Es waren alle noch bei Bewusstsein, aber Heiko kämpfte sichtlich gegen den Tod an und Marc war auch gerade sehr am kämpfen und von Stella und mir will ich gar nicht erst anfangen. Stella war die einzige von uns die sich noch auf ihren Beinen halten konnte und somit laufen und uns tragen konnte. 

Das Haupttor war dieses Mal offen und Stella schleppte uns 3 und sich selbst wieder in die freie Wildnis. Sie ist so stark oder könnte ein Modepüppchen zwei 1,75m Jungs und ein 1,90m Jungen einen langen Weg tragen, wenn sie selbst erst 1,70m ist?! Also sagt nicht meine Stella wäre schwach und hilflos, dass ist sie nämlich auf gar keinen Fall! <3

An einem See angekommen schmiss sie erst Marc, dann mich und dann Heiko ab und hielt sich immer noch tapfer auf den Beinen. Sie suchte etwas zum verbinden, um die Blutungen bei uns dreien zu stoppen, weil sie selbst fiel zu schwach war uns drei wieder zu heilen. Meine kleine Maus kam dann auch schon mit Pflanzen an, die die Blutung stoppen und Blätter von Bäumen, die einfach zum festmachen dienten und da fing sie auch schon an.

*meine Sicht*

Altah, mir tut gerade alles weh und ich verliere durch mein Oberarm immer mehr Blut und mein Shirt wird deshalb immer roter. Als ich dann Marc, Heiko und Roman versorgt hatte merkte ich erst das ich ne Platzwunde an der Stirn und an meinen Beinen hatte und die Wunden an meinen Bein hatten erst diese Schmerzen beim Laufen hervorgerufen. o.o Ich verblute hier noch!

Marc und Heiko sind eingeschlafen, aber Roman blickte mich mit einem irritierten Blick an und signalisierte mir das ich mich zu ihm legen sollte.Ich legte mich also hin und stöhnte schmerzvoll auf, weil ich mich auf die Wunde an meinem Oberarm gelegt hatte. Scheiße, tat das weh -,-

Roman: Was ist denn mit dir los? :o

Ich: Ach, das war nur nen harmloser Schmerz, nichts weiter. :)

Roman: Ich kenn dich doch, so schnell schreist du nicht vor Schmerz. Also, zeig mal deinen Oberarm her oder willst du das ich dich durchkitzele um dranzukommen :D

Ich: Bitte nicht. :D Also schön..

Er zog mein Ärmel des Shirts hoch und konnte bald seinen Augen nicht trauen und guckte dann auch auf meine nackten Beine, die gerade entblöst wurden, weil ich mich hingesetzt hatte und eine lockere Hose anhatte...

Hey meine Lieben Knudelbärchen! :D

Ich wollte euch mal fragen, wie ich die Story enden lassen kann, weil ich habe 2 gute Möglichkeiten, aber kann mich nicht entscheiden O.O

1. Sie überleben und führen dann wieder ein normales Leben in der Wildnis, wenn man das überhaupt so nennen kann XD

2. Sie werden sterben oder

3. (ist mir gerade erst eingefallen) Sie überleben und wollen wieder unter Menschen wohnen und treffen dabei wieder auf Franzi und Sven.

Wenn ihr andere Vorschläge habt dann schreibt sie mir per PN oder so. :D

Bis bald und viele liebe Grüße

eure Stella :*

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!