Wir 4 gingen mal wieder durch den Wald und guckten nach schönen Orten zum chillen oder Spaß haben. Am besten beides :D ;)

Da fanden wir eine schöne grüne Wiese mit Rosen und Gänseblümchen. In der Nähe floss noch ein kleiner Bach und die Vögel zwitschern.

Sven und Franzi rannten sofort zu dem Bach und tolten da rum, aber Marc und ich gingen Hand in Hand zwischen den Bäumen entlang und guckten uns immer mal wieder um. Marc hatte so eine warme Hand, während meine Hände total kalt und rau waren.

Marc und ich wollten gerade wieder zu Franzi und Sven, als es überall plötzlich dunkel wurde. Man hörte Schreie und überall auf dem Boden waren Blutlarchen und Spritzer. Vor lauter Angst krallte ich mich in Marcs Hand fest und er zog mich in eine Umarmung. Mein Gesicht in seinem Shirt vergraben hörte ich stumpf wie sich etwas uns beiden näherte. Total verängstigt versuchte ich hoch zu gucken, aber Marc drückte meinen Kopf wieder gegen seine Brust. Er will wohl nicht das ich dieses Ding sehe, was da gerade am anschleichen ist.

Plötzlich zog mich Marc mit sich und wir beide liefen einfach weg. Nach bald 10 Kilometern blieben wir stehen. Hier war es nicht besser, aber wir waren hier ein wenig sicherer als vorhin.

Marc und ich setzten uns hin und er schlang seine Arme um mich. Und dann kam das unerwartete: Er vergrub sein Gesicht in meine Schulter und heulte drauf los...

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!