"Ja amy das interessiert mich, denn du sollst nichts mit diesem Jungen zutun haben! Das ist kein Umgang für dich!" sagte Mom und ich sah sie geschockt an. "Mom er ist das beste was mir je passiert ist! Ob dus glaubst oder nicht! Aber du musstest alles zerstören!" schrie ich sie an. Ich war wirklich mit den Nerven am ende. "Mom geh jetzt bitte ich will dich nicht sehen" sagte ich und vergrub meinen Kopf in einem Pulli, der Justin gehörte.  Ohne noch was zu sagen verließ sie mein Zimmer.

Mandys POV

Als ich aus Amys Zimmer ging, hatte ich wirklich ein schlechtes gewissen,  aber der Junge ist einfach kein Umgang für meine Tochter. Selbst Derek hat das gesagt.  Er hat mir auch erzählt das Justin fast täglich besuch von Mädchen bekommen würde und manchmal echt viel trinkt.  Ich will nicht das meinr Tochter auch nur eine dieser Schlampen für ihn ist,  und so wie er sich im Krankenhaus benommen hat, hat das meine Vermutung bestätigt. Ich wollte einfach nicht das sie verletzt wird, aber er hat ihr leider schon den Kopf verdreht. 

Ich lief der Treppe runter und schnappte meine Autoschlüssel und beschloss zu derek zu fahren.

Als ich an sein Haus ankam, ging ich direkt rein, da ich seid kurzem einen Schlüssel hatte. Ich ging in die Küche und sah Derek am Tisch sitzen.  "Hallo schatz" sagte ich und drückte ihm einen Kuss auf die Wange. "Hey" sagte er und schaute mich nicht gerade begeistert an. "Alles Okay?" fragte ich. Er sagte nichts, sonder stand auf und stellte sich vor mich.  "Weist du was da eben los war?" fragte ich dieses mal wütend,  weil er mir nicht antwortete. "Warum war amy so aufgelöst?" fragte ich. "Justin war auch komplettt aufgelöst, doch als amy noch hier war, war sie wirklich wütend und hat ihn angeschrien. Mandy glaub mir ich weiß wirklich nicht was hier vorgefallen ist. Du musst mir glauben" sagte derek und ich sah in seinen Augen das er es ernst meinte. Er kam einen schritt auf mich zu,  sodass zwischen uns nicht nal mehr ein Blatt Papier passen würde.  "Derek ich..." ich fing an zu reden, weil ich angst hatte das Justin es mitbekommen würde, doch er ließ mich nicht ausreden sondern küsste mich, doch das hielt nicht lange an denn die Tür wurde aufgestoßen und wir lösten uns aus dem kuss und sahen in Justins wütende Augen.  "Was ist mit Amy?" fragte er und ich wusste nicht direkt was ich sagen sollte und auch Derek schien es nicht anders zu gehen. "WAS IST MIT AMY?" fragte Justin dieses mal etwas lauter. "Mich würde eher mal interessieren warum sie hier war" fragte derek dann ebenfalls wütend.  Doch das machte Justin noch wütender.  "Das geht dich'n Scheiß an" zischte er nur und dann sah er mich wütend an. "Ich frag doch auch nich was die hier macht"  zischte er und wollte gehen, doch derek packte sein Handgelenk.  Derek murmelete ihm etwas zu, was ich aber nicht verstand. "Ist mir scheiß egal" sagte Justin dann, riss sich von ihn los und verschwand.

Justins POV

Ich schnappte mir meinen Pulli und meine Autoschlüssel und verließ das Haus. Ich beschloss zu Ryan zu fahren.

Als ich vor seinem Haus ankam, brannte kein Licht mehr und ich sah auf die Uhr und es war schon Drei ihr morgens, doch das war mir egal ich brauchte jemanden zum reden.

Also schnappte ich mein handy und rief ihn so oft an bis er ran ging. "Ja?" meldete sich nach langer Zeit eine verschlafene stimme. "Ryan. Justin hier. Hast du kurz Zeit? Brauch mal jemanden zum reden. steh vor deinem Haus" sagte ich leise, in der Hoffnung das er mir nicht böse war.  Ich meine es ist Nachts um drei!? "Klar kein Problem. warte ich komm runter und lass dich rein" sagte er und legte auf. Ich stieg aus, zog mir meinen pulli über und lief zur Haustür, wo sich die Tür schon geöffnet hatte und Ryan in jogginghose und Tshirt vor mir stand. Wor begrüßten uns mit unserem typischen handschlag und gingen in sein Zimmer.  "Was los mit dir Justin? Und wo warst du heut abend verdammt ich hab dich überall gesucht" sagte et schließlich,  als er seine Zimmertür geschlossen hatte. Ich sagte nichts dazu sondern setzte mich auf seine Couch und strich mir mit den Händen durchs gesicht, bevor ich mich auf meinen Knien abstützte. "Ich hab scheiße Gebaut bro" murmelete ich und sah auf meime Füße. 

-------

Danke danke danke für die netten Kommentare jedes mal! Es ist echt schön zu wissen wer meine Geschichte liest und sie auch wirklich mag haha :D Ich dachte echt am anfang das das keiner lesen wird und jetzt hab ich so viele reads! Ihr seid der Wahnsinn!  Much love ♥

Und voten nicht vergessen, und kommentare sind auch immer gern gesehen  ;) :*

I hate you. (German Justin Bieber Bad Boy Story)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!