*Marcs Sicht*

Wo läuft Luisa denn jetzt hin?! Natürlich lief ich hinterher und war ihr ganz schön auf Fersen. Aber dann ging sie auf die Knie und sah irgendwas sie sehr verängstigte. Ich wollte zwar zu ihr, aber überall lag plötzlich Knoblauch und ich ging auf die Knie, um nicht ohnmächtig zu werden oder sogar zu sterben.

Als ich mich dann wieder gefangen hatte und auf beiden Füßen stand, wäre ich am liebsten wieder auf die Knie gegangen: Luisa lag mit dem Gesicht zum Boden und hatte ein Messer im Rücken stecken. Ich rannte zu ihr und drehte sie um. Es war zu spät: Sie war tot. Und wir konnten sie auch nicht wiederbeleben, weil keiner diese Kraft besaß. Warum konnte Roman oder Stella jetzt nicht hier sein und sie wiederbeleben?! :,(

Sven und Franzi standen schon eine gewisse Zeit hinter mir und legten nun ihre Hände auf meine Schultern und wollten mich beruhigen. Aber Luisa lag immernoch in meinen Armen und bewegte sich kein bisschen. Meine Tränen rollten ununterbrochen meinen Wangen hinunter und manche landeten auch auf ihrem Gesicht.

*meine Sicht*

 Die letzten Tage hatten wir eine Menge Spaß und es passierte nicht wirklich viel. Roman und Heiko hatten für mich einen richtigen Beschützerinstinkt entwickelt und gingen mit mir immer nur Arm in Arm irgendwo hin. Irgendwie gefiehl mir das sogar :D

Plötzlich wurde es um uns total dunkel und blutverschmiert. Heiko und Roman schreckten zusammen und ich erschrak mich auch total. Die beiden legten einen Arm jeweils um mich und wir gingen auch schon weiter. Aber je weiter wir gingen, umso blutverschmierter wurde es. Als da auch noch Leichen rumlagen, musste ich mich bald übergeben. Roman hielt mich schon die ganze Zeit auf, umzukippen. Heiko hatte auch zu kämpfen, dass ich nicht umkippe.

Wir gingen umbeirrt weiter. Da sah ich 3 Menschen am Boden kniehen. Es waren Marc, Sven und Franzi! Aber wo war Luisa?! Als ich dann Marcs Tränen sah, wusste ich das Luisa tot war. WARUM?! :;( Erst Emilia und jetzt auch noch Luisa?!

Natürlich rannte ich mit Heiko und Roman an meiner Seite zu den dreien und guckte zu Marc, der immernoch...Luisa in den Armen hielt?! Aber sie ist tot... Ganz leise rutschte ich zu Marc, als ich Franzi und Sven begrüßt hatte. Ich legte meine Arme von hinten um ihn und versuchte ihn zu beruhigen. Er ließ Luisa los und begann an meiner Schulter sich nochmal richtig auszuheulen.

Er guckte mir nach seiner Heulattake in die Augen. Er wollte glaub ich, dass ich sie wiederbelebe. Ihre Verletzung war aber schon verkrustet und so konnte ich sie nicht mehr retten.

Marc wollte wieder losheulen, als ich sein Kinn zu mir hochhielt und ihm ganz fest in die Augen sah.

Ich: Marc, ich weiß wie du immoment leiden musst. Aber du musst sie jetzt gehen lassen, sonst kannst du nie wieder glücklich werden. Und wir 5 können dich nicht so depri sehen... :)

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!