Jemina:

Nachdem Jason und ich wieder zuhause waren passierte nichts Interessantes. Wir gingen ein bisschen zum Strand und alberten rum. Gingen ein bisschen schwimmen und lachten viel. Eigentlich war alles gut aber wie ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt lief in meinem Leben nie was wirklich perfekt und wenn wurde es wieder zerstört. Und genauso passierte es heute mal wieder. Mein Handy fing an zu klingeln und ich ging dran.

Ich: „Ja..?“

Mia: „Jemi…Stall…Black Devil…..umgekippt….komm.schnell.“

Sie war heftig am schluchzen und konnte kaum sprechen. Ohne noch etwas zu sagen legte ich auf und rannte nur im Bikini los. Mir war egal dass die anderen mich so sahen und mir war auch egal dass sie meine Narben sehen könnten. Ich hörte wie welche meinen Namen riefen doch ich ignorierte das. Nach ungefähr 5 Minuten kam ich an und sah sehr viele Menschen auf der Weide stehen. Der Tierarzt war auch schon da. Schnell lief ich weiter, sprang über den Zaun und rannte zu ihm. BD lag auf dem Boden. Schnell ließ ich mich neben ihm auf die Knie sinken.

Ich: „Was ist passiert? Was hat er denn?“

Tierarzt: „Jemand scheint ihm Gift unters Essen gemischt oder ihm es gespritzt haben!“

Ich: „Wer?“

Das war das einzige was ich noch fragte und dabei schaute ich den Tierarzt wütend an. Ich war mir sicher das meine Augenfarbe sich wieder verändert hatte und ich gefährlich aussah denn die Menschen die um mich herum standen wichen ein Stück zurück. Diese Reaktion war ich allerdings schon gewohnt.

Tierarzt: „D-Das wissen…wir allerdings noch nicht!“

Ich: „VERDAMMT NOCHMAL WER WAR DAS HUH?“

Ich schrie nicht den Tierarzt an sondern die ganze Menge die nun die Luft einhielt. Es war still und alle sahen mich ängstlich an. Ich kochte vor Wut. Schnell schaute ich durch die Menge bis mir eine Frau auffiel die am Rand stand und schadenfroh grinste. Ein knurren kam aus meinem Mund. Langsam und wütend ging ich auf diese Frau zu. Vor ihr blieb ich stehen.

Ich: „Was ist denn so lustig?“

Meine Stimme war ein gefährliches zischen doch das schien sie nicht zu stören.

Frau: „Ach nur das hier alle so einen Aufstand um dieses Pferd machen. Ich meine es ist doch eh gefährlich und das hat es doch verdient!“

Ich: „Du warst das oder? Pass auf was du sagst denn du redest hier über mein Pferd ok schlampe?“

Frau: „Wie bitte pass auf wie du mit mir redest! Und außerdem ist dieses Pferd eine Schande! Es hat meine Tochter damals verletzt und ihr habt den Platz als bestes Team nicht verdient sondern meine Tochter und Scarlett!“

Fighter -Love hurts like hell-Lies diese Geschichte KOSTENLOS!