Hyathmibis Interview

20 3 0
                                                  


Guten Tag 

Fangen wir an. Wann hast du deine erste Geschichte geschrieben?

Ich schätze irgendwann in der Schule. Die erste Geschichte, die ich privat geschrieben habe, war eine Geschichte, über ein Mädchen, das reiten lernt. Ich hab es damals nach einer halben Seite aufgegeben.

Haben deine jetzigen Geschichten ähnlich Themen oder geht es um ganz andere Dinge?

Es geht um komplett andere Dinge. Jetzt arbeite ich an einer HP-FF in der es auch um Psychologie geht.

Kannst du dich noch an die ersten Bücher erinnern die du gelesen hast, welche waren es?

Wahrscheinlich irgendetwas in der Schule. Die erste Reihe, die ich privat gelesen habe war die ''Der Zauberer der Smaragdenstadt''-Reihe, von Alexander Wolkow.

Hast du im Moment ein Lieblingsbuch?

Jap, Harry Potter, aber auch Animant Crumbs Staubchronik (ihr könnt euch auf Wattpad eine Leseprobe dazu durchlesen ) und die Edelsteintrilogie.

Schreibst du das Genre was du auch am meisten liest?

Ja, auf eine gewisse Weise schon.

In welchem Genre siehst du deine Bücher und warum schreibst du gerne über diese Themen/in diesem Genre?

Ich sehe meine Bücher in der Kategorie Jugendliteratur/Fantasy, manchmal auch in dem Genre historische Romane.

Jugendliteratur schreibe ich aus dem einfachem Grund, da ich besser auch der Sicht junger Menschen schreiben kann.

Ich schreibe gerne Fantasy, weil ich mir dort meine eigenen kleine Welt erschaffen kann.

Historik hat mich schon immer interessiert, deswegen hab ich mir vorgenommen bald auch mal etwas in diese Richtung zu schreiben.

Was inspiriert dich zum schreiben einer Geschichte?

Schlicht und ergreifend wandern. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass ich in der Großstadt wohne. Ich kann dem also nur im Urlaub nachgehen.

Recherchierst du bevor du eine Geschichte anfängst?

Teilweise schon. Aber oft denke ich mir wenn ich irgendetwas recherchiere: ''Darüber kannst du doch ein Buch schreiben ''.

Legst du vorher Charaktereigenschaften fest oder schreibst du ''drauf los'' und guckst wie sie sich entwickeln?

Immer wenn ich nicht so Lust auf schreiben hab, ich aber nicht faul sein will, erstelle ich Charaktere. Über diese schreibe ich dann Mindmaps und Steckbriefe. Wenn hier dann mal einen Charakter brauche, nehme ich mir einfach einen raus und baue ihn ein.

Schreibst du auf Papier oder Computer?

Manchmal Papier, aber oft Computer.

Wieso schreibst du lieber auf Computer/ Papier?

Auf Papier zu schreiben hat etwas magischeres an sich, mit dem Computer ist aber alles unkomplizierter.

Hast du Autoren die du als Vorbild siehst?

Johanne K. Rowling und alle anderen Autoren, deren Bücher ich immer und immer wieder lesen könnte.

Was hat deinen Schreibstil beeinflusst?

Das schreiben

Hat Wattpad deine Art zu schreiben beeinflusst?

Durch Wattpad habe ich angefangen mir vor dem Schreiben Gedan zu machen, was ich schreibe, da ich ja wusste, dass es irgendwer liest.

Ausserdem hab ich durch Wattpad die Chance, mich mit vielen Autoren auszutauschen.

Wie oft schreibst du im Monat?

Mal so mal so.

Schreibst du durch Wattpad mehr?

Ja. Im Grunde hab ich durch Wattpad erst wieder mit schreiben angefangen.

Warum hast du dich bei Wattpad angemeldet?

Ich denke, aus dem gleichem Grund, wie jeder andere auch. Um Geschichten zu lesen und die ein oder andere selbst zu schreiben..

Was würdest du dir zur Verbesserung von Wattpad wünschen?

Die Funktion Kommentare im Nachhinein nochmal zu bearbeiten. Oft vertippt man sich und bemerkt es erst, wenn man schon längst gepostet hat. Es ist frustrierend.

Schreibblockade, etwas was bei dir oft vorkommt?

Es kommt öfters vor, dass ich einfach keine Ideen habe, oder dass ich 'ne Idee habe, aber zu faul zum aufschreiben bin.

Hast du einen Tipp für unerfahrene Autoren?

Einfach schreiben. Je mehr du schreibst, desto besser wird dein Schreibstil. Wenn ihr eine Geschichte lest, die ihr richtig gut findet, fragt euch wieso das so ist. Ist es der Schreibstil, die Storyline oder der psychische Aspekt? Versucht diese Sache auf eure Geschichte zu übertragen, aber nicht euch selbst zu verlieren.

Vielen Dank


Wow vielen lieben Dank, dass du mitgemacht hast und Danke für die interessanten Antworten

Die letzte Frage mag ich besonders :)



Freut mich, dass es dir auch gefallen hat.


InterviewsWo Geschichten leben. Entdecke jetzt