Kapitel 23-Der Wangenkuss

33.5K 944 107

Am Morgen wachte ich schlecht gelaunt auf.

Pinar:"Was hast du?"

Ich:"Hab geträumt,das Serkan sich geritzt hat,wegen mir und ja.Habe Angst das er das wirklich tut."

Pinar:"Aşkım du brauchst keine Angst haben.Wenn was ist,du kannst immer zu mir kommen.Ausserdem wie tickt dieser Serkan denn?"(Schatz)

Ich:"Danke Pinar.Also er ist richtig vernünftigt.Er weiss was er tut und hält sich fern,von was ihm schaden könnte."

Pinar:"Ja also, du brauchst keine Angst haben.Er würde sowas nie machen,deinen Erzählungen nach."

Ich lächelte sie an und ging in das Bad.Dort putzte ich mir die Zähne und wusch mein Gesicht.Im Spiegel betrachtete ich mich richtig und ich war blass im Gesicht,sonst war ich eigentlich immer dunkel.

Ich:"Günaydin"sagte ich als ich in der Küche war.

Alle:"Günaydin."

Yemma:"Jasmin hast du nicht gut geschlafen?"

Ich:"Geht , mayami?"(Warum).

Yemma:"Merkt man dir an."

In Cihan's Blick konnte ich sehen,dass er den Grund wissen möchte,weshalb ich nicht schlafen konnte.

Ich vertraue Pinar und Cihan einfach.Ich weiss nicht wieso,eigentlich bin ich nicht so,doch bei ihnen hatte ich ein gutes Gefühl.Hoffentlich enttäuscht mich mein Gefühl nicht.

Ich räumte den Tisch ab und spühlte die Sache.Pinar war kurz zur einer Freundin gegangen,um irgendetwas abzuholen.

Ich wollte gerade in Pinar's Zimmer gehen,als Cihan mich in sein Zimmer zog.

Cihan:"Erzähl,warum hast du nicht gut geschlafen?"sagt er ernst und guckte mir in die Augen.

Ich erzählte ihm von meinem Traum und ich glaubte,er wusste selber nicht,was er sagen sollte.

Cihan:"Hm..also erstens war es nur ein Traum und zweitens dieser Serkan sah ganz vernünftig aus."versuchte er mich aufzumuntern.

Ich:"Träume können wahr werden.Serkan ist sehr vernünftig."

Er umarmte mich und gab mir einen Kuss auf die Wange. Ich war schockiert und hatte schon am ganzen Körper Gänsehaut bekommen.Ich erwiederte die Umarmung und sagte dann, dass ich gehen müsste. Ich war überfordert mit der Situation , zwar war das nur ein Kuss auf die Wange, aber es hat mir viel bedeutet. Gibt er jedem Mädchen einen Kuss, wenn sie traurig und verzweifelt ist ? Ist das eine Masche von ihm? Ach Jasmin, er ist nicht so oder hab ich mich in ihn getäuscht ?

Da ich keinen Gedanken mehr an den Wangenkuss bzw an Cihan machen wollte, ging ich in die Küche und holte mir einen Flutsch Finger raus.Wie ich dieses Eis liebe.Ich setzte mich ins Wohnzimmer und guckte irgendeinen Film,der gerade lief.

Yemma:"Yallah ka.Rouh jas aruthnem"sagte sie mir.(Jetzt steh und zieh dir deine Kleidung an.)

Ich stand auf und ging erstmal duschen.Danach ging ich in Pinar's Zimmer und zog mir meine Sachen an,die ich gekauft hatte.Pinar war die ganze Zeit am lächeln .

Ich:"Pinar was ist los."

Pinar:"Nichts , freue mich auf die Hochzeit .

Ich : " Achso . "

Pinar zog sich ebenfalls um und schminkte sich dezent.

Pinar:"Soll ich dir die Haare machen?"fragte sie mich.

Ich:"Kannst du machen." sagte ich lächelnd.

Sie glättete meine Haare,was lange dauerte,da mein Haare dick und wellig waren.Danach machte sie mir unten locken rein und ich band sie mir zu einem strengen Pferdeschwanz zusammen.Pinar machte ihre Haare zu einem strengen Dutt.Ich tuscht mir die Wimpern und trug einwenig Lippenstift auf.Die Farbe in meinem Gesicht bekam ich langsam wieder.

Ich:"Pinar hast du eventuell eine schwarze Clutch?"

Pinar:"Ja warte...hier."und übergab sie mir.

Ich:"Danke."

Pinar:"Kein Ding."

Wir beide gingen in das Wohnzimmer,wo Teyze und Anne schon saßen.

Teyze:"Endlich."sagte sie.

Anne:"Ihr seht aus wie Schwestern."und guckte uns komisch an.

Pinar:"Zwei Geilheiten aufeinmal."sagte sie grinsend.

Teyze:"hahaha,das meinte sie bestimmt nicht."

Ich:"Worauf warten wir eigentlich noch?"

Teyze:"Auf Cihan,seine Haare sitzen nicht richtig.Manchmal frage ich mich,wer das Mädchen ist, Pinar oder Cihan ."sagte sie genervt.

Und schon betrat er das Wohnzimmer.Er trug ein weißes V-T-Shirt mit einer beigen Hose.Dazu hatte er eine schwarze große Uhr,die am linken Handgelenk dran war und seine Lederjacke.Seine Haare waren perfekt gestylt.

Cihan:"Wir können gehen.Der King ist fertig."

Teyze warf ihm einen Terlik an den Kopf.Ich musste anfangen zu grinsen und Pinar ebenfalls.

Cihan:"Uff Anne,das tut weh."

Teyze:"Geschieht dir recht oğlum."(Mein Sohn)

Er guckte sie nur genervt an und ging seine Schuhe anziehen,wie wir alle.

Unten angekommen liefen wir auf Anne's Wagen zu.

Anne:"Cihan oğlum,fahr du."und gab ihm den Autoschlüssel.

Cihan und Anne saßen vorne,Teyze,Pinar und ich hinten.Cihan machte Musik an und fing an zu singen.Er konnte echt gut singen.

Ich:"Maschallah."

Er lächlte mir als Dankeschön zu.Ich nahm mein Handy raus und schrieb in "WhatsApp",mit meinen Abis und paar Freunden.Danach guckte ich mir die Bilder an,die Pinar und ich gemacht haben und musste anfangen zulachen.Pinar guckte mich verwirrt an und ich zeigte ihr die Bilder,sie fing ebenfalls an zulachen.

Teyze:"Warum lacht ihr?"

Ich:"Nurso."sie guckte mich misstrauig an,aber redete weiter mit Anne.Cihan konzentrierte sich auf die Fahrt und lies sich nicht ablenken,was gut und wichtig war.Viele Unfälle passieren,weil die Fahrer sich nicht auf die Straße konzentrieren,sondern ablenken lassen.

Leute,vielleicht gefällt euch ja die Geschichte "Nadja und Samir" ,schaut mal vorbei .

Der Junge von ASKLies diese Geschichte KOSTENLOS!