Kapitel 17

401 31 10

Es waren viele Menschen und jeder von ihnen hatte ein Schild mit einem Buchstaben. Sie waren so zusammen  gestellt das ein ganzer Satz sich durch  die Reihung  ergab.

'Alles Gute zum Geburtstag  Mila'

Das stand auf den vielen Karten drauf. Ich war sprachlos. Doch  plötzlich  hörte ich Raketen die den ganzen dunklen Himmel erhellten. Aber das war noch  längst nicht alles. Jetzt stand auch auf dem Himmel 'Alles Gute zum Geburtstag  Mila'. Wow,ich hätte nie gedacht das Lars je sowas tolles für mich machen  würde. Mir liefen Tränen.  Tränen  der Freude.

Ich blickte zu Lars. Er sah sich den Himmel an und lächelte . Ich rannte zu ihm und fiel ihm um den Hals. Er schien anfangs überrascht über die Umarmung zu sein ,doch er erwiderte sie nach kurzer Zeit sofort.

,,Dankeeee",nuschelte ich in seine Halsbeuge. Ich hatte ihn noch immer nicht losgelassen. Es fühlte sich so gut an in seinen Armen.

,,Wöfur? Das war doch erst der Anfang", lachte er.  Was?  Er hatte noch etwas für mich?  War das denn etwa nicht  genug? 

,,Was? Echt?  ",fragte ich unglaubenswürdig. Er nickte und löste sich aus der Umarmung. Er nahm mich zögernd an der Hand und ging mit mir weiter. Bis wir letztendlich  ankamen. Es war ein Sportclub. Ich sah ihn fragend an und er lachte wieder und reichte mir einen  Umschlag in die Hand.  Ich öffnete es ohne auch nur eine Sekunde zu warten und starrte es staunend an. Es war eine Jahreskarte in der ich immer wann ich wollte in einen Sportclub gehen konnte,der grad mal 5 minuten von mir entfernt war . Woher wusste er das ich sowas gerne mache?  Besonders boxen, da ich an dem Boxsack immer meine Wut auslassen konnte. Ich lächelte  und fiel ihm erneut um den Hals.

,,Danke!!!  Womit habe ich das verdient und woher wusstest du das ich das gerne machte? ", lachte ich

,,Du bist etwas besonderes und Sarah hat es mir erzählt.",erzählte er. Etwas  besonderes ? Wie süß.

,,Du bist  auch etwas besonderes und danke dir viel mals. ",murmelte ich und als Antwort  von Lars bekam ich nur ein lachen. Ich stimmte mit ein .

,,Wollen wir nach Hause gehen? ",fragte Lars.  Ich nickte. Aber ich  ging vor damit ICH fahren konnte und NICHT  Lars. Gesagt,getan. Ich lächelte Lars noch  einmal teuflisch zu und fuhr los. Ich kannte den Weg,deshalb gab es nicht  allzu große Probleme beim fahren.

Wir gingen beide wieder  zum Rest der noch immer da war und bedankte mich  noch  mal bei jeden einzelnem. Die Zeit verflog wie im Flug und alle gingen nach Hause. Sarah hatte morgen Schule und ich nicht, da es mir der Arzt ja gesagt  hat. Sarah und ich machten uns Bettfertig.

,,Und wie war dein Tag so ?",fragte sie mich ,dabei zog sie ihre Augenbraue in die Höhe.

,,Er war super und die Geschenke waren einfach  WOOOWW",sprach ich mit voller Vorfreude. Ja,mein Tag war super bis auf die SMS vom Unbekannten.

,,Schön das dir die Geschenke gefallen habe",zwinkerte sie mir zu. Ich verdrehte meine Augen.

,,Natürlich haben sie mir gefallen du dummi",meinte ich noch immer Augenrollend. Sarah lächelte mich verschmitzt an und ich sah sie nur fragend an.

,,Hat dir das Geschenk von Lars gefallen? ",fragte sie mich stattdessen.

,,Jaaa es war super, ich hätte nie gedacht das er sich solche Mühe  über mich gemacht hätte!",meinte  ich. Sarah nickte.

,,Naja ich geh dann mal schlafen, gute Nacht  Mila!",gähnte Sarah.

,,Gute Nacht Sarah",meinte ich  gespielt gähnend. Sie schlug mir fest gegen die Schulter.

,,Heeeyyy!!! Das hat weh getan",reibte ich mir an der Stelle an der Sarah mich 'fest' geschlagen  hatte. Sarah versuchte ihr Lachen zu unterdrücken,doch ohne Erfolg. Ich zog einen Schmollmund woraufhin  sie noch mehr lachte, wenn das überhaupt  möglich  wäre. Nun fing auch ich an zu lachen.

Nach einigen Lachanfällen später legten wir uns beide hin und fielen nach kurzer Zeit auch in einen Tiefschlaf. Wir waren beide ausgepowert,deshalb dauerte das einschlafen  auch nicht sonderlich lange.

(Denkt euch einfach es wäre wieder Montag )

Am nächsten  morgen wachte ich recht früh auf,doch ich bemerkte das Sarah nicht  da war. Sie war bestimmt schon  in der Schule und wollte mich  nicht wecken. Es war 8:32 . Was für ein schönes Gefühl um dieser Uhrzeit mal nicht  in der Schule im Unterricht zu sitzen. 

Ich schaute auf mein Handy. Ich hatte 3 Nachrichten.

1.Nachricht  Sarah:

Hallooo   :D bin jetzt in der Schule wenn du was brauchst bedien dich ruhig z.B essen  oder so halt haha  :)

2.Nachricht  Lars:

Hhaha heyy : ) wie gehts dir so???  Ich hoffe du hattest  gestern einen schönen Tag und ich hoffe dir hat das Geschenk gestern gefallen  ;) najaa bin in der Schule und du sitzt zu hause  :((( okii viel Spaß  noch  :D

Und bei der 3 Nachricht stockte mir der Atem. Mein Herz schlug mal wieder unregelmäßig.  Die Nachricht  war vom Unbekannten der mir letztens so gedroht hat. Was wollte er bloß  von mir?  Diese Nachricht war noch schlimmer als die letzte! Was hab ich diesem 'F' getan??? .. . .

The life is hardLies diese Geschichte KOSTENLOS!