Kapitel 7

1.1K 65 30

OMZ 200 Reads 😱 Ich danke euch allen ^^ Für manche sind 200 vielleicht wenig aber für mich ist es echt viel und ich fühl mich auch echt geehrt ^^ Nochmal vielen dank an euch😊 Und jetzt viel spaß mit Kapitel 7~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Roses P.o.V

"Jonathan ist... Tod. Jetzt hab ich niemanden mehr." Mit diesen Gedanken schleppte ich mich in mein Zimmer und schmiss mich aufs Bett. "Was mach ich jetzt?" Ich starrte, durch einen Tränenschleier, an die Decke und überlegte was ich von nun an machen sollte. Ich ging ins Bad und kotzte mir die seele aus dem Leib bevor ich mich auf den weg zum Wald machte. Ich hatte kurz die Idee zurück zu diesem Gebäude zu gehen und zu den Leuten die dort wohnten, verwarf sie aber schnell wieder. Und so schlenderte ich durch den Wald ohne zu wissen wohin ich sollte. Mittlerweile wurde es Dunkel und viel kälter. Ich fing an zu frieren und setzte mich unter einen Baum, da mir die Kraft fehlte weiter zu laufen. "Wieso musste er sterben? Wieso er?! Und dann auch noch auf dieser Art?!" Ich hätte Schreien können, theoretisch aber nicht praktisch. Und so schloss ich einfach meine Augen und schlief unruhig ein.

Slenders P.o.V

Ich streifte mal wieder durch den Wald als ich eine, mir bekannte, Gedankenstimme hörte. "Wieso musste er sterben? Wieso er?! Und dann auch noch auf dieser Art?!" "Rose...? Aber was macht Sie hier?" während ich mich das fragte lief ich in die Richtung aus der die Gedanken kamen. Ich fand Rose zitternd unter einem Baum. Sie schlief aber es liefen Tränen ihre Wangen hinunter. Ich nahm Sie auf den Arm und teleportierte uns ins Wohnzimmer der Villa. Da im Wohnzimmer gerade niemand war legte ich Sie auf die Couch und überlegte was ich nun tun sollte. Ich entschloss mich nach Ben zu sehen und machte mich auf den weg zum Krankenzimmer. Als ich die Tür zum Zimmer öffnete kam mir auch schon Ben entgegen. "Ah Ben! Geht es dir etwa schon besser?" "Ja mir geht es wieder besser danke der nachfrage." Ich hörte ein Magengrummeln und drehte mich in die Richtung in der Rose lag. "Ben kannst du bitte eine Kleinigkeit zu essen machen und dann ins Wohnzimmer bringen?" Er schaute mich verwirrt an. "Wieso?" Ich zeigte auf Rose und er schaute mich dann verstehend an und ging dann in die Küche und ich teleportierte mich in mein Büro um Collegeblock und Stift zu holen. Als ich wieder runter kam saß Rose schon aufrecht. Naja wenn man sitzen wie ein nasser Sack als aufrecht ansieht. Als ich zu ihr trat schaute sie mich mit leeren Augen an und es kamen wieder ein paar tränen. Ich streckte ihr den Collegeblock und den Stift entgegen und sie nahm in an. Ben kam auch wieder und stellte ein Teller mit zwei Sandwiches auf den Wohnzimmertisch und lächelte etwas verkrampft. Sie fing an etwas zu schreiben und hielt es Ben hin: "Tut mir leid. Du musst dich nicht zwingen nett zu mir zu sein." Er schaute etwas unbeholfen zu mir und ich signalisierte ihm das er gehen kann und so ging er hoch. Nun waren Rose und ich alleine im Wohnzimmer und ich setzte mich zu ihr. "Das kommt vielleicht etwas aufdringlich da wir uns erst kennenlernten aber willst du mir eventuell erzählen was passiert ist?"  Sie fing wieder an zu weinen und ich nahm sie in den Arm. Sie lies es zu und fing an zu erzählen "A-also T-Toby hat mich nach H-Hause begleitet und dann waren da zwei Polizisten. Ich dachte sie währen da weil ich a-aufgeflogen bin a-aber sie waren da weil... weil... weil Jonathan ge... ge... gestor...ben i-ist..." Sie umarmte mich und weinte nur noch stärker. "Jetzt bin ich alleine..." Ich streichelte ihren Kopf und wollte sie beruhigen. "Du bist nicht alleine Rose... Wir sind jetzt für dich da, ok?" Rose zögerte kurz, nickte dann aber. Ich rief Toby "Toby komm ins Wohnzimmer." und keine 5 Minuten später war er unten und trat zu uns. "W-was gibt es Slender?" "Toby führe Rose in ein freies Zimmer und sorge dafür das alle erfahren dass wir ein neues Mitglied haben." Er sah Sie an, nickte und streckte Rose die Hand entgegen. Sie nahm sie an und beide verschwanden nach oben.

Tobys P.o.V

Ich war gerade dabei mein Zimmer aufzuräumen als Slenders Stimme in meinem Kopf hörte "Toby komm ins Wohnzimmer." Ich machte mich also auf den Weg ins Wohnzimmer um zu Slender zu gelangen. Im Wohnzimmer ging ich zu ihm "W-was gibt es Slender?" "Toby führe Rose in ein freies Zimmer und sorge dafür das alle erfahren dass wir ein neues Mitglied haben." Erst jetzt sah ich Rose. "Rose sieht ja schlimm aus. Man sieht das Sie schrecklich geweint hat. Ich frag nachher nach." Ich nickte und streckte Rose meine Hand entgegen. Sie nahm sie an und ich führte Sie nach oben. Wir gingen durch einen etwas längeren Flur mit vielen Türen. Am ende des Flures öffnete ich eine unbenannte Tür die in ein dunkles Zimmer führte. "Das ist jetzt d-dein Zimmer Rose. W-wenn du willst können wir bei dir zu Hause noch ein paar Sachen von dir holen." Rose schüttelte den Kopf und schrieb etwas auf den Block: "Passt schon. Ich will nicht mehr dahin." Es sammelten sich wieder Tränen in ihren Augen und ich führte Sie zu dem Bett damit wir uns setzten konnten. "W-willst du mir v-vielleicht erzählen was p-passiert ist?" Sie schrieb wieder: "Nicht jetzt.  Vielleicht ein andermal." Ich nickte verständnisvoll und schaute geradeaus eine Wand an. Sehr spannend so eine Wand... ja ja... Es schob sich ein Blockpapier vor meine Augen auf dem stand: "Kannst du mir paar fragen beantworten?" Ich schaute zu Rose "J-ja klar. Frag einfach." Sie nickte und streckte mir schon eine Frage hin. "Sie scheint alles vorbereitet zu haben... K-klug." Ich las mir die erste Frage durch: "Wer oder was seid ihr?" Ich überlegte kurz wie ich es formulieren sollte und antwortete dann ganz simpel "Wir sind Killer. Zu uns gibt es Geschichten ihm Internet. Man nennt uns auch Creeps." Rose nickte langsam und machte weiter.

Unsere Unterhaltung ging noch eine Zeitlang bis mir einfiel dass ich den anderen ja noch bescheid sagen musste. Rose wollte mir noch ein Frageblatt hinstrecken als ich mein Kopf schüttelte "Rose t-tut mir leid aber w-wir müssen die Fragen ve-verschieben. Ich muss noch w-was erledigen, ok?" Sie nickte verständnisvoll und mir fiel noch etwas ein: "B-bekomm ich vielleicht ein Blatt Papier von dir? Oh und kann ich k-kurz dein Stift ausleihen?" Sie nickte wieder und gab mir ein Blatt und den Stift. Ich schrieb kurzerhand die Info hin, dass wir ein neues Mitglied hätten und das Sie Rose hieß, und gab ihr den Stift zurück. "Danke R-Rose. Ich komm später nochmal wenn es Essen gibt, ok?" Sie nickte und ich verlies ihr Zimmer. Ich hing das Infoblatt an die Küchentür, da ich mir sicher war das die anderen es dort auf jeden fall wahrnahmen. Nachdem ich es aufhängte ging ich pfeifend wieder ins Wohnzimmer und traf dort auf E.J., der auf der Couch gammelte. Ich pflanzte mich neben ihm auf die  Couch "Hey E.J. na was gammelst hier s-so rum? Ni-nichts zu tun o-oder was?" Er schüttelte den Kopf "Ich gammel nicht rum, ich denke über eine Bitte von Slender nach." Jetzt war ich neugierig "Was denn für eine Bitte?" Er seufzte "Er bat mich ein Auge auf Rose zu werfen. Er hat irgendwie Angst, dass Sie sich etwas antun will." Ich schaute ihn ungläubig und verwirrt an "Warum soll Rose sich etwas antun wollen?" Jetzt schaute er mich fragend an. "Weißt du es noch nicht?" Ich schüttelte den Kopf "W-was weiß ich noch n-nicht?" Er blieb einen Moment still, sprach dann aber "Ihr Bruder ist Gestorben und jetzt hat Sie keine Verwandtschaft mehr." Ich schaute ihn Schockiert an und hatte sofort Mitleid mit Rose, da ich wusste wie es sich anfühlte einen geliebten Menschen zu verlieren. "Ich werde mit ihr nachher Reden."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mir ist einfach kein Cut eingefallen 🙁 ich entschuldige mich daher für das Ende des 7. Kapitel: Gomenasai!! Hoffe ihr lest trotzdem weiter und bis baaaald~

Der stumme Schrei zwischen den Killern (eine Creepypasta FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!