For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

"Warum schüttelst du den Kopf Helena?" fragte ich leicht angepisst.

"Willst du das wirklich Wissen!" Wütend sah mich Helena an.

"Ja will ich."

"Der Typ den du liebst, gesteht dir seine Liebe. Klar das was er gemacht hat war nicht toll aber mal ehrlich. Ihr seit kein Paar! Was verlangst du von ihm? Er kann ja gar nicht deinen Ansprüchen genügen wenn Du die Messlatte immer und immer höher legst! Mein Gott Julia ich glaube echt du willst lieber Herzschmerz wie das verliebt sein. Du hast echt nen Knall!" Helena sah mich angepisst an. Sie exte ihren Wein.

Ich schaute mit offenen Mund zu Nina.

"Ich hab echt Hass auf Jake aber was Helena sagt, stimmt. Sorry süße es ist wirklich so."

Jetzt war es an mir, meinen Wein zu exen.

Ich stand auf "ich muss mal nachdenken." Sagte ich und ging mit meinen Tüten weg.

So heftig hatte Helena mir ihre Meinung noch nie gegeigt. Klar Sie hatte mir schon oft den Kopf gewaschen aber das Nina ihr auch noch recht gab. Ich ging zum Strand.

Sollte und konnte ich Jake sein Verhalten verzeihen?

Was ist das richtige? Konnten die zwei mich garnicht verstehen?

Wie konnte ich nur zu so ner abgefuckten Person werden? Ich ging mir schon selbst auf die Nerven. Alles legte ich auf die Goldwaage.

Ich saß bestimmt zwei Stunden am Strand und kämpfte mit mir selber.

Mein Entschluss stand fest. Freunde ja... Verliebt sein Nein!

Ich konnte mich nicht noch mehr verraten.

Den Weg zum Hotel verbrachte ich mit meiner Musik. Ich hörte reincarnated von Snoop Lion und beschloss nochmal mit Jake zu reden.

Ich ging den weg zum Hotel weiter am Strand entlang, kurz bevor ich mich nach rechts wenden wollte, sah ich ihn.

Sollte ich jetzt mit ihm reden?

Meine Füße trugen mich schon zu ihm. Ich ließ mich neben ihn fallen.

"Hey" kam es leise von mir.

"Hey, wo warst du?" Er hob den Kopf nicht an. Ich schluckte.

"Ich war nochmal shoppen mit Nina und Helena. Und was hast du so gemacht?"

Er seufzte. "Ich hab am Strand gelegen und nachgedacht."

"Über was den?"

Er antwortete nicht und so saßen wir fünf Minuten schweigend da. Bis ich wieder das Wort ergriff.

"Jake, können wir nochmal reden?" bat ich ihn leise. Er nickte nur.

"Findest du es nicht besser wenn wir nur Freunde sind? Du weißt das du mir viel bedeutest aber auch wenn wir nicht zusammen waren, als das mit den Bitches war, sehe ich es als Betrug an. Das soll kein Vorwurf sein, bitte seh das nicht als Vorwurf! Ich hab Stolz und den will ich einfach nicht aufgeben und ich will von dir nichts verlangen was du mir nicht geben kannst. Das macht dich nicht glücklich und mich auch nicht. Ich muss dir aber sagen das du mir wichtig bist und ich dich nicht verlieren will und wenn es für dich ok ist. Das wir einfach Freunde sind?"

Jake schnaubte nur. Er saß weiter mit angezogenen Knien und darauf verschränkten Armen und sah aufs Meer. Er schüttelte leicht den Kopf.

"Ich geh jetzt wieder. Vielleicht überlegst du es dir ja."

Ich kramte kurz in meiner Tüte und legte im das kleine Päckchen mit dem Armband hin. Stand auf und ging Richtung Hotel.

*Jake P.O.V.*

Ich hatte es verkackt. So richtig. Ich hatte Julia meine Liebe gestanden und es hatte nichts gebracht. Mir war erst klar geworden das ich sie liebe als ich von Helena und Nina so fertig gemacht worden war im Krankenhaus. Doch da war es schon zu spät.

Jetzt saß ich hier an Strand und versuchte meine Gedanken zu ordnen. Was sollte ich den jetzt tun? Ich der Badboy schlechthin hatte mich verliebt. Wenn mich meine Gegner so sehen würden, Sie würden mich auslachen und mich nicht mehr ernst nehmen.

Meine Gedanken kreisten darum wie ich es schaffen kann, Julia zurück zu gewinnen. Sie wäre die perfekte Frau an meiner Seite.

Ich musste über Nina und Helena an Sie ran aber wie sollte ich das in der kurzen Zeit noch schaffen. Julia würde in 9 Tagen wieder zurück fliegen.

Ich wurde in meinem Gedankengang unterbrochen als sich Julia neben mir hinsetzte.

Sie erzählte mir was von Freunde bleiben, das ich viel bedeutete. Schön verdammt aber ICH LIEBE DICH!!!! Schrie alles in mir. Sie redete und ich wusste nicht was ich darauf antworten sollte. Ich schnaubte einfach nur und schüttelte leicht meinen Kopf.

Julia stand auf und ging. Sie ließ noch ein Päckchen da.

Als sie weg war, nahm ich das Päckchen in die Hand. Ich öffnete es und es lag ein Lederarmband mit Endlesssymbol drin. Eine Gravur war im Endless Zeichen. 'Für meine erste Liebe <3 Julia' ich musste Lächeln. Vielleicht gab es ja doch eine Chance für uns. Ich durfte nur nicht so doof sein und es wieder versauen.

Mit etwas besserer Laune einem neuen Armband und einen Plan ging ich zum Hotel und suchte nach Nina und Helena.

Das Spiel mit dem Feuer...Lies diese Geschichte KOSTENLOS!