26 - Toller Freitag!

2.4K 91 0

Wir gingen den Hausgang hinter bis zur letzten Türe. Liam klopfte an und es öffnete uns ein Blonder Junge die Türe. An der Tür hing ein rot weißes Band mit der Aufschrift - Keep out -... "Hey Bro", der blonde Typ schlug mit Liam ein. "Ahh da ist sie ja, hast du gut gemacht", Zayn stand auf und gab ihm einen Bündel voll Geld schätze ich. Sein Gesicht veränderte sich sofort in ein grinsendes und freudiges. Der blonde Typ setzte mich auf einen Sessel oder besser, ich auf ihm in einem Sessel. Hier war alles verraucht und es stank nach illegalen Substanzen.

Typisch Badboy!

Durch den Rauch konnte ich fast nichts erkennen. Sehen konnte ich nur Zayn der gerade wieder Gras rauchte. Liam hatte gerade eine Wokaflasche in die Hand genommen und zog einmal kräftig dran. "Ich hab mitbekommen, das du weist wie wir heißen", murmelt die Stimme hinter mir. Ich nickte nur. "Hast du keinen Mund?!", schrie er jetzt. "J-ja", sagte ich leise. "Gut also?", meinte der Lockenkopf. "Du heißt H-harry. Dein Name ist Niall und du Louis, du Zayn und du heißt Liam", mein Blick ging zu jedem einzelnen.

"Alles klar-", Harry stand auf. "-Sie hat zwei möglichkeiten! 1. Sie stirbt und ihr wissen stirbt mit ihr oder sie wird eine von uns!", Harry sah mich kalt an. Ich schluckte laut. Niall konnte ich lachen spüren. "Sie wird nicht sterben, weil ich weis das sie sich für uns entscheidet", Zayn grinste mich dreckig an. Ich blieb steif sitzen. "Wir müssen sie aber testen!", Harry ging auf einen Schrank zu. Sachte öffnete er ihn.

"Harry-", Niall schubste mich von ihm runter, so das ich auf den Boden viel. Ich zog die Luft ein. "Harry komm!", Niall nahm Harry am Arm und sie beide gingen raus. Zayn stand auf und nahm Liam mit. Er meinte, sie müssten jetzt noch was erledigen. Zayn sagte das Louis auf mich aufpassen sollte. Ganz ehrlich, das war mir am aller liebsten.

Als wir alleine im Zimmer waren, lief Louis sofort zu mir und half mir auf.

"Dan-nke", ich hielt mich an seinem Arm fest und er zog mich hoch. Langsam setzte er mich in den Sessel, wo ich vorher mit Niall saß. Keiner von uns sagte was bis ich mich endlich traute ihn was zu fragen. "Louis, wieso hast du mir erst geholfen wo die anderen draußen waren?". - "Ich soll dich wie Abschaum behandeln", er sah mich traurig an. Ich nickte als Kenntnisnahme. "Ich weis das du 'ne Menge fragen hast, also hau raus", ein kleines Lächeln zierte seine Lippen. "Em ja, also, warum ... warum bist du hier? Ich mein du bist ja eigentlich ganz nett?",  meine Stimme war leise aber ich sah trotzdem in Louis' wunderschönen blaugrauen Augen. "Naja ich bin zu den Jungs gegangen, weil... weil ich nur noch sie hatte. Dieses Arschloch von Damon hat mir meine Familie genommen, also hat Zayn sich für mich gerecht. Er hat seine umgebracht" sein Ton war mit Wut und Hass gefüllt und dennoch war Traurigkeit und Verzweiflung heraus zu hören.

"Das tut mir leid", ich senkte meinen Blick. "Muss es dir nicht", sein Gesicht war hart. "Welcher Damon?", ich sah ihn wieder an. "Damon Steel!", spuckte er. "Damon", flüsterte ich leise für mich. "Louis darf ich noch was fragen?". - "Klar", sein Gesichtsausdruck wurde wieder weich. Man hat der Stimmungsschwankungen. "Em war es geplant das Liam mich hier her holt, weil er hat ja von Zayn Geld bekommen?". - "Ja, wir haben ja zu dir gesagt das du mit uns kommen sollst aber dann hat uns ja Josh unterbrochen. Zayn hat Liam

dann losgeschickt um dich zu holen", er kam zu mir und setzte sich auf die Sessellehne. "Okay, Liam mein Entführer", irgendwie fand ich das amüsant. Louis sah grinsend im Raum umher. "Noch irgendwelche  fra-, oh shit die anderen Kommen. Ich setzt mich jetzt auf dich und-", Louis wurde von der Türklinke unterbrochen. So schnell er konnte setzte er sich auf mich und hielt meine Handgelänke fest in seinen Fäusten. "Ich hab gesagt du sollt deinen Mund halten!", er schrie mich zwar an aber schenkte mir einen entschuldigenden Blick.

Ich sah ihn gespielt ängstlich an, obwohl ich schon etwas Angst hatte, auch wenn er nicht so unheimlich wie die anderen war, war er trotzdem einer von Ryless und hat böses in sich. Zayn kam mit Harry rein. Sie grinsten mich teuflisch an als sie uns umkreisten. "Ich hab gesagt aufpassen und nicht auf sie drauf setzen", lachte Zayn Louis an.

Different Life (Zayn. Malik.)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!