6-Quidditchauswahltraining

127 10 2

Fred Weasley's POV

Ich setze mich zu Clara aufs Bett und erwidere lächelnd: "Hi, schauen wir uns zusammen  das Auswahltraining an?"

"Klar", antwortet sie schnell, "Ich wollte dort eh gerade hin, aber eigentlich dürftest du doch gar nicht zuschauen, sondern müsstest doch auch teilnehmen."

"Ich hab beschlossen aufzuhören", sage ich und warte ihre Reaktion ab.

"Achso. Hast ja auch zu den Schlechteren gehört. Also können sie froh sein, dass sie dich los sind", erwidert sie sarkastisch und grinst mich schief an.

"Danke", sage ich ebenso ironisch, "Ich habe eigentlich eher mit einem 'Oh Freddie, wie kannst du mit Quidditch aufhören? Du bist doch schon so lang dabei und spielst echt gut' gerechnet."

"Damit du noch eingebildeter und überzeugter von dir selbst bist?", neckt sie mich und schnappe mir ihr Kissen um sie leicht damit zu schlagen. Sie lacht und reißt es mir aus der Hand um zurückzuschlagen.

"Auhh", sage ich gespielt, werde dann aber ernst, "War nur ein Spaß. Natürlich höre ich nicht mit Quidditch auf. Riley McLaggen meinte aber, ich sei jetzt schon so lange Mitglied im Quidditchteam", erkläre ich ihr,  "dass sie mich eh nicht von der Liste der Jäger streichen würde und ich mich gar nicht erst bewerben muss!"

Triumphierend zwinkere ich ihr zu, doch sie rollt nur grinsend mit den Augen:"Na, da ist aber jemand stolz."

Auch ich muss grinsen. Ich weiß, ich kann ihr nichts vormachen und sie hat ja recht. Ich bin stolz auf mich. Was werden meine Eltern wohl sagen, wenn ich ihnen das erzähle. Sowohl mein Dad, als auch meine Mum waren in ihre Schulzeit ab der 2. Klasse im Gryffindorquidditchteam. Mein Dad war Treiber und meine Mum, wie ich, Jägerin und sogar Kapitänin. Einen Sohn zu haben, der so gut ist, dass er sich nicht Mal mehr fürs Quidditchteam bewerben, ist in dem Fall also durchaus ein Grund stolz zu sein.

"Naja jedenfalls", spreche ich weiter, "ist Jo-Jo schon vorgegangen und deswegen, dachte ich schau ich mal ob du noch hier bist, damit wir zusammen runtergehen können."

"Klar", sagt Clara erneut und steht vom Bett auf. Wir verlassen den Schlafsaal und als wir im Treppenhaus sind, kommt uns Cassie entgegen, die auch in unserer Stufe ist. Sie wohnt in Jo-Jos und Claras Schlafsaal, doch für sie ist es nichts Neues, dass ich aus deren Schlafsaal kommen, denn wir besuchen uns immer unternander in unseren Schlafsälen.

Innerhalb unserer Stufe haben wir natürlich alle etwas miteinander zu tun, aber das sind nur Leute mit denen man sich ganz gut versteht und man mal mehr und mal weniger macht. Ich bin also sehr froh meine feste Vierergruppe mit richtig guten Freunden zu haben.

"Ich hab übrigens beschlossen mich dieses Jahr auch als Sucherin zu bewerben", behauptet Clara plötzlich und ich widme wieder ihr meine Aufmerksamkeit.

Ich weiß, dass es nur ein Spaß ist, weil wir beide uns immer gerne über James' und Jo-Jos Streit um den Platz des Suchers lustig machen. Trotzdem sage ich ehrlich meine Meinung dazu, als hätte sie es ernst gemeint.

"Ich könnte mir sogar vorstellen, dass du das Zeug dazu hättest", sage ich und schaue ihr leicht lächelnd in die Augen. Sie weicht meinem Blick aus und schaut schnell auf den Boden. Da ich merke, dass sie nicht weiß, wie sie reagieren soll und eine komische Stille herrscht, wechsele ich schnell das Thema.

"Roxy wird sich ja dieses Jahr auch bewerben", erzähle ich und wir kommen schließlich beim Quidditchfeld an.

"Und Lily Potter anscheinend auf", sagt Clara lachend und zeigt auf die kleine Lily, die eingepackt in eine Quidditchausrüstung mit James diskutiert. Jo-Jo steht daneben und scheint das Gespräch zu verfolgen. Wie gerne würde ich jetzt wissen, worum es geht. Eigentlich ist Lily doch noch zu jung für Quidditch.

Neue Zeiten, alte Fehler! HP Next GenerationWo Geschichten leben. Entdecke jetzt