Kapitel 58

287 29 17

Pov. Luca
"Ich wollte dir-" ,setzt er an doch wird unterbrochen. Sebastian reißt die Türe auf und stürmt in mein Zimmer. Als er Max sieht atmet er erleichtert aus. "Omg Max! Da bist du ja! Ich bin so froh das dir nicht's passiert ist. Mom hat mir die ganze Zeit vor Augen gehalten was alles passiert sein könnte. Ich hab dich überall gesucht und- Moment mal. Was machst du hier bei Luca?" ,fragt er schließlich verwirrt. "Ich hab ihn gestern hier her gefahren." ,sage ich ihm. "Wie? Max war doch auf der Party von Luna oder? Was wolltest du da?" ,fragt er weiter ihn scheint es anscheinend nicht sonderlich zu stören dass Max auf meinem Schoß sitzt. "Lange Geschichte. Auf jeden Fall hat Max ziemlich viel getrunken und ich wollte ihn nach Hause fahren. Er wollte aber nicht nach Hause weshalb er jetzt hier ist." ,beende ich meine kurze Erzählung. Seppl soll wieder gehen, ich will wissen was Max mir antworten wollte. "Ach so. Ähm ich stör euch ja nur ungern aber kannst du kurz mitkommen?" ,fragt er mich. Ich sehe ihn genervt an und wende mich Max zu. "Bin gleich wieder da. Merk dir was du mir sagen wolltest." ,sage ich und schiebe ihn vorsichtig von mir runter. Er nickt leicht und ich stehe auf. Schnell ziehe ich mir meine Hose und mein Shirt an und laufe dann mit Seppl aus dem Zimmer. "Was willst denn jetzt von mir?" ,frage ich genervt. Max war kurz davor mir etwas, in meinen Augen, sehr wichtiges zu sagen aber Seppl muss mal wieder stören. Kann man hier nicht einmal seine Ruhe haben? "Ich will gar nicht's. Ich wusste übrigends das Max da ist, bin vorhin in dein Zimmer. Ihr habt noch geschlafen-zieh deine Schuhe an. Jetzt seh mich nicht so dumm an, mach jetzt." "Ist ja gut." ,maule ich und ziehe mir meine Vans an. Sebastian zieht mich aus der Wohnung und die Treppe runter. Er bleibt draußen stehen und lehnt sich an der Hauswand an. "Boar was willst du jetzt von mir?" ,frage ich kurz davor auszurasten. Wieso sollte ich überhaupt mitkommen wenn er nur stumm an der Hauswand lehnt. "Wie gesagt, ich hab euch gesehen und hab es Rewi und Felix erzählt. Die Beiden meinten dann sie müssten sowieso noch was mit Max bereden und ich sollte dich aus der Wohnung schaffen. Hab ich gemacht weshalb du hier stehst. Falls du jetzt wieder hoch willst, ich hab keinen Schüssel und du auch nicht also wird daraus wohl nicht's." ,erklärt er mir und fängt an auf seinem Handy rumzutippen. "Was wollen die mit Max bereden?" ,frage ich verwirrt. "Ach nur so unwichtiges Zeugs." ,meint Seppl nur abweisend und grinst leicht.

Pov. Max
Luca hat gerade sein Zimmer mit meinem Bruder verlassen und ich sitzte unschlüssig auf Luca's Bett rum. Langsam stehe ich auf und laufe zu meiner Hose, die auf dem Boden liegt. Mein Kopf tut zum Glück nicht mehr so weh. Ich bücke mich und hebe sie vorsichtig auf. Angeekelt verziehe ich mein Gesicht. Sie stinkt nach Alkohol, so wie mein T-Shirt was daneben auf dem Boden liegt. Warte...was hab ich dann überhaupt an? Verwirrt sehe ich an mir runter und stelle fest das ich einen Hoodie von Luca trage. Naja dann wird es ihm bestimmt nicht's ausmachen wenn ich mir auch noch eine Hose von ihm ausleihe. Ich hole eine Jogginghose aus dem Schrank und ziehe sie mir an. Lächelnd atme ich seinen Duft ein und schließe meine Augen. Ein räuspern lässt mich hoch schauen, Rewi und Felix stehen im Türrahmen und beobachten mich. "Und? Riecht der Pulli nach Luca?" ,fragt Rewi grinsend. Wie lang stehen die schon da? Ich merke wie mein Gesicht heiß wird, was bedeutet das mein Gesicht jetzt ziemlich rot ist. "Kein Grund gleich rot zu werden." ,meint Rewi immer noch grinsend. "Jetzt lass ihn doch." ,meint Felix und boxt Rewi gegen die Schulter. "Au! Missgeburt." ,nuschelt Rewi und starrt Felix böse an. Das hält aber nicht lange an und er dreht sich wieder zu mir. "Soo Max. Komm wir führen jetzt mal ein Gespräch unter Männer." ,meint Rewi und legt seinen Arm um meine Schulter. "Männer? Warum bist du dann dabei?" ,frage ich mit meinem zurückerlangten Selbstvertrauen. Ich sehe genau wie sich Felix zusammenreißen muss, um nicht laut loszulachen. Ein Grinsen kann er allerdings nicht verbergen weshalb ihn Rewi kurz anschnauzt.

"Was wolltet ihr jetzt?" ,frage ich genervt. Ich will wieder zu Luca. "Wir wollen reden." ,antwortet mir Felix. "Reden? Worüber?" ,frage ich verwirrt. "Setz dich erstmal." ,meint Rewi und drückt mich sanft auf das Bett von Luca. Ich sitzte jetzt auf der Bettkante während die Beiden vor mir stehen und zu mir runter sehen. "Über Jackson." "Jason" ,verbesser er Rewi. "Ist doch das selbe." ,mault Rewi. Felix verdreht daraufhin nur seine Augen und wendet sich dann wieder mir zu. "Du weißt doch wenn wir meinen oder?" "Ähm ich denke schon. Aber woher kennt ihr ihn?" ,frage ich irritiert. "Magst du ihn?" ,fragt Rewi. Alle beide mustern mich gespannt und warten auf meine Antwort. "War die Frage ernst gemeint? Wenn ja, niemals! Ihr glaubt ja gar nicht wie dumm der ist. Außerdem erpresst er-" , ich stoppe mich selbst als ich bemerke was ich gerade sagen wollte. "Wen erpresst er?" ,fragt Felix sofort. "Ähm naja also erpressen...vielleicht haben wir auch einfach nur einen Deal gemacht." ,sage ich zögernd. "Einen Deal?" ,fragt Rewi mit hochgezogenen Augenbrauen. "Ja einen Deal." ,bestätige ich mit einem nicken. "Was für einen?" ,fragt Felix. "Er erzählt meiner Mutter nicht das ich Schwul bin und in meinen Stiefbruder verliebt bin. Im Gegenzug bin ich sein 'Freund'." ,erkläre ich und könnte kotzen bei der Vorstellung. "Moment. Hast du grad zugegeben dass du in Luca verliebt bist?" ,fragt Rewi jetzt. Hab ich das? "Naww du bist wirklich verliebt." ,meint jetzt Felix mit einem breiten Lächeln.

"Ich hätte noch eine Frage. Wo wohnt dieser Jackson?" "Jason!" ,verbessert Felix ihn wieder. "Ist ja schon gut. Wo wohnt Jason?" "Wieso willst du das wissen?" ,frage ich zurück. "Ich würd ihm gern ein kleinen Besuch abstatten." ,meint Rewi mit verschränkten Armen. "Was wieso?" "Ich werde dafür sorgen das euer sogenannter 'Deal' platz." ,antwortet Rewi mir. "Und wie willst du das bitte anstellen?" ,frage ich und ziehe eine Augenbraue hoch. "Ich habe zwei sehr gute Argumente." ,meint er grinsend und hebt seine beiden Hände in die Luft. "Schade das Jason zwei stärkere Argumente hat als du. Jason boxt schon seit fünf Jahren, ich bezweifle stark das du gegen ihn eine Chance hast." ,sage ich. "Dann nehm ich halt noch Seppl mit. Zu zweit sind wir stärker aber jetzt sag doch endlich wo er wohnt." Ich gebe Rewi die gewünschte Adresse und stehe auf. "War's das?" ,frage ich und sehe zwischen den Zwei hin und her. "Nope. Es gibt da noch eine Sache." ,meint Felix. "Und die wäre?" ,frage ich Augen verdrehen. "Also ich würd gern unter vier Augen mit dir reden." ,meint Felix. Rewi macht seine Augen zu und bleibt neben uns stehen. "Bor man Rewi! Mit 'unter vier Augen reden' meinte ich du sollst das Zimmer verlassen und nicht deine Augen schließen." ,meint Felix jetzt genervt. "Ja dann sag das doch." ,meint Rewi grinsend und verlässt das Zimmer.

"Und? Was willst du mit mir reden?" ,frage ich. "Es- du...ich würde dich gern verstehen." ,meint er schließlich und mustert mich genau. "Ähm okay?" "Ich möchte gern deine Sicht der Dinge sehen. So wie ich das mitbekommen habe, steht Luca auf dich und du auf ihn. Allerdings seid ihr auch Stiefbrüder, es ist zwar legal mit seinem Stiefbruder zusammen zu sein aber du willst es trotzdem nicht. Warum?" Ich will ihm gerade antworten, als er schon weiter redet. "Schau mal, wenn du wirklich in ihn verliebt bist, solltest du ihm eine Chance geben. Du sollst nicht in Vierzig Jahren zurücksehen und dich fragen was wäre wenn? Gib dem ganzen hier doch eine Chance. Vielleicht klappt es ja und aus diesem verliebt sein, wird liebe. Und wenn nicht, dann habt ihr es wenigstens versucht und niemand kann dir den Vorwurf machen, du hättest es nicht versucht. Genieße die Zeit mit Luca und denk nicht über mögliche Folgen nach. Denn dafür ist das Leben viel zu kurz. Ich kann dich nicht zwingen, das weiß ich aber ich kann wenigstens versuchen dich umzustimmen. Max, du bist Luca wirklich sehr wichtig und wenn er könnte würde er wahrscheinlich die ganze Zeit über dich reden. Ihn hat's wirklich erwischt und wenn ich dich so ansehe, denke ich dass es dir nicht anderst geht. Gib euch eine Chance, du wirst es später bereuen wenn du es nicht tust." "Woher weißt du das? Woher weißt du dass ich es später bereuen werde?" ,frage ich leise. Felix hat recht mit allem was er gesagt hat. "Mein Onkel. Er war früher in ein Mädchen verliebt und hatte Angst es ihr zu sagen. Das ging glaub ich drei Jahre lang so. Eines Tages ist das Mädchen dann schließlich umgezogen, mein Onkel hat an diesem Tag einen Brief in seinem Spint gefunden. Der Brief war von ihr und in ihm stand, dass sie in ihn verliebt ist. Sie dachte er würde nicht das Selbe für sie empfinden, was natürlich nicht gestimmt hat aber das wusste sie ja nicht. Mein Onkel macht sich seit diesem Tag Vorwürfe. Was wäre passiert hätte er es ihr gesagt? Wäre sie dann noch umgezogen? Wäre sie jetzt mit meinem Onkel zusammen? Oder sogar verheiratet? Hätten die beiden Kinder? So viele Fragen und keine einzige Antwort.

Siehst du Max? Ich will nicht dass dir das Selbe passiert wie meinem Onkel. Du sollst später nicht zurück sehen und dich fragen was wäre wenn? Klar man macht Fehler aber aus genau diesen lernt man auch. Wenn du keine machen würdest, würdest du ja auch nicht dazu lernen. Also tu mir den Gefallen und denke genau drüber nach oder halt nein. Nicht denken. Es gibt viel Entscheidungen die du mit deinem Kopf fällen musst aber diese hier...die muss dein Herzen fällen. Es geht ihr bei nicht darum ob es falsch ist, es geht darum ob es sich richtig anfühlt. Hör auf dein Herz Max. Das trifft die richtige Entscheidung. Und hör bitte damit auf das Richtige tun zu wollen, in der Liebe gibt es kein Richtig oder Falsch." ,beendet Felix seine Rede und sieht mich ernst an. Er legt seine Hand auf meine Schulter und sieht mich nochmal intensiv an. "Ich weiß du wirst das Richtige tun." ,meint er und lächelt leicht. "Ich werd's versuchen." ,sage ich und lächle ihn vorsichtig an.

+++++++++++++++++++++++++
Sorry das die Letzten 2 tage nicht's kam... Ich hatte in den letzten paar Tagen so wenig Zeit. Ab Dienstag habe ich wieder mehr und hoffe wirklich das ich dann wieder jeden Tag ein Kapitel hochladen kann🤗🙈❤
Und noch was: ich dachte heut morgen ich träume noch als ich gesehen habe das diese ff auf Platz 74 ist😳ich mein wieso? Ich kenne so viele ff's die ich persönlich besser finde als meine😅😂🙈❤naja egal aber auf jeden Fall ein fettes Danke an euch alle😍😘❤

Mauz~Schicksal?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!