessiere", kann er nicht damit aufhören mich zu provozieren?! "Sag mal Zayn, hast du vielleicht ein kleines Problem damit das DU mir am Arsch vorbei gehst? So jemanden wie dich kann man nicht mögen, geschweige denn lieben... du bist einfach nur Dreck", ich war provozierend freundlich. Das merkte Zayn natürlich, sollte er ja auch. Seine Mimik verfinsterte sich. Er beugte sich wieder zu meinen Lippen. Langsam schüttele er den Kopf. Von links nach rechts und wieder zurück. In seinen Augen war purer Hass zu erkennen. "Küss mich", forderte er mich auf. Ich wollte ihn aber nicht küssen. "Mach es einfach!", murmelte er jetzt etwas lauter. Ich sah von seinen Lippen auf und damit in seine Augen. Er blickte kurz auf meine und wieder in meine Augen.

Ich will sojemanden nicht küssen! Zayn hielt mich an meiner Hüfte fest als ich versuchte aus dem Bett zu steigen. "Hier geblieben!", Zayn drehte mich zu sich um und hielt mich nun an beiden Armen fest. "Ich will dich nicht küssen! Und jetzt lass mich los", meine Stimme wurde immer lauter doch Zayn war Stärker und hob mich hoch. Er schmiss mich aufs Bett und setzte sich auf mich. "Du bist schwer Zayn lass mich gehen", so langsam bekam ich Angst. "Nein". Sein Griff um meine Hände die er über meinem Kopf zusammen hielt wurde weicher, als ich nicht mehr so viel zappelte. "Warum willst du mich nicht küssen?", sein tiefer Blick in meine Augen machte mir Angst und seine ruhige Stimme noch viel mehr. "Ich will nichts von dir Zayn und dann küss ich dich auch nicht, egal ob du es willst oder nicht! Wenn es dir nicht passt kann ich ja jetzt gehen", und schon wieder versuchte ich zu entkommen. Nur leider war Zayn so schwer, dass ich nichtmal mein Becken richtig bewegen konnte. "Tu das nicht", er schloss die Augen. Was nicht machen? "Bewege nicht deine Hüfte so". Weshalb? Als ich nach unten sah wusste ich warum. Peinlich...

"Zayn lass mich bitte gehen, bitte ich hab Angst", mein leises Gemurmel schien ihn doch gar nicht zu interessieren, dachte ich, doch er stieg nun von mir ab und ich war frei. Mit einem letzten Blick auf Zayn verließ ich das Zimmer und ging nach unten.

"Amyyyy", kreischte Harry als ich die Treppe runter kam. Zuerst dachte ich das ich schon wieder was falsch gemacht habe aber er streckte die Arme aus und nahm mich in Arm. "Juuungs was habt ihr ihm gegeben das er mich so in den Arm nimmt", rief ich den Jungs ins Wohnzimmer zu. Josh lachte laut. Louis meinte das er heute halt extrem gut gelaunt war. Ich nickte paar mal und quetschte mich durch Harry's Arme und ging ins Wohnzimmer. Harry folgte mir schmollend und setzte sich neben Lou die ihre Hände ineinander verschränkten. So cute!. Nach kurzer Zeit kam Zayn ins Wohnzimmer mit einer Jacke?

Hä warum nimmt der eine Jacke mit ins 23°C warme Wohnzimmer?

Aber mir viel es wieder ein als er sie auf die Seite legte und sich in den Sessel setzte. "Hahahaha", lachten Harry und Louis sofort los. Josh lachte jetzt mit. Ich schmunzelte nur. "Amy hahah was hahast du gemahahacht?", lachte Louis. Josh und Harry lachten mit Louis um die Wette. Ich sah zu Zayn der alle wütend an sah. "Haha hat sie dich nicht ranlassen oder was?!", lachte Harry der mittlerweile bei Louis auf dem Schoß lag. Louis krallte sich in Harry's Jacke fest damit Harry nicht runter fiel. Josh klatschte immer wieder auf seine Schoß. Als ich Zayn abscennte bemerkte ich eine ... und ich meine wirklich krasse Beule in seiner Hose. Ich grinste vor mich hin und stand auf. "Was ist DARAN so LUSTIG?!", keift er uns an. Mich sah er am längsten an. "Tja Zayn sie ist schwer zu bekommen!", Josh stelle sich zu mir. Er küsste meine Schläfe und nuschelte mir was unbemerkbares zu. "Ich bin stolz auf dich!", er verschwand mit einem Grinsen in der Küche. Josh wusste alles von mir. Auch das ich noch Jungfrau war. Jup, ich hatte eine besondere Bindung zu ihm, worauf ich besonders stolz bin. Ich grinste Zayn an. "Glotz nicht so oder ich zwinge dich dazu dich das 'kleine Problem' zu erledigen", sein Mund stand leicht offen. Ich schüttelte den Kopf. "Das wird aber nicht funktionieren". - "Pass auf wie du mit mir redest... hast Glück das dein Bruder in der Nähe ist!", motze er mich an. Genau deswegen hasste ich Zayn.

Louis und Harry fingen wieder an. "Wahrscheinlich hat sie noch nie einen richtigen Schwanz gesehen", lachte Zayn. Harry schenkte mir einen belustigten Blick und Louis mir einen Entschuldigten. Die können mir alle gestohlen bleiben... Alle drei sind absolute Idioten! Josh kam mit zwei Colaflaschen wieder und fünf Gläser. Ich half ihm sie zu tragen. Zayn verschwand grinsend nach draußen.

Fragend sah ich ihm hinter her. Louis winkte ab. "Amy", rief mich Harry, der mir klar machen wollte was Zayn jetzt machen würde. Also machte er mit seiner Faust eine auf und ab Bewegung und stöhnte leicht dabei. Jungs! Louis lachte wieder und sagte das wir still sein sollten ...

Okay das reicht. Zayn konnten wir bis hier stöhnen hören und das meinen Namen! Die Jungs machten sich darüber lustig. Ich fand das irgendwie ja auch belustigend. Also lachte ich mit. "Warum lachst du Amy", Harry grinste mich an. "Weist du, Zayn will mich provozieren aber nicht mit mir und außerdem habe ich nichts dagegen wenn er sich mich dabei vorstellt, schließlich muss er damit leben und nicht ich", mir machte es nichts aus das Zayn sich mich vorstellte, nein, ich fand das sogar anturnend. Louis lobte mich über mein Argument. Harry grinste mich schief an und stoß mit Josh an. Louis und ich, wir erzählen uns lustige Sachen und peinliche Momente. Wir klatschten ein als er mir erzählte das er mal von Niall unter der Dusche erwischt wurde wie er gerade sich einen runter holt. Ich musste wirklich lachen aber lobte ihn dafür das er sich nicht so viel daraus machte.

Zayn kam wieder und schmunzelte breit. Oh mein Gott! "Zayn hast du dir wenigstens die Hände gewaschen?!", kreischte ich hysterisch als er mich am Arm hoch zog. "Eww", ich verzog das Gesicht. Er schüttelte den Kopf. Ich werte mich aber nicht gegen ihn, denn das wäre ein bisschen peinlich gegenüber den anderen Jungs.

"Ich mach heute nichts ich bleibe hier ihr könnt was machen aber ohne mich!", meinte ich schnell, bevor mich Zayn aus dem Zimmer zog und in mein Zimmer hoch. Ich will nicht schon wieder mit dem in einem Zimmer sein! Bitte nicht! Zayn stoppte auf dem Flur und betrachtete mich von oben bis unten. "Könnte wir bitte noch einen Kussversuch starten?", er schob seine unterlippe vor. Woher kam diese plötzliche Verwandlung?

Ich schüttelte lachend den Kopf. "Dann nicht", mit dem Satz erkannte ich den alten Zayn wieder. Was mich aber wunderte war, dass er mich nicht für meine Entscheidung folterte oder bestrafte. Er ging einfach nach oben und lies mich alleine...

Vielleicht weil ich jetzt einer von ihnen bin?

Different Life (Zayn. Malik.)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!