Kapitel 6

8 0 0

Samstag:

Als ich wach wurde, und die paar Sekunden in denen man noch total orientierungslos war vorbei waren, merkte ich das ich bei Lea auf der Couch lag. In meinen Armen lag Mia! Ich hatte einen total Black Out, und hatte keinen Plan was gestern passiert ist. Shit. Mir gingen tausend Fragen durch den Kopf, doch dann bemerkte ich das Mia in meiner Unruhe langsam wach wurde. Sie richtete sich auf und drehte sich zu mir.

"Na Süßer?", sagte sie und küsste mich.

"Guten Morgen", gab ich, von dem ausgiebigem Kuss verwirrt, zurück.

"Ich geh mal ins Bad.", meinte sie dann.

*

Sobald sie außer Sichtweite war, suchte ich nach Lea. Ich fand sie oben in ihrem Zimmer auf dem Bett wo sie neben zwei anderen Mädchen lag. Ich weckte sie, wovon sie nicht so begeistert war. Doch als ich ihr sagte, dass es wichtig sei und es um Mia ging, sprang sie quasi auf.

"Na du Frauenschwarm?", sagte sie mit einem verschlafenem lächeln.

"Lea es ist ernst! Ich weis echt nicht mehr was gestern passiert ist. Das letzte woran ich mich erinnern kann war das ich mich mit Mia unterhalten hab und wir was getrunken haben. Zwischendurch kam dann andauernd Chris mit irgendeinem hochprozentigem Shit, was wahrscheinlich auch der Grund dafür ist, dass ich mich an nichts mehr erinnern kann. Und als ich vor etwa zehn Minuten wach wurde bemerkte ich das Mia im meinem Arm lag, dann wurde sie wach küsste mich und meinte, dass sie mal ins Bad geht. Und jetzt sitze ich hier bei dir und hoffe, dass DU irgendetwas weist!", gab ich ihr zurück.

Sie schaute zuerst ziemlich dumm aus der Wäsche, grub aber dann ihr Gesicht ins Kissen und fing an zu lachen. Ich fand das allerdings nicht so lustig. Nachdem ich sie daran erinnerte, dass ich nicht viel Zeit habe weil Mia gleich aus dem Bad zurück kommt, hat sie sich dann endlich mal eingekriegt.

Sie sagte: "Ich weis wirklich nicht viel, aber so gegen 3 Uhr habt ihr heftig miteinander rumgemacht. Und dann sah ich euch so um 4 schlafend auf der Couch liegen."

Als ich das hörte Stand mein Mund etwa zwei Meter auf. Ich meine das war genau das was ich mir gewünscht hatte aber mir wäre es lieber gewesen, wenn ich mich auch daran erinnern könnte.

"Hallo?...Bist du irgendwie weggetreten?", fragte mich Lea.

"Ne ne, aber ich bin gerade ziemlich buff.", antwortete ich und Mia fing wieder an zu lachen.

"Ach fick dich.", sagte ich zu ihr und ging aus dem Zimmer, um wieder ins Wohnzimmer zu gehen.

*

Gespannt wie es weiter geht? Schreibt doch in die Kommis wie es euch gefällt und alle fleißig voten!

The PartyRead this story for FREE!