"Miriam, wir bekommen heute abend besuch! Zieh dich bitte ordentlich an und richte dich hübsch her!" Ich nickte und aß mein Müsli auf. Mein dad hatte seine alten Kollegen eingeladen und einer davon hatte einen Sohn in meinem alter. Er hieß Shawn. Der kleine Shawn war immer pummelig gewesen und liebt seine Action Figuren über alles. Er war nie schüchtern gewesen, deshalb war ich einmal in ihn verliebt. Aber das war jetzt schon 10 Jahre her. "Wann kommen die denn?" Murmelte ich und meine Mutter schaute auf die Uhr. "3 stunden!" Ich spuckte mein Müsli in die Schüssel und meine Mutter grinste. "Richte dich hübsch her Miriam!" "Warum? Für den fetten Shawn?" "Mhm...fett? Ich denke du solltest tun was ich dir sage!" Lächelte meine Mutter und ich stand auf. Ich ging in mein Zimmer und öffnete den Schrank. Ich holte ein dunkelblaues hautenges Kleid aus dem Schrank, was Knapp unter dem po endete. Ich zog es an und drehte mich im Spiegel. Ich sah sexy aus, vielleicht ein bisschen zu sehr oder? Nein. Ich hatte mein Outfit schon im Kopf. Ich zog meine schwarzen Wildleder High heels an und betrachtete mich nocheinmal. Das Outfit ließ meine Augen richtig herausstechen, das Blau des Kleides und das Blau meiner Augen passten perfekt zusammen. Ich ging ins Bad und wusch meine Haare. Ich trocknete sie sänftig dem föhn und nahm meinen lockenstab. Ich begann große Locken in meine braunen Haare zu machen und sie leicht zur Seite zu stecken. Als ich mit der Frisur fertig war griff ich zum make up. Wimperntusche, lidstrich, Lippenstift in sanftem Nude und ein wenig Rouge. Ich sah Super aus. Noch meine Perlenkette und ich war perfekt gestylt. "MIRIAM KOMMST FU RUNTER? FAMILIE MENDES IST DA!" Ich schaute geschockt auf die Uhr und sah wie spät es geworden war. Ich sprühte schnell noch ein wenig parfüm drauf und lief die Treppe hinunter. "Ich bin da mum...!" Leider hatte ich das zu früh gesagt, denn die letzten Treppenstufen fiel ich hinunter. Doch ich landete weich, in 2 starken Armen. Ich schaute auf in 2 braune Augen und lächelte. War das Shawn? Der junge stellte mich hin und machte peinlich gerührt einen Schritt nachhinten. "Shawn?" Der junge wurde dunkelrot und nickte. Wow. Er war überhaupt nicht mehr das Pummelchen von damals. "Miriam...du bist ja noch viel hübscher als dein Vater erzählt hat!" Mrs Mendes lächelte mich an. "Vielen Dank!" Sagte ich lächelnd und meine Mutter führte Familie Mendes ins Esszimmer. Wir setzten uns an den essenstisch und wie meine Mutter geplant hatte saß ich neben Shawn. Shawn sagte kaum etwas, den ganzen abend nicht. Wir aßen Mamas selbstgemachte indische Pfanne und Shawn schwieg. Nach dem essen und dem leckren Himbeer Nachtisch schaute ich Shawn an. "Soll ich dir mal mein Zimmer zeigen?" Schüchtern nickte er und wir standen auf. Ich zog meine High heels aus und lief die Treppe hinauf. Shawn folgte mir und ich öffnete meine Zimmer tür. "Schön!" sagte er leise und ich nickte. Er entdeckte meine Gitarre und lächelte. "Spielst du?" Fragte er leise und ich nickte. "Ein bisschen!" Er nahm die Gitarre und lächelte. "Darf ich?" Ich nickte und er nahm die Gitarre. Er begann zu spielen und ich lächelte. Als er noch zu singen begann musste ich weinen. Er sang wunderschön. "Warum Weinst du...?" Fragte Shawn schüchtern. "Du singst so schön!" Ich lachte unter meinen tränen und Shawn stand auf. Er nahm mich schüchtern in den Arm und flüsterte mir liebe Sachen ins ohr. Ich beruhigte mich ein wenig und Shawn lächelte schüchtern. "Es freut mich das ich dich glücklich gemacht habe!" Ich nickte und setzte mich neben ihn. "Du hast dich so verändert!" "Positiv oder negativ?" Fragte er unsicher und ich lächelte. "Positiv!" Er grinste und ich kuschelte mich an ihn. "Ich hätte nie erwartet das du soooo gut aussiehst!" Er lachte los und ch schaute ihn fragend an. "Was? Das ist mein ernst!" Er hielt sich die Hand vor den Mund und ich grinste. "Das einzigste was ich von dir noch in Erinnerung habe sind diese einzigartigen Augen und deine weichen Lippen!" Lächelte Shawn schüchtern und ich grinste. "Ich erinnere mich an dich noch zugut, ich war mal in dich verliebt!" Lachte ich und Shawn zog beide Augenbrauen hoch. "Ja?" Ich nickte und er grinste. "War oder immernoch?" Ich merkte wie er seine Schüchternheit langsam verlor. "Naja...das kann ich nicht sagen...!" Ich grinste und schaute ihn an. "Aber du könntest versuchen mich wieder verrückt nach dir zu machen...!" Ich grinste und Shawn lächelte. "Das werde ich!" Er küsste mich sanft und ich schloss meine Augen. Wow. Es kribbelte in meinem ganzen Körper. Shawn strich über meine wange und ich öffnete meine Augen. "Und überzeugt?" Ich nickte und Shawn lächelte. "Sehe ich auch so!" Shawn grinste los und ich kicherte. Und dann küssten wir uns wieder.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dein Imagine Miriam :) ich hoffe du magst es und es entspricht deinen Wünschen :) ich weiß langweilig...Sorry...trotzdem LG xx

Magcon Imagines {CLOSED}Lies diese Geschichte KOSTENLOS!