Kapitel 11

764 58 17

Roses P.o.V
Ich wachte auf und das erste was ich wahrnahm, war ein Toby der mich erst an starrte und dann an lächelte. Ich seufzte, setzte mich auf und suchte meinen Collegeblock und den Stift. Als ich ihn endlich fand schrieb ich auch sofort, etwas genervt, meine Frage auf: "Was ist los Toby?" Er lächelte mich an und ging einen Schritt zurück, damit ich aufstehen konnte. Ich streckte mich und und schaute Toby wieder fragend an. Endlich reagierte er und fing an zu sprechen: "R-Rose hast du gut g-geschlafen?" Ich nickte und sah ihn weiterhin fragend an. "I-Ich soll dich w-wecken da deine Schule b-bald anfängt" "Schule? Waaarttteee... Mist heute ist ja Montag!" Etwas panisch schrieb ich schnell etwas auf: "Wieviel Uhr haben wir?" Er zuckte nur mit den Schultern "Sein Ernst?! Eigentlich kann mir die Schule doch egal sein, oder?" "C-Ca. 8:30 Uhr." Ich nickte etwas abwesend und schob ihn aus meinem Zimmer. "Wenn du fertig bist k-komm dann runter." Als die Tür zu war seufzte ich und fing an mich fertig zu machen.
Nach ca. 15 Minuten war ich fertig und auf dem Weg nach unten als mir ein blutverschmierter Masky entgegen kam. Ich blieb stehen und sah ihn an. "Wo war der denn bitte das er so Blutverschmiert ist?" Er nahm seine Maske ab und bemerkte mich endlich "Oh guten Morgen Rose. Warum bist du schon so früh wach?" Ich winkte ihm und schrieb "Schule" auf meinen Block. "Ah ok. Lass mich raten, Slendy will es?" Ich nickte und er ging mit einem "Viel Spaß" in sein Zimmer. "Haha als ob ich Spaß haben werde..." Ich ging in die Küche und entdeckte Slendy wie er am Herd stand. Ich musste Grinsen, dieser Anblick war einfach zu komisch. Er drehte sich um und sah mich "Ah guten Morgen Rose. Setzt dich bin gleich fertig dann kannst du Frühstücken." Ich nickte und setzte mich auf einen der vielen Stühle. Slendy gab mir ein Teller mit Pfannkuchen und setzte sich zu mir. Ich Aß leer und schaute nun Slendy an. "Slendy ich komm zu spät. Kann ich nicht da bleiben? Biiiiiittttteeeeee?" Er schüttelte mit dem Kopf und sprach "Nein Rose, das hatten wir doch schon gestern. Und ich teleportier zur Schule. Du kommst also nicht zu spät." Ich stöhnte genervt auf, stand aber auf und stellte den Teller ins Spülbecken. Danach schaute ich auf die Uhr und sah das es schon 8:55 Uhr war. Und so ging ich lustlos zu Slendy und er teleportierte uns kurzerhand hinter die Schule, damit man uns nicht sah. "Also Rose ich hol dich hier wieder ab, ok?" Ich nickte und winkte ihm noch während ich in die Schule rannte. Ich kam genau 9:00 Uhr im Klassenzimmer an und setzte mich, etwas aus der Puste, auf mein Platz. Wir hatten nun Mathe mein Lieblingsfach, nicht. Es war so sterbenslangweilig und kapieren tat ich sowieso nichts. Immer wenn unsere Mathelehrerin, Frau Schlick, uns den Rücken zu wand wurde ich mit Papierkügelchen abgeworfen. "Wirklich Erwachsen ihr Teufelszwillinge... Ihr sterbt sowieso noch" Die Schulstunden zogen sich unendlich und langsam hielt ich es nicht mehr aus. Da wir Montags, zum Glück, nur fünf Stunden hatten und nun die letzte Stunde anfing konnte ich kaum noch ruhig auf dem Stuhl sitzen. Wir erfuhren, dass wir in der letzten Stunde Vertretung hatten und somit eigentlich eine Freistunde.

Ich saß an meinem Platz und zeichnete als sich plötzlich eine kleine Gruppe vor meinem Tisch versammelte. Ganz vorne standen Kai und Katharina, die mich mit ihren Hasserfüllten Blicken durchbohrten. "Na, wie geht es denn unsere Stummen Missgeburt?" fragte Kai und alle lachten, doch ich schaute nur gelangweilt zu ihm. Das gefiel ihm wohl nicht, denn ich spürte seine Hand die mir eine klatschte. Ich schaute ihn wieder nur monoton an und ein weiterer Schlag folgte. Er klatschte mir immer wieder eine und bald stieg auch Katharina mit ein, während die anderen nur lachten und sie anfeuerten.

Kurz vor Ende der Stunde ließen sie ab von mir. Ich hatte Nasenbluten, ein blaues Auge, eine aufgeplatzte Lippe und schrammen an meinen Wangen. "Wow... Das war bis jetzt die stärkste Prügel die ich von den beiden einsteckte." Ich packte mein Zeug zusammen und unser Vertretungslehrer sagte nur kurz im vorbeigehen das wir gehen könnten. "Was mach ich jetzt? Slender wird es sehen... Nicht einmal Jonathan wusste davon..." Ich lief aus dem Gebäude raus und Richtung Hinterhof, als ich geschupst wurde und hinflog. "Scheiß Missgeburt, geh sterben!" hörte ich Kai rufen. Da ich mich mit den Händen reflexartig abstützte beim fall und ausgerechnet in eine Glasscherbe fiel blutete nun auch meine Hand. "Klasse -.- Vielleicht kann mir Jack helfen. Es hört irgendwie nicht auf..." Ich drückte auf die Wunde und lief zum Treffpunkt von mir und Slender. „Ich werde sie umbringen!" „Wen wirst du umbringen?" Ich drehte mich zu Slender, der hinter mir stand, und schaute ihn einfach nur an. Er musterte mich besorgt, wegen den ganzen Verletzungen vermute ich, und fragte anschließend: „Rose wer war das?" Leute die den Tod verdient haben. Können wir jetzt gehen?" Slender nickte und keine 10 Sekunden später standen wir in meinem Zimmer in der Villa. „Danke Slender. Weißt du wo Jack ist?" „Entweder ist er im Krankenzimmer oder in seinem Zimmer." Ich bedankte mich und ging auf die Suche nach Jack.
Ich ging zuerst zu seinem Zimmer und klopfte. Kurz darauf hörte ich ein dumpfes herein und öffnete die Tür. Er saß an seinem Schreibtisch mit dem Rücken zu mir. „Wer ist da?" fragte er ohne sich umzudrehen. „Sein Ernst? Dreh dich um verdammt!" Er arbeitete einfach weiter und so entschloss ich mich ihn einfach anzutippen. Ich ließ meine Blutende Hand los und tippte ihn an, während Blut auf den Boden tropfte. Er drehte sich endlich um und sah mich an. „Hey Rose. Was gi-..." er unterbrach sich und musterte mich. „Komm mit ich behandle dich und du sagst mir wer das war." Ich nickte und folgte ihm ins Krankenzimmer. Wir liefen durch das Wohnzimmer, ohne jemanden zu treffen, und gelangten zum Krankenzimmer.
Er verarztete mich und verband mir meine Hand. Danach stellte er sich vor mich und schaute mich fragend an. „Toll wie mach ich des jetzt?" Ich schaute mich um und sah, als ich nichts fand zum Schreiben, Hilfesuchenden zu Jack. Er verstand „warte hier ich komm gleich wieder." und verschwand um nach kurzer zeit mit Block und Stift wiederzukommen. „Hier Bitteschön." ich nahm den Block und den Stift dankend an. Jack stand genau vor mir „Also? Wie kommst du zu den ganzen Verletzungen?" Ich seufzte und überlegte kurz wie ich es formulieren sollte, danach fing ich an zu schreiben.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich muss sagen ich bin seeeehr unzufrieden mit diesem Kapitel ._. Aber besser als gar keins oder? Naja auf jeden fall wollte ich mich auch noch für die 700 reads bedanken (~^-^)~ ihr seid toll Leute!
Ich hätte auch eine Frage, und zwar schreibe ich mit etwas Hilfe von arua114 eine Eyeless Jack Fanfiction und weiß jetzt aber nicht ob ich sie veröffentlichen soll oder nicht ._. Was denkt ihr?
Kritik, Meinung etc. in die Kommentare^^ Und wenn ihr wollt könnt ihr ja auch dafür voten. Und jetzt: Bis baaaaaaald~

Der stumme Schrei zwischen den Killern (eine Creepypasta FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!