Kapitel 8

458 34 16

Pov. Max
Okay wo ist die versteckte Kamera? Wieso ist er hier? Das ist doch wohl ein schlechter Witz! Der wohnt doch eigentlich gar nicht in Köln, sonst hätte es mir meine Schwester schon längst gesagt. Vielleicht bilde ich ihn mir ja auch nur ein. Oder er ist es gar nicht wirklich sondern nur ein Junge der so ähnlich aussieht. Ja genau das wird es sein. Der ist nie im Leben Concrafter.

"Brauchst du jetzt Hilfe?" ,fragt mich der Junge nochmal. Von dem ganz bestimmt nicht. "Ich schaff das auch allein, danke." ,sage ich gespielt freundlich und lächel ihn kurz an bevor ich mich wieder dem Brot zuwende. Angestrengt versuche ich es zu erreichen, schaffe es aber immer noch nicht. "Wer kommt den auch bitte da oben hin." ,beschwere ich mich leise. "Ich." ,kam es plötzlich von dem Jungen neben mir. Ist er immer noch da? Ich dachte er wäre schon weiter gelaufen. "Das ist schön für dich." ,sage ich genervt und sehe ihn an. "Ich könnte dir Helfen an das Brot ranzukommen." ,meint er jetzt. "Ich brauche deine Hilfe aber nicht." ,sage ich stur und sehe wieder hoch zu dem Brot. Ich bezweifle wirklich dass ich da jemals hinkomme, aber von dem nehme ich die Hilfe nicht an. Es ist beängstigend wie sehr er Concrafter beziehungsweise Luca ähnelt. Ich würde sogar fast sagen dass er es wirklich ist, aber das wäre zu unrealistisch. "Ich seh schon." ,meint er jetzt. Genervt sehe ich ich zu ihm und bemerke dass er grinst. Arschloch. "Hör auf zu grinsen." ,sage ich immer noch genervt. Aber anstatt aufzuhören grinst er nur noch mehr. Kopfschüttelnd wende ich mich wieder den Regalen zu. Du schaffst das Max. Vielleicht komme ich hin wenn ich springe.

Als ich sein Lachen neben mir höre, merke ich wie bescheuert das wohl aussehen muss und höre auf. Grimmig drehe ich mich wieder zu ihm um und warte auf irgendeinen dummen Kommentar von ihm. "Also wenn ich dir Helfen dürfte, hättest du das Brot schon seit mindestens fünf Minuten." "Ich brauch deine Hilfe trotzdem nicht, also kannst du jetzt weiter laufen." ,sage ich mit einem gespieltem lächeln. "Ich glaub ich bleib lieber hier und sehe dir zu wie du es ohne meine Hilfe schaffst." ,meint er grinsend. Als er keine Anstalten macht zu gehen, schaue ich wieder hoch zu dem Brot. Vielleicht sollte ich ihn doch fragen. Es bringt mir ja auch nicht's, wenn ich hier die ganze Zeit vor dem Regal stehe und er mich dabei beobachtet.

Ohne den Blick von dem Brot abzuwenden, fange ich an zu reden. "Könntest du bitte wo anders hinschauen? Ich komm mir vor wie ein Tier im Zoo." "Was für ein Tier bist du denn?" ,fragt er mich jetzt grinsend.  "Ein Löwe." ,sage ich und drehe mich wieder zu ihm. "Ein Löwe?" ,fragt er nach und mustert mich genau. "Genau." ,sage ich und sehe zu ihm hoch. "Der König der Tiere also?" "Ja so nennt man ihn auch." "Ich dachte bei dir eher an ein Erdmännchen, weil du-" "Nein stopp. Ich weiß genau was du jetzt sagen willst, also lass es lieber." ,unterbreche ich ihn. "Ach ja? Was wollte ich denn sagen?" ,fragt er mich grinsend. "Das ich ausseh wie ein Erdmännchen, weil ich klein bin." ,sage ich und verschränke meine Arme vor der Brust. "Falsch. Du siehst aus wie eins, weil deine braunen Augen mich an die Kulleraugen eines Erdmännchen erinnert haben." ,erklärt er mir. "Und vielleicht auch weil du wie ein Erdmännchen aussahst, als du versucht hast das Brot zu erreichen." ,setzt er noch hinterher und grinst wieder. "Soll das heißen dass ich Kulleraugen habe?" ,frage ich und ziehe eine Augenbraue hoch. Eigentlich wollte ich ernst bleiben, aber sein lächeln steckt irgendwie an. "Ja schon ein bisschen." ,lacht er jetzt.

Vielleicht sollte ich ihn doch fragen. Seufzend sehe ich erst zu dem Brot und anschließen wieder zu dem Jungen. "Kannst du mir vielleicht doch Helfen?" ,nuschel ich leise. "Wie war das? Ich glaub ich hab dich nicht richtig verstanden." ,meint er grinsend. "Kannst du mir doch Helfen?" ,frage ich jetzt etwas lauter. "Zauberwort?" "Bitte?" ,sage ich wieder etwas genervter. "Könntest du das bitte noch in einem Satz zusammen sagen?" ,fragt er mich immr noch mit einem fetten grinsen. Ich sage nicht's sondern sehe ihn nur böse an. "Okay dann halt nicht. Schönen Tag noch." ,sagt er und setzt sich in Bewegung. "Hey nein, bleib hier!" ,rufe ich panisch. Ich sehe es jetzt endlich auch ein das ich nicht an das Brot komme und er läuft weg.

Endlich hab ich ihn eingeholt, was ziemlich schwer ist mit meinen kurzen Beinen. Ich stelle mich vor ihn und lege kurz meine Hand auf seine Brust damit er stehen bleibt. "Was?" ,fragt er unschuldig. Ich nehme ihn einfach an der Hand und ziehe ihn zurück zu den Regalen, auf dem die Brote liegen. "Könntest du mir bitte das Brot von da oben runterholen?" ,frage ich jetzt und deute auf das Volkornbrot. "Gerne, aber dazu musst du erst mal meine Hand loslassen." ,sagt er grinsend. Seine Hand? Verwirrt schaue ich auf meine Hand und merke dass ich seine immer noch festhalte. Sofort ziehe ich meine zurück, als hätte ich mich verbrannt. Er lacht nur und holt das Brot für mich runter. Wieso kann ich nicht so groß sein wie er? Jetzt hält er es mir hin und ich nehme es in meine Hand. "Kein danke?" ,fragt er gespielt beleidigt. "Danke Giraffe." ,sage ich grinsend und lege das Brot in den Einkaufswagen. "Bin ich jetzt eine Giraffe weil ich an das Brot rangekommen bin?" ,fragt er grinsend. "Nein, deine blondbraunen Haare haben mich an das Fell einer Giraffe erinnert." ,sage ich ironisch und grinsen. Jetzt fängt er noch mehr an zu grinsen und seine Augen fangen förmlich an zu strahlen. Wow, das ist mir vorher noch nicht aufgefallen, aber seine Augen sind ja abartig grün. Sind die echt? Manche haben auch einfach nur farbige Kontaktlinsen.

Ich bin zu beschäftigt mit seinen Augen um zu merken, dass er mit mir redet. Erst als er mich antippt, löse ich mich von ihnen. "Mhh was?" "Ich hab dich nach deinem Namen gefragt." ,sagt er grinsend. "Ähm wie heißt du eigentlich?" ,frage ich zurück. "Ich hab doch als erster gefragt." Ich sage daraufhin nicht's, sondern sehe ihn nur mit eine hochgezogener Augenbraue an. "Na schön. Mein Name ist Luca." ,sagt er jetzt und lächelt mir zu. Er ist es also doch! Aber er ist irgendwie so nett, dass kann nicht sein. Luca ist nicht nett, er ist arrogant und ich kann ihn nicht leiden. Wie komm ich bloß hier weg ohne allzu unhöflich zu ihm zu sein?

Mauz~Schicksal?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!