Kapitel 25-Das Bild

36.5K 920 63

Am Morgen weckte mich Yemma früh auf,damit wir schnell nach Hause fahren können.Ich nahm meine Sachen und ging ins Bad.Dort duschte ich schnell und zog mir eine Jogginghose an,mit einem Top.Ich putze mir die Zähne und band meine Haare zu einem Dutt.

In der Küche waren alle schon wach,ich war immer die letzte,die in die Küche kam.Ich wünschte allen einen schönen guten Morgen und saß mich dann hin.Nachdem wir gegessen hatten,räumten wir auf und packten unsere Sachen zusammen.Ich stellte meinen Koffer vor der Wohnungstür ab und ging in das Wohnzimmer,wo alle saßen.

Anne:"Können wir gehen?"

Ich:"Ja,bin fertig."

Alle standen auf und zogen sich die Schuhe an und deren Jacke.Cihan trug Anne's und meinen Koffer zu unserem Auto.Anne verabschiedete sich von Teyze,während ich mich von Pinar verabschiedete.

Pinar:"Wenn was ist,du kannst mich immer anrufen und ich will in Kontakt bleiben."sagte sie ernst.

Ich:"Ja werden wir."und umarmten uns sehr lange.

Dann ging ich auf Cihan zu und umarmte ihn ebenfalls.

Cihan:"Pass auf dich auf Jasminchen.Wenn was ist,ich bin immer für dich da.Ich werd dich vermissen,vergiss mich nicht."

Ich:"Danke Arschloch und das du mit mir Döner essen warst,war echt lieb von dir.Hahahah und nein werd ich nicht."

Cihan:"Ach ist doch selbst verständlich und ach...du riechst echt mach Erdbeer haha."

Ich lächelte ihn an und ging dann zu Teyze.

Teyze:"Pass auf dich auch Kizim."

Ich:"Werde ich."und umarmte sie ebenfalls.

Alle wir uns von allen verabschiedeten hatten,gingen wir in unser Auto und fuhren los.Ich schrieb meinen Abis,dass wir los gefahren sind.

Pinar und Cihan sind echt sehr liebevoll und nett zu mir gewesen.Obwohl wir uns nicht lange kennen,wollen sie mir helfen.

Cihan,der ASK Junge,kann ich vertrauen und kennt mein Problem mit Serkan.Vor einer Woche hätte ich nicht mals daran gedacht,ihn mal überhaupt zu sehen.Auf den Bildern hab ich ihn arrogant eingeschätzt,was überhaupt nicht zu trifft.

Yemma:"Und wie hat es dir gefallen?"

Ich:"Es war sehr schön da.Das sind alles echt nette Menschen,ich bin froh,sie kenngelernt zu haben.

Yemma:"Freut mich.Das nächste mal kommen sie uns besuchen,in den Ferien."

Ich:"Die Sommerferien sind doch erst in zwei Monaten."sagte ich traurig.

Yemma:"Pinar kann ja während der Wochende kommen."versuchte sie mich auf zumuntern.

Ich:"Jaaa..das ist eine gute Idee."

Heute ist Montag und genau in einer Woche,sehe ich Serkan wieder,da die Schule wieder anfängt.Unser Verhältnis wird nicht wie damals sein,nicht mehr so locker.Wie soll ich damit umgehen?Ich bin mit der Sache echt überfordert.

Und dann muss ich noch Kader alles erzählen.

Das waren meine Gedanken,bevor ich einschlief.

Yemma:"Jasmin ka,wir sind da."(Steh auf)

Jasmin:"Hmh.."und rieb mir meine Augen.

Wir waren vor unserem Haus.Ich stieg aus und streckte mich.Wie gut das tut und endlich Zuhause zu sein.Ich nahm meinen Koffer und Anne ihren.Sie schloss die Tür auf und wir gingen rein.Keiner war zu Hause,Baba und Amir Abi sind bestimmt arbeiten und Mohamed Abi?Der müsste zu Hause sein.Als wir die Tür schlossen,kam Mohamed Abi verschlafen die Treppe runter.

Der Junge von ASKLies diese Geschichte KOSTENLOS!