Kapitel 24 : In deinen Träumen vielleicht, Horan !

19 2 1

In deinen Träumen vielleicht!

Ciara P.o.V 

Amie überfiel Liam im wahrsten Sinne des Wortes und kitzelte ihn nun ununterbrochen. 

„Nah Jungs helft mir mal!" rief Liam und schon sprangen Niall und Harry auf. Kathie und ich schauten uns an und wussten direkt was zu tun ist. Ich sprang ebenfalls auf und platzierte mich eiskalt auf Nialls Rücken. Ich liebe es, sowas zu machen. Mag sein, dass es kindisch rüber kommt, aber ich finde sowas gehört dazu. Einfach mal Spaß haben, egal was andere denken!

Niall schien überrascht, da er schon hin und her torkelte. Ohne weiter drüber nachzudenken hielt ich meine Hände vor sein Gesicht. Bis gerade eben noch lachend klemmte ich meine Beine um seine Hüfte und wartete auf seine Reaktion. Jedoch konnte ich keine bemerken, da er mit mir auf dem Rücken hinfiel. Unsanft landete ich auf dem Boden und verzog schmerzhaft mein Gesicht. Über mir landete der blonde Ire und schaute mir in die Augen. Völlig perplex von dieser Situation versuchte ich ein Wort zu sagen, jedoch bekam ich gerade mal meinen Mund auf. Ich schaute ihm weiter in die Augen, bis ich seine Lippen interessanter fand.  

Schon länger fand ich Niall irgendwie süß, außerdem gefallen mir seine Essgewohnheiten. Immer wieder muss ich mir von Amie anhören, wie ich denn das alles essen könne. Nun seitdem ich Niall kenne weiß ich, dass das nicht unnormal ist.  

Der blonde Junge auf mir stützte sich nun mit seinen Händen neben meinem Kopf ab und machte keine Anstalten sich von mir herunter zu bewegen. Stattdessen strich er mir langsam und mega vorsichtig eine Strähne aus dem Gesicht. Ich hielt die Luft an, und versuchte so flach wie möglich auszuatmen. Mein Blick fiel wieder auf seine Augen, die mich musterten. Seinen Mund verzog er zu einem zuckersüßem Lächeln. Ohne weiter groß drüber nachzudenken kam ich seinem Gesicht näher und vergewisserte mich einmal kurz, dass er ja nicht zurückzieht, bevor ich meine Lippen auf die seine legte.

Seine Lippen legten sich leicht auf meine und es fühlte sich großartig an. In meinem Bauch schienen die Schmetterlinge eine Party zu feiern. Automatisch legte ich meine Hände in seinen Nacken, als sich der Kuss vertiefte. Ich merkte wie Niall seinen einen Arm unter meinen Rücken schob und sich somit weiter an mich heran drückte. Wow, ich dachte nicht, dass dieser Junge so gut küssen kann!

Leicht aus der puste löste ich mich von ihm, setzte ein lächeln auf und blickte ihn an. Er schaute mir erneut in die Augen und dann sah ich ebenfalls auf seinem Mund ein lächeln. Hinter Niall stand auf einmal Amie, die mit ihren Augenbrauen wackelte. Die dumme Kuh. Ich fing an zu lachen und Niall runzelte seine Augenbrauen.

„Ist alles okay mit dir ?" fragte er und schien total unsicher. Hoffentlich denkt er nicht, dass es etwas mit dem Kuss gerade zu tun hat.

„Nein Niall. D-du hast da nur n bisschen Lippenstift von mir." Tat ich und strich mit meinem Daumen über seine verdammt weichen Lippen. Als ich seine Haut da berührte, merkte ich wie eine Spannung zwischen uns beiden entstand. Mann dieser Junge ist aber auch attraktiv.

„Oh danke!" riss Niall mich aus meinen Gedanken und ich schaute ihn wieder an. Amie war gott sei dank schon verschwunden.

„Kein Problem, wollen wir nicht mal so langsam aufstehen.. es wird n bisschen unbequem.. so auf dem Boden." Verlegen blickte ich ihn an. Niall schien das alles etwas unangenehm zu sein, stand jedoch nicht von mir auf. Fragend blickte ich ihn an.

„Jetzt tu doch nicht so, als wenn dir das nicht gefallen würde." Lachte er und zwinkerte mir dabei zu.

„ In deinen Träumen vielleicht, Horan!" lachte ich und schubbte ihn von mir runter. Lachend blieb er auf dem Boden liegen während ich aufstand, den Dreck von meiner Hose klopfte und mich auf die Suche nach Amie begab.

Live your Dreams and never wake up [ON HOLD]Lies diese Geschichte KOSTENLOS!