52. Die Tochter des Teufels?

11.7K 553 127

Lied: Lil Skies - cloudy Skies

*****************

Fabio's P.o.V.

Nachdenklich betrachte ich Jason, der sich angeregt mit Melinda unterhält. Er gestikuliert wild mit der einen Hand, während die am Telefon wie verrückt zittert.

Ich habe mich, jetzt wo er bald Vater wird, verpflichtet gefühlt ihm endlich den Brief zu geben. So gerne ich ihn verschonen will, es gibt einige Sachen von denen er und Melinda wissen sollten. Dinge, die Mason nicht aushielt...Dinge die sie hoffentlich aushalten werden.

Jason setzt sich seufzend neben mich, weshalb ich mich aufrichte. Er starrt leblos auf den Boden, ohne das Blatt Papier los zu lassen. "Wie lange hast du den schon?" Ich räuspere mich kurz, auf das kommende gefasst. "Davor sollte ich dir vielleicht etwas erklären."

   Flashback

Verzweifelt raufe ich mir durch die Haare. Ich kann das doch nicht zulassen. Erneut beginnen meine Augen zu brennen, während ich Mason genau im Blick habe. Ethan sieht ihn ungläubig an, bevor er die Waffe in seiner Hand mustert. Mason ist ein Mann von Ehre und er unterstützt jeden, der seine Hilfe braucht.

Stolz blickt er durch die Halle, dreht um und geht aus der Tür. Stark kneife ich meine Augen zusammen.

Es ist, als würde ich einen Sohn verlieren. Meinen Sohn.

Wie in Trance starre ich auf die Tür, durch die er soeben ging. Nein! Zügig greife ich nach dem nächsten Autoschlüssel und renne einfach los. Es ist nicht meine Entscheidung, dennoch werde ich ihn das nicht tun lassen. Ohne zu Überlegen steige ich in den Wagen und fahre ihm nach. Als er an einem See wieder aussteigt, fährt ein stechender Schmerz durch meine Brust.

Wieso so qualvoll Mason?

Aus einem mir unerklärlichen Grund kann ich nicht aus dem Auto raus. Die Angst was jetzt auf mich zukommt, ist zu groß. Für die nächsten unendlichen Sekunden schießen mir schreckliche Gedanken durch den Kopf.

Merda!

Schnell steige ich aus und laufe über die Wiese zum Steg.

Er ist leer.

"Nein."

Ich ziehe mir meine Schuhe und mein Shirt aus, ehe ich ins Wasser springe und nach Mason suche. Der Dreck im See macht es mir nicht einfach, die Sicht ist verschwommen und meine Augen brennen. Meine Arme versuchen gegen das Wasser anzukommen. Allmählich geht mir die Luft aus, als ich plötzlich einen dunklen Schatten am Grund des See's sehe. Stark versuche ich gegen den Druck anzuschwimmen und greife an den Kragen von Mason's Jacke.

Als ich versuche ihm raufzuziehen, scheint es mir fast unmöglich.

Wieso ist er auf einmal so schwer?!

Die Panik in mir steigt, seine Augen sind zu und mir geht die Luft aus, während die Rädchen in meinem Kopf rattern. Er ist ein schlauer Junge und er...wollte sterben. Meine Hände greifen in seine Taschen, ziehen die großen Steine raus, sodass ich ihn heraus ziehen kann.

Stark schnappe ich nach Luft und verfrachte uns auf den Steg zurück.

"Komm schon, Verlass uns nicht." Vergebens versuche ich ihn zu reanimieren. "Komm schon!" Wie aus dem nichts kommen Ethan und zwei weitere zu uns geschossen und ziehen mich von Mason weg. Zwei Sanitäter kommen mit einer Liege und großen Taschen angerannt.

Fucking Complicated / Asher-FortsetzungLies diese Geschichte KOSTENLOS!