Meine Stärke kommt von Herzen

1.4K 62 8

Kyoha pov

Ich schlenderte gelassen zu den anderen rüber. Kakashi lächelte stolz und bei den anderen machten die Kinnladen mit dem Boden Bekanntschaft. Ich kicherte. Das Bild das sich mir bot war einfach nur genial. Ich stellte mich vor sie und zog ein Buch aus meiner Tasche. Ich wartete bis sie sich wieder gefangen haben und stellte dann meine Frage. "Und? Wie war ich?" Der Hokage lächelte. "Du bist sehr gut. Du kämpfst im gleichen Stil wie dein großer Bruder und bist verdammt schnell." Jetzt meldete sich dieser... wie hieß er gleich nochmal... Akuma? zu Wort. "Ich bin sehr beeindruckt von dir. Es hat noch nie jemand geschafft Gai in diesen Modus zu besiegen." "Da kann ich nur mit Asuma übereinstimmen." meinte mein Bruder mit einem Lächeln. Ach so hieß er, Asuma ... upsi... Jetzt meldete sich der Hokage nochmal zu Wort. "Ich hab bloß eine Bitte an dich. Ich würde dich gerne in die Akademie stecken. Damit du Anschluss zu den gleichaltrigen hier im Dorf Anschluss findest. Ich weiß das du bereits auf Jonin Niveau bist aber trotzdem. Vorausgesetzt das du natürlich hier in Konoha bleiben willst."  "Natürlich will ich in Konoha bei meinem Bruder bleiben. Er ist das einzige Familienmitgleid das ich noch habe... Aber ich werde nicht in die Akademie gehen." "Meister Hokage. Ich bin ganz ihrer Meinung wie wäre es wenn ich meine Schwester mit zu mir ins Team stecke. Ich denke sie kann den anderen helfen und ihnen auch beibringen richtig zusammen zu arbeiten." "Ok, einverstanden Kakashi. Wie wäre es wenn du sie deinem Team morgen mal vorstellst. Ich denke das sie sie erstmals auf die Probe stellen werden. Vor allem Sasuke. Er ist ja immer so misstrauisch aber dann denke ich das sie gute Freunde werden können. Achja und hast du schon die Glöckchenprüfung mit ihnen gemacht?" " Nein Hokage-sama das habe ich noch nicht. Bisher habe ich sie nur etwas trainieren lassen um ihre Stärken und Schwächen heraus zu finden. Ich hatte geplant die Glöckchrnprüfung morgen zu machen." " Gut, dann macht Kyoha ab morgen mit."  Wir unterhielten uns noch eine Weile bis ich dann müde wurde und meinen Bruder bat mich nach Hause zu bringen. Wir liefen eine Weile und ich spürte immer wieder neugierige Blicke auf mir. "Du Bruder kommt mir das nur so vor oder werde ich die ganze Zeit beobachtet..." "Mmhhh... Blicke spüre ich auch aber sehen kann ich niemand..." "Warte kurz." Ich nahm einen Senbon in meine Hand und warf ihn in einen Baum."Au man Mist was war das denn?" Und puff. Schon vielen zwei Mädchen vom Baum runter. Ich kicherte. "Also warum beobachtet ihr uns?" fragte ich die mir unbekannten Mädchen. "Ah, hallo Ino und Sakura." begrüßte mein Bruder die beiden. Ich schaute kurz zu ihm und dann wieder zu den anderen. Diese schauten sich kurz an und platzen dann nur so mit ihren Fragen heraus. Ich schaute sie etwas irritiert an. Dann wurden die beiden etwas langsamer und ich verstand endlich was sie von mir wissen wollten. "Wer bist du und was machst du hier mit Sensei Kakashi?" fragte mich ein rosa haarfarbiges Mädchen. "Und vor allem woher kommst du ich hab dich hier noch nie gesehen...?" schloss darauf hin die Blondine. "Also erstmal Hallo." Ich kicherte. "Ich bin Kyoha, und die kleine Schwester von Kakashi. Ich komme aus einem kleinen Dorf hier im Feuerreich. Waren das jetzt alle Fragen?" fragte ich die beiden ruhig. Sie schauten mich leicht entgeistert an. "Naja, das erklärt auf jeden Fall die Ähnlichkeit." meinte nun wieder die rosahaarige. "So und wie heißt ihr beide nochmal?" "Achso, stimmt ja. Ich bin Sakura und die blonde hier neben mir heißt Ino." "Ok, schön euch kennen zu lernen. Versteckt euch doch aber das nächste mal nicht in einem Baum sondern sprecht mich halt gleich an. Naja, war schön euch kennen zu lernen aber ich bin extrem müde vielleicht sehen wir uns mal wieder. Achja, und sagt mal den ganzen anderen die sich hinter den Häusern versteckt halten und krankhaft versuchen mich zu beobachten das sie sich einfach vorstellen sollen.  Aber bitte erst morgen. Also gute Nacht euch." Sie nickten und verschwanden. Mein Bruder sah mich nur kurz an und lächelte. "Du bist echt gut." "Haha weiß."  Er schaute mich böse an. Ich lachte nur. "Ich bin aber auch nur so gut, weil ich für die kämpfe die ich liebe. Den meine Stärke kommt von Herzen. Das solltest du doch wissen Bruder." Ich kuschelte mich an ihn. "So aber jetzt möchte ich schlafen."

"

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.
Die furchtlose Kämpferin  die kleine Schwester des Kopierninjas (Naruto FF.)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!