Kapitel 9

3.7K 175 48

*******

Seit einer Woche bin ich nun schon hier auf der Oskar von Miller Schule und es gefällt mir, abgesehen davon dass es halt Schule ist, echt ziemlich gut.

Ich dachte nicht, dass ich so schnell so nette Freunde wie El, Lou und Krissi finde. Die 3 sind echt super nett.

Heute steht gleich unsere erste Schularbeit an.

Protokolle schreiben. juhuu! Ich liebe das. Haha Ironie!

Gegen Erzählungen hab ich ja nichts oder Berichte, aber Protokolle sind furchtbar. Da kann ich froh sein, wenn ich noch 'ne 5 bekomme.

Mom fährt mich grade zur Schule. Ich würde auch mit der U-Bahn und dem Bus fahren, aber von Nymphenburg bis nach Schwabing, also wo meine Schule liegt, ist es viel zu weit und ich würde nie pünktlich kommen.

Als wir da sind, verabschiede ich mich noch von meiner Mama und gehe rein.

Dort warten auch schon Lou, El und Krissi, die mich in eine freundliche Umarmung schließen.

,,Und gut für Deutsch gelernt?" fragt El

,,Bringt bei mir eh nichts."

,,Komm schon Clary. Das kriegst du hin."

,,Na gut. Ich versuch's."

Als wir ins Klassenzimmer kommen, steht auf jedem Tisch so ein seltsames weißes Dings.

Als Krissi sieht, wie verwirrt ich aussehe, erklärt sie mir auch schon, was das ist.

,,Das sind Sichtschützer, damit man nicht vom Nachbar abschauen kann, aber die bringen eh nichts."

,,Achso, das ist mir neu. Im England war es den Lehrern egal, ob wir abschauen, solange sie uns nicht erwischen"

,,Cool."

*******

Um Punkt 8 Uhr kommt Herr Malik ins Klassenzimmer, jedoch ist er nicht allein. Ein blonder gutaussehender Junge steht neben ihm.

Er ist wohl neu in der Klasse. Ich weis genau wie er sich fühlt. Der Arme.

,,Ruhe erstmal! Das ist Niall, euer neuer Mitschüler. Stell dich doch selber vor!"

,,Ja also..ähm..ich bin Niall...Niall Horan..und ich komme aus Mullingar...in Irland."

,,Ok, Niall setzt dich doch neben Clary."

Er zeigt auf mich und Niall setzt sich neben mich.

Nur mal so nebenbei: Ich sag nicht mehr neben Krissi sitzen, weil wir zu viel geredet haben.

Secret PrincessLies diese Geschichte KOSTENLOS!