Katie pov

Oh Gott was war das denn? Ich habe gerade echt mit Justin rumgemacht? Er hat mich total angemacht mit seinem saugen und küssen.

Ich rannte schon fast in den Flur und hoffte Justin würde mich nicht nach kommen den dann würd Dan komplett ausraste wenn er sehen würde das ich alleine hier wäre mir Justin.

"Was machst du denn hier?" Fragte ich Dan und küsste ihn. Was bin ich nur für eine? Gerade habe ich noch mit Justin rumgemacht und jetzt küss ich Dan?

"Ich wollt mit dir was machen" lächelte er mich an und legte seine Hände an meine Hüften.

"Und was?" Grinste ich breit während ich meine arme um seinen nackten schlang.

Er lehnte seine Stirn gegen meine "das sag ich dir nicht" hauchte er gegen meine Lippen und nahm meine Hand bevor er mit mir das Schulgebäude Verlies.

Gott sei dank ist Justin nicht gekommen. Ich drehte mich noch ein mal um und sah wie Justin an der Fensterscheibe stand und mir hinter her starrte. Warum starrt er mir denn so hinterher wenn er mich eh nicht mag?

Dan hielt mir die Tür auf und ich setzt mich rein. Er joggte zur Fahrertür, setzte sich rein und startete den Motor bevor er los fuhr.

Meine Gedanken kreisten immer noch um den Kuss. Ich hatte den Kuss erwidert aber wieso? Und wieso hab ich Justins... Angefasst? -du willst mit ihm schlafen- redete die Stimme in meinem Kopf. Nein ich bin glücklich mit Dan -aber Justin ist ziemlich heiss und das weist du- natürlich ist Justin heiss und wie heiss er ist. Seine ganzen Tattoos und diese trainiert Brust und arme. Oh Gott ich schwärme schon von ihm!

"Was ist los?" Fragte Dan besorgt und nahm meine Hand. Ich zuckte leicht "ich frag mich nur wo wir hinfahren" log ich und lächelte leicht.

"Oh Baby, lass dich überraschen" haucht er und küsste mein Handrücken.

Eins steht fest was gerade passiert ist darf nie wieder vorkommen!

[DIRTY]

Justin pov

Was soll der scheiss? Erst macht die mich geil und lässt mich wegen dem Wichser stehen? Was findet die nur so an dem?

Ich stand alleine in dem Riesen Gebäude. Ich hatte immer noch ein Ständer und mir ein runterzuholen hatte ich kein Bock. Ich beschloss Chris anzurufen.

"Jo Chris" sagte ich leicht genervt ins Handy "was gibts?"

"Kannst du mir die Nummer von Melody geben?" Fragte ich. Die ist bis jetzt die einzige die ich kenne und fürs ficken reicht die.

Nachdem er mir die Nummer geben hatte rief ich sie an.

"Hallo" ertönte eine piepsige Stimme "hi Mel, hier ist Justin" ich wusste nicht warum ich sie Mel nannte.

"Hi" wurde sie auf einemmal total nervös "ehm wegen gestern tut mir leid aber musst noch was erliegen" log ich.

"Ach ist doch nicht schlimm" sagte sie und das ist einfach der Bonus wenn ich die Bitches stehen lasse verzeihen die mir eh sofort.

"Ja ich wollte nur fragen ob wir das nicht nachholen wollen" ich lief durch den Flur.

"Ja klar" sagte sie locker was mich zum Schmunzeln brachte.

"Bei mir oder bei dir?" Fragte ich noch "meine Eltern sind nicht da" Sagte sie direkt "alles klar dann komm ich zu dir."

Nachdem sie mir ihrer Adresse gesagt hatte rannte ich schon fast nachhause, ich schnappte mir den Autoschlüssel meins Opas und fuhr mit der alten Schrott karre los. Na toll ich muss echt mein Audi hier haben.

Ich erreichte ihrer Strasse so wie ihr Haus. Ich klopfte und schon wurd mir die Türe auf gemacht.

Sie hatte sich extra hübsch für mich gemacht, sie trug eine Hotpan wo man ihren Arsch schon fast sehen konnte und ein hautenges Top.

"Komm rein" sagte sie und guckte mich verführerisch an. Ich betrat das Haus "hier links ist mein Zimmer" sagte sie noch. Ich ging durch die Tür und trat in ein wirklich Mädchenhaftes Zimmer, Pinke wände ein weisses Bett überall Zeitschriften. Ich setzte mich aufs Bett.

"Willst du was trinke?" Fragte sie dann verunsicherter. Ich schüttelte den Kopf und klopfte auf den Freien platzt neben mir.

Sie setzte sich "ich will was ganz anderes" raunte ich dann in ihr Ohr "was denn?" Hauchte sie und leckte sich über die Lippen.

Langsam nährte ich mich wieder ihr Ohr "blas mir ein" hauchte ich dann dagegen.

Langsam drückte sie mich zurück aufs Bett bevor sie mein Gürtel öffnete. Ich hob mein Becken so das sie mir die Jeans runter ziehen konnte.

"Da freut sich aber einer mich zusehen" murmelt sie da man die Beule in meiner Boxershorts nicht übersehen konnte. -Wenn ich nur mal den Ständer wegen dir hätte- ich fing an zu Schmunzeln.

Nun zog sie mir auch die Boxershorts runter und nahm mein Penis in die Hand bevor sie leicht rieb. Ich vergrub meine zähne in meiner Unterlippen.

Sie nahm ihn endlich in den Mund und fing an zu saugen. Fuck. Ich drückte mein Kopf ins Kopfkissen zurück. Ihre Zunge umspielte meine Eichel. Meine Hand vergrub ich in ihr blondes haar und half ihr bei der Bewegung.

"Gefällst dir?" Sie sah hoch zu mir. Die soll keine fragen stellen die soll mir jetzt endlich mal richtig ein Blasen.

"Mach weiter" befahl ich ihr und sie fing nun kräftiger an zu saugen und bewegte schneller ihren Kopf hoch und runter. "Fuck" stöhnte ich und Pakte energisch in ihr haar. Sie sog noch mal kräftig bevor ich mich in ihr ergoss. Das Tat gut.

Sie biss sich auf ihrer Unterlippe und kam nun hoch zu mir. Sie näherte sich meinem Mund "alter du hast mir gerade ein geblasen" erinnerte ich sie und drehte mein Kopf weg.

"Und was machen wir jetzt" murmelt sie dann und sah mich verführerischen an. Oh Gott regt die mich jetzt schon auf.

"Ich muss los" sagte ich währenddessen ich mir die Hose hochzogt.

"Wie du musst weg?" Fragte sie Entsetzte und machte ein Schmollmund "ich dachte wir haben jetzt ein bisschen Spaß."

Ja ich hatte mein Spaß aber das heißt noch lange nicht das sie das auch zurück kriegt.

"Nächstes mal" ich lächelte sie an und stand von ihrem Bett auf "ich meld mich bei dir" sagte ich noch und verlies ihr Zimmer.

Vor dem Haus suchte ich erst mal in meiner Jackentasche nach meiner Schachtel. Ich holte mir eine Zigarette raus, zündete sie mir an und lief zum Auto.

Way back home (Justin Bieber FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!