3. Dein was?

Beginne am Anfang

"Scheiße siehst du gerade heiß aus.", lacht Drake und steht im Türrahmen. Genervt spucke ich die Zahnpasta auf den Boden der Dusche und zeige ihm meinen Mittelfinger.

Fertig geduscht tappse ich schnell aus dem Bad und greife mir aus dem Schrank ein Handtuch. "Hier.", wirft mir Drake meine Unterwäsche zu, die ich schnell anziehe und das Handtuch von meinem Kopf löse. Wenn sie Luft-trocknen habe ich leichte Wellen drinnen und das wird dann schon passen.

Eigentlich gehe ich ja nur für das Essen hin, denn wenn meine Schwester was kann, ist es kochen.

Erst die Jeans, dann das Shirt dann die...shit.

"Drake!" Schmunzelnd taucht er im Türrahmen auf und hält meine braune Jacke in der Hand. "Danke, du bist ein Schatz.', träller ich freudig und sprinte zum Flurschrank. "Ich sollte dir einfach gleich einen Schlüssel geben." Widersprechend schüttel ich meinen Kopf.

"Wir sind kein Paar. Ich brauche deinen Schlüssel nicht." Fertig richte ich mich auf und wuschel mir noch kurz durch meine Haare. "Passt?" Grinsend nickt er. "Passt."

"Gut dann los

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

"Gut dann los." Grinsend scheuche ich ihn aus seiner Wohnung und gehe ihm hinterher. So viel Mühe am Morgen schmerzt.

Okaaay, es ist schon bald ein Uhr Mittags.

Gute zwanzig Minuten später stehen wir vor der Tür, die uns lächelnd von Vince geöffnet wird. "Oh Drake. Lang nicht mehr gesehen." Nickend schlägt angesprochener bei ihm ein, ehe ich in eine kurze Umarmung gezogen werde.

Im Inneren ziehe ich mir meine Stifeletten extra langsam aus, als die Stimme von Jason ertönt.

"Lin.", haucht er sanft, weshalb ich mich aufrichte und Drake mich fragend ansieht. Mich nannte seid eineinhalb Jahren keiner mehr so.

"Jason.", sage ich kalt. Drake räuspert sich kurz und hält ihm dann die Hand entgegen. "Hey, ich bin Drake." Zögernd nimmt Jason seine Hand an und sieht kurz zu mir.

"Und du bist wer?" Isa tritt zu Jason hinzu und sieht mich an, jedoch würdige ich ihr keines Blickes. "Ihr Freund." "Dein was?", fragt Jason mich laut. "Du hast es schon verstanden.", zische ich und ziehe Drake am Arm in die schmale Küche, wo Andreea am Herd steht. "Na- Ah Drake. Schön dich wieder zu sehen.", begrüßt sie ihn kurz und nimmt ihn in die Arme. "Freut mich auch Andi."

Lachend rührt sie in ihrer Pfanne rum. "Ach du scheiße. Das sagt irgendwie keiner mehr." Drake sieht sie amüsiert an, ehe er seinen Arm um meine Hüfte schlingt und mir einen Kuss auf die Schläfe drückt. "Kann ich dir helfen?", fragt er nett nach. "Das wäre toll, danke. Du könntest den Tisch doch schonmal decken und Linda macht den Salat."

Fucking Complicated / Asher-FortsetzungLies diese Geschichte KOSTENLOS!