*Psst* Notice anything different? 👀 Find out more about Wattpad's new look!

Learn More

Marco und ich haben nach unserem Geständnis nichts mehr gesagt. Er hat mich dann zu Erik gefahren. Ich glaube es ist besser, wenn Erik und ich Freunde bleiben. Ich habe mir die Gefühle nur vorgespielt. Es war nicht richtig.

Ich ging ins Wohnzimmer und sah Erik und das Mädchen vom Training heute auf der Couch und sie küssten sich. 

"Erik." sagte ich normal. Sofort fuhren die beide auseinander. Erik stand sofort auf und kam auf mich zu.

"Bel-" wollte er anfangen aber ich unterbrach ihn.

"Erik, es ist alles okay. Es ist besser wenn wir uns trennen. Ich sehe das du sie liebst und nicht mich. Und wenn wir mal ehrlich zu uns sind. Haben wir uns nur was vorgemacht. Wir sollten es bei Freundschaft belassen." erklärte ich ihm und ihm fiel eine Last von den Schultern.

"Danke Bella." sagte er und umarmte mich.

"Alles Gute euch zwei. Ich hoffe ihr werdet glücklich. Ich packe noch schnell die Sachen von Ashley und mir und dann bin ich weg." sagte ich ihm.

"Du kannst ruhig hier bleiben." sagte er sofort.

"Ich weiß es zu schätzen Erik, aber es ist besser wenn ich wo anders wohne. Ich will euch nicht auf die Nerven gehen. Ich komme bestimmt erstmal bei Mats unter." sagte ich und ging ins Schlafzimmer. Ich packte die Sache von Ashley und mir. Mit gepackten Koffern ging ich wieder ins Wohnzimmer und sah, dass das Mädchen weg war.

"Soll ich die fahren?" fragte er.

"Wäre nett." sagte ich und wir gingen zu seinem Auto.

"Danke." sagte ich und stieg aus.

"Kein Problem." sagte er und half mit mit den Koffern. 

Ich nahm dir Koffer und ging zu Mats' Haustüre und klingelte. Ein grinsender Mats stand vor mir.

"Hey." sagte ich und lächelte ihn an.

"Hey. Alles Okay?" fragte er besorgt.

"Ja alles okay. Ich wollte dich fragen, ob ich bei wohnen könnte?" fragte ich.

"Ja sicher, aber was ist passiert?" fragte er nach und lies mich rein.

"Erik und ich haben uns getrennt." sagte ich und setzte mich auf die Couch.

"Okay. Warum?" fragte er nach.

"Naja. Wir haben uns nur was vor gemacht. Ich hätte gedacht ich könnte mit Erik neu anfangen, aber ich hame gemerkt das ich Marco immer noch liebe. Ich denke er hat dir erzählt was heute passiert ist.

"Ja das hat er." sagte er grinsend. 

"Okay." sagte ich lachend. Genau in dem Moment klingelt es.

"Ich geh schon." sagte er und stand auf.

"Hey Marco." sagte er und die beiden kamen ins Wohnzimmer.

"Oh hey Bella." sagte er und kratzte sich verlegen am Hinterkopf.

"Mats. Ich wollte dich fragen ob ich bei dir unter kommen kann. Du weißt ja das ich das Haus verkauft habe und zu Caro gezogen bin. Aber ich hab gerade Schluss gemacht und sie hat mich rausgeschmissen." erklärte er Mats.

"Bella ist das okay?" fragte Mats mich.

"Ja." sagte ich und lächelte.

"Jetzt kapier ich gar nichts." sagte Marco und setzte sich neben mich auf die Couch.

"Naja. Erik und Bella haben sich getrennt, genauso wie du und Caro. Und Bella wohnt jetzt auch vorrübergehend bei uns, genauso wie du." sagte Mats lachend.

"Oh." sagte Marco.

"Naja. Erik und ich haben uns ihm guten getrennt." erklärte ich ihm.

"Okay. Naja bei mir und Caro lief es etwas anders. Sie hat mir eine geklatscht und ist völlig ausgetickt. Und ja." erklärte er. Mats musste mal voll anfangen zu lachen.

"Okay." sagte ich.

"Wo ist eigentlich Ashley?" fragte ich Mats.

"Die ist im Gästezimmer wo du wohnen wirst und schläft." erklärte er mir.

"Ja, dann werde ich auch mal gehen." sagte ich und ging ins Zimmer.

Wird ihre Liebe stand halten oder geht am Ende alles zu Bruch? | Marco ReusLies diese Geschichte KOSTENLOS!