#12 ein kleines Schwätzchen mit @StephVi

167 25 82
                                                  

#12 ein kleines Schwätzchen mit @StephVi

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

#12 ein kleines Schwätzchen mit @StephVi

Hallöchen Stephie, nach der endlosen Wartezeit komme ich endlich dazu, auch mit dir ins Gespräch zu kommen! Fühl dich wie Zuhause. *zwinker*

Hallo meine Liebe, danke für die Gastfreundschaft!

Ich rede am besten nicht zu lange um den heißen Brei herum, denn auf mich warten aktuell noch 15 weitere Interviews, die geführt werden wollen. *schlägt verzweifelt Hände über dem Kopf zusammen* Also fange ich am besten direkt an: es ist nicht zu übersehen, dass du ein One-Direction Fan bist. Wie hast du sie kennengelernt und was hat dich dazu bewegt, auch Geschichten über die Jungs zu schreiben?

Eine super erste Frage! Ich bin ziemlich spät zum Fandom gestoßen und zwar war das Oktober/November 2015 ... also direkt vor ihrer 'Pause' (wobei ich nicht davon ausgehe, dass sie wieder zusammenfinden ... außer vielleicht wie Take That als kleinen PR-Gag). Jedenfalls habe ich mir innerhalb von zwei bis drei Monaten alle Videos von ihnen auf YouTube reingezogen und hab mich in ihren Humor und ihre Charaktere verliebt. Ja, ich weiß, dass ich sie nicht persönlich kenne und dennoch sind mir diese vier Briten unheimlich sympathisch!

Was mich dazu bewegt hat über sie zu schreiben ist ziemlich einfach. Ich war auf der Suche nach einer guten FF und habe zwei/drei davon hier auf Wattpad gefunden aber nicht mehr, weswegen ich mich selber ans Schreiben machte.

BTW: Du hast dir aber auch wahnsinnig viel Arbeit aufgetragen mit 15 Interviews! *mitleidig anguck*

Du schreibst nicht nur Geschichten, sondern nebenbei auch eine Art Ratgeber, wie man Bücher verfasst. Ich möchte dich aber nicht fragen, wie du auf die Idee kamst, ein solches Buch zu veröffentlichen, denn die Frage kann ich jedem stellen, mich interessiert: was stört dich an deinem eigenen Schreibstil, und woher kommen deine Informationen, wie man beispielsweise einen Charakter ausarbeitet?

Uuhh! Diese Frage ist super interessant!

Ich muss ehrlich gestehen, dass mich an meinem Schreibstil nicht wirklich viel stört. Das, was mich stört, ist, dass ich manchmal etwas schnell zu einem bestimmten Punkt in der Geschichte ankommen möchte und somit Details und vergehende Zeit etwas außer Acht lasse.

Meine Informationen entnehme ich einerseits aus Bewertungen, die ich über andere Geschichten schreibe. Wenn ich da merke, dass Charaktere zu wenig oder eben genau richtig (für meinen Geschmack) ausgearbeitet sind, dann brauche ich diese Info für den Ratgeber. Außerdem gibt es einige Essentials, die in eine Geschichte und zur Beschreibung eines Charakters gehören. Niemand will eine Gesicht- und/oder namenlose Jane Doe, bei der man keine wirklichen Charaktereigenschaften aufzählen kann. Weißt du, was ich meine?

Nicht nur „How To Write A Book" habe ich auf deinem Profil gefunden, sondern auch „Deine Buchbewertung". Was sind Punkte, die du an anderen Geschichten kritisierst?

Also als erstes möchte ich klarstellen, dass ich das Buchbewertungs-Buch nicht mache, weil ich anderen ihre Fehler auf die Stirn drücken möchte. Ich sehe mich selber als einen kleinen Helfer, der denen Feedback gibt, die das wünschen.

Jedenfalls achte ich bei meiner Kritik auf Folgendes:

- Cover: Ist es mehr oder weniger ansprechend gestaltet? Mir ist bewusst, dass nicht jeder das Glück hat, ein Cover von einem begabten Cover-Artist hier auf WP zu bekommen. Deswegen bin ich auch nicht immens pingelig (außerdem ist es Geschmacksache)

- Titel: Stimmt die Rechtschreibung, ist er grammatikalisch korrekt, ansprechend und mit der Geschichte verknüpft?

-Klappentext: Auch hier achte ich mich auf die Grammatik und die Rechtschreibung, da dies der erste Text ist, den der Leser von der Geschichte sieht. Meiner Meinung nach muss dieser zwingend fehlerfrei sein. Daneben achte ich auch auf Formulierungen und Satzstrukturen.

- Schreibstil: Ist er ansprechend, oder beginnt jeder zweite Satz mit 'ich'? Gibt es viele Wortwiederholungen und wie ist das Verhältnis zwischen Fließtext und Dialog (das Verhältnis variiert von Genre zu Genre).

Rechtschreibung & Grammatik: Der Punkt, der am wenigsten Diskussion zulässt, da es einfach falsch ist, wenn es falsch ist. Ich achte jedoch nicht auf Tippfehler, da uns das allen passiert. Sobald sich die Fehler aber wiederholen und häufen, merke ich das an.

Deine Geschichte „Guilty" hat nicht nur den Ambi-Award des Jahres 2017 gewonnen, wie ich finde, spricht sie auch ungewöhnliches Genre an. Ich habe mal in Prolog reingelesen (und werde definitiv weiterlesen, mach dich auf einen Spam von Votes und Kommentaren gefasst) und finde die Idee jetzt schon wahnsinnig originell. Wie kommt man darauf, Harry Styles eine Todesstrafe auf den Hals zu jagen? *breit grins*

Betreffend Guilty: Erstmal vielen lieben Dank für das Lob *macht eine kleine Verbeugung*

Ich habe mich eines Tages gefragt, was ich hier auf WP noch nicht wirklich als Handlungsstrang gelesen habe und da ist mir das Gefängnis in den Sinn gekommen. Dass Harry als Häftling in der Todeszelle endete kam sehr spontan aber mit so vielen Ideen etc., dass ich nicht anders konnte, als das alles aufzuschreiben. Harry als Gefängniswärter passte einfach nicht in meinem Kopf. *zwinker*

Die bekannteste Geschichte von dir trägt den Titel „Lonely Prince" und nimmt beim #IceSplinters18 teil. Meine Frage ist keine Kopie von der vorherigen, nämlich wie du auf die Idee zur Geschichte kamst, ich würde gerne etwas über deine Einstellung zu solchen Awards auf Wattpad wissen, denn egal wo man sich umschaut, findet man #awardxy im Titel. Ich haue mal direkt drei Fragen raus:

Welches Konzept findest du besser, dass die Leser abstimmen, oder es eine Jury gibt, die nach Punkten oder ihrer eigenen Meinung bewerten?

Wieder drei super Fragen!

Nun, grundsätzlich besteht auch eine Jury 'nur' aus Lesern. Und doch finde ich es etwas fairer, wenn eine Jury abstimmt, da es bei der umgekehrten Vorgehensweise noch so gute Geschichten geben kann; wenn weniger Leser dieses Buch kennen, dann wird es auch nicht für einen Award ins Auge gefasst. Ich kenne so viele wundervolle Geschichten, die meiner Meinung nach mind. einen Award verdient hätten, die aber nie dazu kämen, wenn die Awards durch Leserstimmen verteilt würden.

Wenn du Teil der Jury wärst, über welches Genre würdest du entscheiden?

Würde ich in einer Jury sitzen, würde ich wohl über das Genre Fantasy oder Fanfiction (wobei dies genaugenommen ja kein eigenes Genre ist) entscheiden. Einfach, weil ich Fantasy toll finde und ich, seit ich hier auf WP bin, einige FF's gelesen habe.

Und wenn du ein Buch auf Wattpad als ersten Platz küren solltest, welches wäre es dann?

Deine letzte Frage ist echt gemein!! Es gibt so viele wahnsinnig tolle und emotional ausdruckstarke Bücher hier. Da schon zwei viel zu wenige sind, werde ich zwei Bücher auf das Podest des 1. Platzes stellen.

- 13 Reasons Why von cxrls_

- Upstairs to Hell von Gummiwatte

Ich hoffe, dir haben deine Fragen gefallen! Es hat mich zugegebenermaßen überrascht, aber auch sehr gefreut, dass du von selbst die Gelegenheit ergriffen und mich angeschrieben hast, um nach einem Interview zu fragen. Selbst ist die Frau. *zwinker* Wir hören hoffentlich noch voneinander!


Das Interview war super! Vielen lieben Dank! Nun ja, ich dachte, wenn du schon nach 'Kandidaten' suchst, dann melde ich mich doch mal. Wir hören auf jeden Fall voneinander. Danke dir!

ꜱᴡᴇᴀᴛᴇʀ ᴡᴇᴀᴛʜᴇʀ [ɪɴᴛᴇʀᴠɪᴇᴡꜱ]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt