Kapitel 51

298 26 33

Bevor das Kapitel anfängt wollte ich noch kurz was sagen🙈 Beim letzten Kapitel haben sich ein paar Leute gefragt ob der Typ jetzt Jonas oder Jason heißt. Er heißt Jason, ich hab keine ahnung warum ich plötzlich Jonas geschrieben habe😂😂also falls es nochmal passiert- sorry🙈❤
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Pov. Luca
Ein brummen reißt mich aus meinem traumlosen und relativ kurzen Schlaf. Wer schreibt mir bitte um diese Uhrzeit. Ich nehme mein Handy und sehe müde auf das Display. Max? Max! Max hat mir geantwortet! Ich sitzte sofort kerzengerade im Bett und entsperre schnell mein Handy. Noch nie habe ich so schnell auf eine Nachricht gedrückt. Mit angehaltenem Atem fange ich an zu lesen.

Ein&Alles❤:Du
bist trotzdem noch
ein Arschloch. Ich
hasse dich so sehr.
Lass mich einfach
in Ruhe okay?
Weißt du, du hast
recht ich habe schon
einen Freund!
Einen der viel
hübscher ist als du.
Wie könnte man
auch dich Lieben?
Das ist doch lächerlich.
Niemand könnte
dich lieben. Deine
Entschuldigung
kannst du dir sonst
wo hinstecken.
Meinetwegen könntest
du jetzt verrecken.
Es wäre mir
vollkommen egal
und alle Leute
die dich kennen
würden sich
wahrscheinlich
freuen dass du
endlich tot bist.
Niemand mag dich
oder liebt dich.
Sieh es ein. Du
bist ein Loser.
Schreib mich
nie wieder an!
Ich hasse dich.

Wieso hab ich mir überhaupt Hoffnungen gemacht? Was habe ich erwartet? Verzeiflung und Wut steigen in mir auf. Ich bin so wütend auf mich und diese beschissene Situation. Wütend werfe ich mein Handy gegen die Wand und sehe zu, wie es danach auf dem Boden fällt. Jetzt ist es bestimmt kaputt, so wie mein Herz. Der Einzigste Unterschied ist dass man das Handy wieder reparieren kann aber mein Herz wird für immer dieses Loch haben. Max wird für immer ein Teil von mir bleiben, auch wenn er mich hasst. Ich liebe ihn und ich werde niemals damit aufhören. Es wäre ihm egal wenn ich sterbe, das hat er gesagt. Er hat einen Freund und er möchte nicht's mehr mit mir zu tun haben. Schlecht für ihn das wir immer noch Stiefbrüder sind. Ich werde um ihn kämpfen! Schluss mit diesem Selbstmitleid. Ich muss etwas tun, damit er merkt wie sehr er mich braucht. Denn ich brauche ihn mehr als alles andere und genau deshalb werde ich ihn mir zurückholen. Sein 'Freund' soll sich lieber warm anziehen, ich hol mir meinen Freund zurück!

Pov. Max
"Oh Gott ich brauch unbedingt mein Handy wieder! Wer weiß, was Jason geschrieben hat." ,sage ich verzweifelt. "Ganz ruhig Max. Wir haben nur noch drei Stunden, dann bekommst du es wieder. Es wird schon alles gut gehen." ,versucht Stephanie mich zu beruhigen. "Ja Aber-" "Good Morning!" ,unterbricht mich Herr Freier und betritt lächelnd das Klassenzimmer. Englisch hat mir gerade noch gefehlt. Normalerweise liebe ich den heutigen Tag, ich mein ich habe fünf Stunden meinen Lieblingslehrer. Aber die Sache mit Luca, lässt mich einfach nicht in Ruhe. Was Jason wohl geschrieben hat? Nicht's Gutes auf jeden Fall.

Die ganzen restlichen Stunden sitzte ich nur da und denke nach. Wieso sollte Jason das machen? Was hat er davon wenn Luca mich hasst? Ich hoffe so sehr das Alex mit seiner Vermutung falsch liegt. Als ob Jason auf mich stehen würde, das ist völliger Quatsch. Und doch habe ich etwas Angst, das es war sein könnte. Außerdem hoffe ich das Luca, die Nachricht noch nicht gelesen hat. Vielleicht kann ich sie noch löschen. In der letzten Stunde habe ich Herr Kunz in Mathe. Wer braucht dieses Fach überhaupt? Ich löse mich aus meinen Gedanken und versuche aufzupassen. Bei Herr Freier ist es nicht schlimm, wenn ich mal nicht aufpasse. Da verstehe ich alles, aber in Mathe? Eher weniger. Ich versuche ihm zu folgen, doch ich verstehe rein gar nicht's. War ja zu erwarten. Stephanie allerdings versteht alles und macht auch ziemlich gut im Unterricht mit. Während ich neben ihr sitzte und immer weniger verstehe. Endlich klingelt es und ich glaube so schnell wie heute, habe ich das Klassenzimmer noch nie verlassen. Ich renne fast die Gänge entlang und weiche kleineren Schülern aus. Endlich bin ich am Klassenzimmer der Sechsten angekommen und laufe rein. Herr Freier packt gerade seine Sachen zusammen, ich stelle mich neben ihn und räuspere mich. "Könnte ich jetzt mein Handy wieder haben?" ,frage ich vorsichtig. "Klar und ich hoffe doch du wirst keine Schulregeln mehr missachten." ,meint Herr Freier und gibt mir mein Handy zurück. Schnell nehme ich es und gehe auf Whatsapp.

"Fuck!" ,entfährt es mir als ich den Text, den Jason geschrieben hat, durchgelesen habe. "Max, hüte deine Zunge." ,meint er Freier streng. Er hasst es wenn man flucht. "Ja tschuldigung." ,nuschel ich nur. Luca hat es gesehen. Fuck. Ich hab ein Problem. Okay zwei, Jason ist auch eins.

"Max? Geht es dir gut?" ,fragt Herr Freier besorgt. Anscheinend hat er meinen Blick gesehen. "Nein nicht wirklich." ,sage ich und sehe zu ihm hoch. "Willst du drüber reden?" Da spricht wohl der Vertrauenslehrer in ihm. "Es ist nur- Jason hat einer Person, die mir sehr wichtig ist, geschrieben das ich sie hassen würde und andere gemeine Sachen. Diese Person hat das leider schon gesehen und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll." ,erzähle ich ihm. "Naja du solltest dieser Person versuchen alles zu erklären. Reden ist immer die beste Lösung. Glaub mir, ich spreche aus erfahrung." ,meint er und lächelt traurig. "Ich werde es versuchen. Auch wenn ich nicht glaube das es reicht." ,sage ich. "Es wird schon klappen. Viel Glück." "Danke." ,sage ich und verlasse das Klassenzimmer.

Mit schnellen Schritten laufe ich zu meinem Spint und öffne ihn. Ich lege meine Englischsachen rein und schließe ihn wieder ab. Schnell drehe ich mich um und laufe gegen irgendetwas oder besser gesagt jemanden. Ich hebe den Kopf, da diese Person deutlich größer ist als ich, und sehe ihn das Gesicht von Jason. Sofort mache ich einen Schritt zurück und ziehe eine Grimasse. "Hast du die Nachhilfe etwa vergessen?" ,fragt er grinsen. Och nö. "Ne." ,brumme ich genervt. "Und hast du schon ne Antwort von deinem Lover bekommen?" ,fragt er grinsend. Oh wie ich ihn hasse. "Er ist nicht mein Lover und jetzt komm, ich würde das gerne so schnell wie möglich hinter mich bringen." ,sage ich und laufe los. Er hinterher.

"Weißt du überhaupt wo es hin geht?" ,fragt er belustigt während er neben mir läuft. "Sonnenstraße acht." ,sage ich sofort. "Du hast die meine Adresse gemerkt? Wolltest du mich besuchen kommen?" ,fragt er mit einem dreckigen Grinsen. "Nein, ich wollte nur wissen an welchem Haus ich nicht vorbei laufen sollte." ,sage ich und verschnellere meine Schritte. Blödmann. "Sehr witzig Baby." Sofort bleibe ich stehen und drehe mich zu ihm um. "Nenn mich nie wieder so." ,sage ich aufgebracht. "Wie den Baby?" ,fragt er provozierend. Provozieren, dass ist das Einzigste was das Erbsenhirn vor mir wirklich kann. "Halt einfach deine verfickte Fresse." "Ui das Kätzchen fährt seine Krallen aus." "Und wenn du nicht aufpasst, zerkratzt es dir deine Augen." ,sage ich genervt. Jason lacht aber wieder nur und läuft neben mir her.

Egal wie ich mein Tempo verändere, er läuft immer neben mir und das nervt mich tierisch. Irgendwann kommen wir an seinem Zuhause an. Er holt einen Schlüssel aus seiner Tasche und schließt auf. "Komm wir gehen am Besten gleich in mein Zimmer." ,meint Jason während er sich seine Schuhe auszieht. Meine Jacke hänge ich zu seiner und ziehe mir auch noch schnell die Schuhe aus. Widerwillig folge ich ihm.
Er bleibt vor einer Tür stehen und zwinkert mir zu. "Willkommen in meinem Reich." ,meint dieser und macht die Türe von seinem Zimmer auf. Das Reich der Dummen. Hoffentlich komme ich mit dem selben IQ wieder aus diesem Zimmer. "Na dann lass uns mal anfangen." ,sage ich unmotiviert und betrete sein Zimmer.

Mauz~Schicksal?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!